Comicschau
shurjoka anwalt kuchentv mandat
Fotocollage mit Zitat/Screenshot aus Tweet

Anwälte von Shurjoka legen Mandat nieder: Wie geht es jetzt weiter?


In der Sache Shurjoka gegen KuchenTV ist nun eine Entwicklung eingetreten, die man so wohl kaum erwartet hätte: Die Anwälte von Shurjoka haben das Mandat niedergelegt, wie KuchenTV heute selbst mitteilte. Einige Tage zuvor hatte ein von vielen als recht kurios wahrgenommenes Anwaltsschreiben für Aufsehen gesorgt.

Eigentlich hatte Shurjoka gegen KuchenTV klagen wollen, nachdem dieser sie unter anderem als “extremistisch” bezeichnet hatte. Dazu wird es wohl vorerst nicht kommen, wie es jetzt aussieht, denn sie muss sich erst einmal neue Anwälte besorgen.

Im Streit mit KuchenTV: Shurjokas Anwälte legen ihr Mandat nieder

Aufgrund von “Konfliktpotenzials” hätten Shurjokas Anwälte das Mandat niederlegt, schrieb KuchenTV auf YouTube in einem angepinnten Kommentar, den er auch nochmal auf Twitter postete. Das heißt konkret, dass die Streamerin, die sich mit ihm schon seit einigen Monaten eine herbe Auseinandersetzung online bietet, vorerst nicht durch ihre bisherigen Anwälte vertreten werden wird.


Aktuell legt Shurjoka bi zum 24. Juli aufgrund der Auseinandersetzung mit Scurrows, wie gemeinhin vermutet wird, eine Streaming-Pause ein. Danach wird sie wieder streamen und sich wahrscheinlich auch wieder eher äußern. Ihr Twitter-Profil ist bereits seit einiger Zeit auf privat geschaltet, Neuigkeiten teilt sie aktuell vor allem auf ihrem eigenen Discord-Server mit.

Ebenfalls interessant:  Tobias Huch verklagt Freiraumreh, Freundin von Shurjoka

Wo genau “Konfliktpotenzial” besteht, ging bisher jedoch aus keiner der Äußerungen hervor. Umso unsicherer ist, was der genaue Grund für das Niederlegen des Mandats ist. Der Journalist und YouTuber Tobias Huch indes vermutet in einem seiner Videos, dass Dinge wie hier eher selten passieren und meint, das würde eher wie eine “Ausrede” klingen.

Auch interessant: Mittlerweile hat sich die Streamerin HoneyPuu, die ebenfalls schon Berührungspunkte mit der Bubble gehabt hat, zu den Vorfällen geäußert und fand dabei relativ klare Worte.


Er persönlich vermute, dass die “Anwälte zu Shurjoka nicht durchdringen” und diese deshalb das Mandat niederlegen würden, weil die Mandantin vielleicht nicht mit sich reden ließe.

Wie das Verfahren gegen KuchenTV weitergeht, ist erst einmal unklar

Bisher ist damit vor allem unsicher, wie es im aktuellen Fall nun weitergehen wird. Sehr wahrscheinlich ist, dass Shurjoka in den kommenden Tagen eine andere Kanzlei aufsuchen wird, die sich um die Sache kümmern soll. Bereits zuvor hatte man sich immerhin auf Twitter lustig darüber gemacht, das Schreiben des Anwalts wäre angeblich nicht wirklich so, wie man es erwartet hätte.

Ebenfalls interessant:  Vorerst Ende: Shurjoka löscht ihren Twitter-Account

Aufgeführt wurde darin unter anderem, Shurjoka stehe für “offenen Diskurs und faires Verhalten, anderenfalls hätte sie beispielsweise den deutschen Computerspielepreis gar nicht erst erhalten”. In der Netzgemeinde wurde darüber viel gespottet, gerade auf Twitter gab es viele Reaktionen.


Laut Aussage gegenüber dem Anwalt von KuchenTV soll es aber schon bald einen neuen Anwalt geben, der das Verfahren dann weiterführt.

Avatar-Foto

Redaktion

Redaktion der Comicschau. Mehr Informationen finden sich auf der Seite des Teams.

comicschau abo-750x
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Anzeige

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.

Anzeige