Comicschau
"Captain Underpants 2": Wird es eine Fortsetzung geben? 3
Ausschnitt/Zitat aus Trailer

“Captain Underpants 2”: Wird es eine Fortsetzung geben?


Diesen Artikel anhören

2018 erschien mit „Captain Underpants” bei DreamWorks die Verfilmung einer Buchreihe, die viele auch noch heute begeistertet. Und auch wenn der Film die Zuschauer überzeugen konnte, ist es seit 2018 ruhig um die Filmmarke als solche geworden.

Da stellt man sich natürlich die Frage, ob hinter den Kulissen an einer Fortsetzung gearbeitet wird. Denn Fortsetzungen sind nach jahrelanger Funkstille für DreamWorks nichts Neues, schließlich bekommt der andere animierte Superhelden-Kultfilm Megamind demnächst eine eigene Serie bei dem Streaming Anbieter Peacock.

Captain Underpants Fortsetzung: Darum geht’s im ersten Film

Doch zunächst: Was ist eigentlich Captain Underpants? Captain Underpants ist eine Parodie auf die typische Superheldengeschichte und ähnelt damit, wie bereits erwähnt, in vielerlei Hinsicht dem Film Megamind. Während Megamind jedoch zu einer Zeit erschien, als die Superheldenfilme gerade erst an Popularität gewannen, erschien Captain Underpants zu einer Zeit, als die Filme ihren Höhepunkt bereits erreicht hatten.


Es handelt es sich zudem aber auch um die Verfilmung einer Buchreihe, die in den frühen 2000er Jahren erschienen ist. Darin verfolgen wir die Abenteuer von zwei Schulkindern, die es mithilfe ihrer Fantasie es schaffen, ihren bösen Direktor in den titelgebenden Superhelden, Captain Underpants, zu verwandeln.

Trailer zum Film, Quelle: YouTube

War Captain Underpants erster Film ein Erfolg am Box Office?

Und auch wenn es für DreamWorks nichts Neues ist, ein Buch zu verfilmen, so hat dieser Film doch eine Besonderheit: Denn das Budget für diesen Film war deutlich geringer als bei vielen anderen DreamWorks-Filmen. Mit nur 38 Millionen US-Dollar war das Budget von “Captain Underpants”, dem ersten Film, relativ gering angesetzt. Der Film spielte weltweit jedoch 125 Millionen Dollar ein.

Ebenfalls interessant:  “Schlimmste Zeit meines Lebens”: Reved erzählt auf Twitch über AnniTheDuck

Als Flop würde der Film hingegen damit nicht gelten, da er die goldene Regel “das Dreifache des Budgets oder mehr einspielen” erfolgreich gebrochen hat. Dennoch sieht es nicht so aus, als würde die Titelfigur weitergeführt werden, und dafür gibt es mehrere Gründe. Welche das genau sind, erklären wir hier.


Captain Underpants Fortsetzung: Wie stehen die Chancen?

Zunächst kann man sagen, dass es, auch wenn die Chancen auf eine Kino-Fortsetzung gering sind, technisch gesehen bereits eine Fortsetzung des Films in Form einer Netflix-Serie: Die Abenteuer von Captain Underpants. Ähnlich wie bei einem Film wie Mr. Peabody und Sherman hat also auch diese Marke ein neues Leben auf Netflix gefunden.

Und das sogar ziemlich erfolgreich: Denn mit nicht nur drei Staffeln, einem Spin-off und drei Specials lief die Serie inklusive Spin-off von 2018 bis 2020. Das ist eine Lebensdauer, die für Serien gerade bei Netflix ungewöhnlich ist. Umso erstaunlicher ist es, dass es nach so einem Erfolg als Film und Serie keine Pläne für eine Fortsetzung gibt.

“The Epic Tales of Captain Underpants”, Quelle: YouTube
Ebenfalls interessant:  Top 8: Das sind die besten Cartoons der letzten 15 Jahre

Aber die Gründe scheinen klar zu sein: Denn ursprünglich wurde zwei Jahre nach Erscheinen des Films angekündigt, dass man die Spin-Off-Buchreihe „Dog Man” verfilmen würde. Man konnte dann davon ausgehen, dass man, wenn dieser Film auch an den Kinokassen erfolgreich gewesen wäre, sich entschieden hätte, auch der Captain-Underpants-Reihe weitere Filme zu spendieren.


Ankündigung zum Dog Man Film, Quelle: Twitter

Wieso es wohl kein Captain Underpants 2 geben wird

Doch trotz des Erfolges und einem möglichen Spin-Off stehen die Chancen nicht gut. Denn zum einen gab es bisher keine Neuigkeiten zum Dog Man Spin-Off, zum anderen ist der Autor der beiden Buchreihen in eine Kontroverse geraten.

Die Kontroverse drehte sich dabei um die Buchreihe “The Adventures of Ook and Gluk: Kung-Fu Cavemen from the Future”, die einen stereotypen Asiaten zeigte. Viele kritisierten, dass dies an Rassismus grenze, woraufhin Pilkey sich entschuldigte dafür und sagte, er hätte damit keine böse Absicht gehabt.

Man kann also davon ausgehen, dass diese Kontroverse das Interesse von DreamWorks an einer weiteren Zusammenarbeit mit Pilkey vorerst verringert haben könnte. Das muss zwar nicht unbedingt so sein, DreamWorks und Universal wollen aber womöglich keine Kontroverse auf ihrer Seite auslösen.


Ob es jemals dazu kommen wird, ist eine andere Frage. Unmöglich ist es nicht, immerhin erschien der gestiefelte Kater 2 nach über 10 Jahren. Die fehlenden Neuigkeiten zeigen aber, dass es keine aktuellen Arbeiten an diesem Sequel oder Spin-Off gibt. Und nicht jedes Franchise behält sein Interesse über Jahre hinweg.

Avatar-Foto

Daniel

Schreibt hier vor allem über Popkultur, Dinge aus der Filmbranche und hat bei Marvel, DC und Co. nach wie vor den Durchblick. Experte für Filme und Serien, aber auch interessiert an Memes über ebendiese.

comicschau abo-750x
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Anzeige

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.

Anzeige