Comicschau
twitch moderator werden twitch mod werden tipps
Fotocollage

Twitch Moderator werden – In wenigen Schritten zum Twitch Mod!


Für viele Nutzer auf Twitch ist der Twitch Moderator in gewisser Weise eine Autoritätsperson und gehört oft zu den wichtigsten und bekanntesten Personen im Livestream, immerhin sorgen die Moderatoren für einen sauberen Chat. Beispielsweise BigMac, der wohl bekannteste Moderator auf Twitch in Deutschland, bevor MontanaBlack ihn wegen eines Fehlverhaltens bannte, war sogar berühmter als so mancher anderer Streamer.

Aber das wirft die Frage auf: Wie kann man eigentlich Twitch Moderator werden? Welche Personen kommen hierfür infrage, wie funktioniert Twitch Moderation und was gibt es sonst noch zu beachten? Alles, was zum Twitch Mod werden relevant ist, erfährst du hier.

Twitch Moderator werden: Das sind die Aufgaben eines Moderators auf Twitch

Erst einmal: Twitch Moderatoren sind nicht alle gleich, es gibt, ähnlich wie bei Streamern, große Unterschiede, die nicht nur, aber vor allem durch die Reichweite es Streamers entstehen. Tatsächlich sind Moderatoren bereits oft bei nicht besonders großen Streams mit dabei, hierbei ist der “Modstatus” aber eher eine Art Aufmerksamkeit und Dankbarkeit des Streamers und weniger, weil die Kapazitäten unbedingt notwendig sind.


Twitch Streamer sind allerdings verpflichtet, ihren Chat zu moderieren. Wächst der Livestream also rapide, verliert irgendwann der Streamer – der ja immerhin noch “nebenbei” streamen muss, während er den Chat liest und prüft – den Überblick und ist auf Hilfe angewiesen. Spätestens hier kommen dann die Moderatoren ins Spiel.

Twitch Mods überprüfen den Chat, sichten Nachrichten, timeouten Nutzer oder bannen diese, wenn sie sich nicht benehmen, entsperren Nutzer, wenn diese sich entschuldigen und sorgen dafür, dass die Atmosphäre möglichst wenig toxisch ist und bleibt. Damit gewährleisten sie einen sauberen Chat, jedenfalls ist in den meisten Fällen so und seitens Twitch intendiert.

Wie kann man Twitch Moderator werden?

Eine pauschale Antwort dafür, wie man Twitch-Moderator werden kann, gibt es selbstverständlich nicht, in den wohl meisten Fällen mag es jedoch ein relativ ähnliches Vorgehen sein – denn eine schriftliche Qualifikation, einen Kurs oder gar eine Ausbildung braucht man natürlich nicht.


Ebenfalls interessant:  “Ende einer Ära”: Pokimane verlässt abrupt Twitch und sagt Tschüss

Wichtig ist auch, dass man am besten nicht einfach Moderator werden sollte, weil man gerne irgendwo Moderator wäre, sondern, weil man den Streamer oder die Streamerin gut findet und gerne mithelfen würde.

  1. Finde einen Streamer, dem du stundenlang zuschauen kannst und den du dann besser kennenlernst, am besten, wenn dieser noch relativ unbekannt ist. Du solltest zudem möglichst oft verfügbar sein, wenn dieser streamt, also zum Beispiel abends freihaben, wenn er oder sie gerade online geht.
  2. Knüpfe im Chat Kontakt und tausche dich mit Gleichgesinnten aus, es schadet nicht, auch zu den existierenden Moderatoren im Chat nett zu sein, wenn es schon welche gibt.
  3. Wenn eine ganze Zeit vergangen ist, spricht der Streamer dich vielleicht von selbst an, du erhältst zuerst noch VIP-Status (wenn der Streamer das schon vergeben kann) und du wirst gefragt, ob du dir vorstellen könntest, Moderator zu werden.
  4. Passiert das nicht, kannst du selbst – bestenfalls in einer Situation, in der im Chat gerade viel los ist und das Thema sowieso aufkommt – anbieten, im Chat auszuhelfen und Moderator zu werden.
  5. Mache dann einen möglichst guten und fairen “Job”, indem du den Chat moderierst und verhältnismäßig kommuniziert und ggf. löschst oder bannst. Sprich auch mit dem Streamer oder der Streamerin selbst deine Vorgehensweise ab, um nicht aufzulaufen.

Natürlich gibt es keine Garantie, Moderator zu werden (oder für immer zu bleiben), wer aufmerksam und hilfsbereit ist, steigert natürlich seine Chancen Moderator zu werden. Manchmal vergeben Streamer den Modstatus auch eher an andere Streamer, das ist aber eine sehr persönliche Sache.

Twitch Moderatoren ermöglichen den Chat erst

Man sollte sich als Moderator auf Twitch aber natürlich auch nicht von dem Streamer oder der Streamerin herumschubsen lassen. Wenn der Chat wächst, sind nicht selten gleich mehrere Moderatoren und Moderatorinnen nötig, um die gute Atmosphäre aufrechtzuerhalten. Ein Chat ist natürlich immer nur so gut wie seine Nutzer, heißt, den toxischsten Chat kann auch der beste Moderator nicht einfach von jetzt auf gleich besser zaubern.


Ebenfalls interessant:  Kommentar: Twitch muss endlich die eigene Plattform aufräumen!

Ohne Twitch Moderatoren wäre der Chat vieler großer Streamer aber de facto gar nicht mehr möglich, denn wenn niemand live kontrollieren würde, was passiert, müssten fast alle großen Streamer den Chat ausmachen. Nicht selten entlasten Streamer den Chat auch, indem sie den “Sub Only”-Modus aktivieren, bei dem nur noch Subscriber schreiben können.

Nicht selten sind Moderatoren übrigens die “größten” Fans des Streamers, oder die, die am häufigsten verfügbar sind und zuschauen. Denn natürlich geht es auch viel um Zuverlässigkeit.

Was verdient ein Twitch Moderator?

Auch das “Gehalt” ist eine häufige Frage zu Twitch Moderatoren, an einer anderen Stelle haben wir uns einmal ausführlicher damit beschäftigt. Kurz: Es ist absolut unterschiedlich, wie diese Sache gehandhabt wird. Gerade bei kleineren Streamern ist eine Bezahlung unüblich und meistens gar nicht möglich, weil der Streamer kaum etwas verdient.


Auch Twitch drückt selbst aus, dass Twitch Moderatoren in der Regel nicht bezahlt werden und es per se ein ehrenamtliches Amt ist.

Bei größeren Streamern gibt es jedoch durchaus Unterschiede, während manche ihre Moderatoren nicht bezahlen, geben andere mehrere tausend Euro an Personen ab, die ihnen im Chat helfen. Das sind nicht selten die Moderatoren der ersten Stunde, die es schon vorher kostenlos gemacht haben – denn klar ist, ohne sie wäre der Chat nicht möglich und ja, auch der Stream vielleicht nie so erfolgreich geworden.

Man sollte jedoch niemals für Geld Twitch Moderator werden, denn das lohnt sich nicht und nur die allerwenigsten werden dafür wohl bezahlt. Man sollte es eher als Ehrenamt sehen, bei dem man, wie viele Mods es selbst ausdrücken, “der Community etwas zurückgibt”, von der man selbst Teil ist. Wie so oft, weiß man dabei meist nicht, wohin einen das dann noch alles bringen kann.


Avatar-Foto

Bastian

Gründer und Autor. Experte für Memes, Internetkultur mit Stars und Social Media, dabei aber auch interessiert an Kino, Filmkultur & Animationsfilmen und anderem. Manchmal sarkastisch, kreativ und Gelegenheitskritiker.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Anzeige

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.

Anzeige