Comicschau
mario elefant erinnert an benjamin blümchen elefant
Grafik: Nintendo

Super Mario Wonder macht Mario zum Elefanten – und erinnert an Benjamin Blümchen


Bei der neuesten Nintendo Direct sieht man Hauptcharakter Mario auch als Elefant, der viele ein wenig an Benjamin Blümchen erinnert – und zwar im schon bald erscheinenden Videospiel “Super Mario Bros. Wonder“, das noch Oktober dieses Jahres herauskommen soll. Worum geht es genau? Und was hat es mit dem Mario Elefanten auf sich?

In der Nintendo Direct gestern wurde unter anderem neben zum Beispiel einem neuen Pokemon Detective Pikachu-Spiels, einem Super Mario RPG und einem Luigis Mansion 2-Remake für die Nintendo Switch ein neues 3D Super Mario angekündigt, das bereits bald erscheinen soll. Hierhin kann man auch sehen, wie Mario sich verwandelt – eine Eigenschaft, die man bereits aus Mario Odyssey kennt, das sich nach wie vor lohnt.

Mario verwandelt sich in Elefanten, der viele an Benjamin Blümchen erinnert

Wie man im nur wenige Minuten langen Trailer bereits sehen kann, hat das neue Spiel nicht nur einen ganz neuen Artstyle, es soll auch schon in gerade einmal vier Monaten erscheinen – am 21. Oktober 2023.


Neben dem neuen Artstyle und neuen Welten, die aber immer noch ein wenig an die Klassiker erinnern, sieht man aber vor allem eins: Mario kann sich scheinbar verwandeln. Das ist etwas, was man von Nintendo in der Form bei 3D-Spielen schon kennt, immerhin gab es diese Art und Weise der Anpassung bereits in Mario Odyssey und zuletzt in “Kirby und das vergessene Land“.

Ebenfalls interessant:  Wegen Mario Wonder-Leaks: Nintendo sperrt rigoros Let’s Plays

Aufgrund seiner Statur und seiner Mütze erinnert Mario aber vermutlich relativ unfreiwillig vor allem hierzulande an den berühmten Star Benjamin Blümchen, der gerade in den deutschsprachigen Ländern spätestens seit den späten 80er-Jahren eine Berühmtheit ist.

Absichtliche Übereinstimmung wahrscheinlich eher unabsichtlich

Auch wenn die Ähnlichkeit recht verblüffend ist und vielen Nutzern direkt beim ersten Ansehen und spätestens bei den ersten Posts mit der Szene auf Twitter und Co. aufgefallen ist, dürfte sie keinesfalls absichtlich gewesen sein – denn zwar ist Benjamin hierzulande recht bekannt, in den USA oder Japan hält sich seine Popularität jedoch eher in Grenzen.


Dass man also absichtlich große Ähnlichkeit zwischen dem Elefant-Mario und Benjamin hergestellt hat, kann relativ gut ausgeschlossen werden.

“Ich bin nicht Eugene Krabs… ich bin… ich bin Benjamin Blümchen”, Quelle: Twitter

Gerade wegen diesen unabsichtlichen Übereinstimmungen wurde Mario in dieser Form jedoch sehr schnell in der deutschen Community zum Meme, was dem Erfolg des Spiels hierzulande wohl kaum Abbruch tun wird, eher im Gegenteil.

Das letzte originale Mario 2D-Spiel erschien im Übrigen 2019 mit “Super Mario Maker 2”, davor das letzte “richtige” mit “New Super Mario Bros. U” und “New Super Luigi U” 2012 und 2013. Seitdem war es lange still um eine richtige Fortsetzung der Reihe, die jetzt jedoch noch dieses Jahr weitergehen soll. Bereits ab dem 21. Oktober 2023 soll das Spiel auf der Nintendo Switch spielbar sein.


Ebenfalls interessant:  “Epic Mickey Rebrushed”: Remake soll noch dieses Jahr erscheinen

Inwiefern Verwandlungen wie in einen Elefanten dann großer Teil des Spiels sein werden, wird die Zukunft zeigen müssen. Mario als unterschiedliche Tiere, ob jetzt Elefant oder andere, dürfte jedoch ein lustiges Gimmick werden und die 2D-Reihe auf den gleichen Stand wie den der 3D-Ableger bringen.

Avatar-Foto

Bastian

Gründer und Autor. Experte für Memes, Internetkultur mit Stars und Social Media, dabei aber auch interessiert an Kino, Filmkultur & Animationsfilmen und anderem. Manchmal sarkastisch, kreativ und Gelegenheitskritiker.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Anzeige

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.

Anzeige