Comicschau
7 vs wild papaplatte reeze edeltalk podcast
Ausschnitt/Zitat aus Vorbereitungsvideo

Papaplattes Freundin wird nicht zu 7 vs. Wild anreisen – das ist der Grund


Diesen Artikel anhören

Nachdem gestern die letzten Aufnahmen vor dem Aufzeichnungsbeginn der dritten Staffel von 7 vs. Wild gemacht worden sind, wird es schon bald mit dem Ernst der vierzehn Tage Wildnis losgehen. Papaplattes Freundin Masha allerdings wird am Ende nicht da sein, um ihn zu beglückwünschen. Wieso das so ist, haben wir hier zusammengefasst.

Die Spannung für 7 vs. Wilds Staffel 3 ist wohl aktuell permanent am Wachsen. Viele Zuschauer fiebern der Ausstrahlung bereits entgegen, wobei die Aufnahme jetzt in den nächsten zwei Wochen erst erfolgt. Unter anderem dabei: Papaplatte und Reeze. Die Freundinnen der beiden jedoch nicht.

Papaplattes Freundin Masha wird am Ende von 7 vs. Wild nicht dabei sein, um ihm zu gratulieren

Normalerweise war es, insbesondere im letzten Jahr, ein Ritual, dass die Teilnehmer von ihren Partnern oder Partnerinnen am Ende der sieben Tage in Empfang genommen werden und sich entsprechend dort wiedersehen und drücken – jedenfalls für die, die das wollen.


Dafür werden die Freundinnen bzw. Freunde kurz vor Ende der Staffel eingeflogen, wenn die Teilnehmer es bis dahin geschafft haben. Selbst wenn Papaplatte es jedoch schafft, wird seine Freundin nicht am Ende der Aufzeichnung auftreten.

Ebenfalls interessant:  Stream Awards 2024, das sind die Gewinner des Abends

Lässt seine Freundin nicht einfliegen: Papaplatte war Aufnahme vom eigenen Podcast “Edeltalk” wichtiger

Der Streamer Kevin Teller aka Papaplatte hat jedoch veranlasst, dass statt seiner Freundin Masha, dessen Beziehung er mit ihr vor wenigen Monaten erstmals öffentlich bekanntgab, die Kollegen für seinen Podcast kommen können. Dort soll dann offenbar stattdessen eine Aufzeichnung von “Edeltalk” erfolgen – und keine Umarmung mit seiner Freundin.

Im Endeffekt findet Papaplatte, wie er in einem Livestream zusammen mit Stegi zugibt, doch, dass das Ganze vielleicht ein wenig unüberlegt war, hält jedoch an der Entscheidung fest und meint, dass es jetzt eben so wäre. Masha hätte ihm bereits im Spaß gesagt, er könne am Ende dann ja einfach “Miguel küssen” statt ihr.


Zwar erwähnt er auch noch, dass er es zumindest versuchen würde, sie trotzdem noch einfliegen zu lassen – die Kapazitäten von 7 vs. Wild waren jedoch schon immer eher klein, damit es nicht zu unnötigen oder unerwarteten Kompilationen kommen konnte. Auch so kurz vor dem Start ist es unwahrscheinlich, dass sich jetzt noch etwas daran machen lässt.

Ebenfalls interessant:  Papaplatte Motor Games: Das sind die Teilnehmer

Ob Masha doch noch geschafft hat, am Ende dabei zu sein, wird wohl erst bei der Ausstrahlung von Oktober bis Dezember zu sehen sein. Erfahren wird man es vielleicht aber schon in der Ausstrahlung der Edeltalk-Folge, die kurz nach den 14 Tagen aufgenommen werden wird.

Avatar-Foto

Redaktion

Redaktion der Comicschau. Mehr Informationen finden sich auf der Seite des Teams.

comicschau abo-750x
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Anzeige

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.

Anzeige