Comicschau
shurjoka
Ausschnitt/Zitat aus Video

“Mein größter Fehler war Spandau”: Shurjoka mit Vorwürfen gegen HandOfBlood


Diesen Artikel anhören

Nachdem zuletzt Mahluna von einer “sektenhaften Freundesgruppe” in Berlin-Spandau erzählt hatte, und die Zeit als sehr schlimm beschrieb, meldet sich nun jemand Unerwartetes zu Wort. Auch Shurjoka schrieb auf Twitter, Spandau sei der größte Fehler gewesen. Auf Instagram lud sie ebenfalls noch ein paar Storys dazu hoch – löschte diese aber kurz danach wieder.

Es geht vor allem um HandOfBlood, um den sich die Gruppe in Spandau scheinbar vor allem zu drehen scheint. Erst letztens war die Kritik groß, nachdem er sich mit MontanaBlack versöhnlich zeigte, obwohl er diesen jahrelang kritisiert hatte.

Shurjoka kritisiert HandOfBlood scharf, “Mein größter Fehler war Spandau”

Seitdem HandOfBlood Shurjoka in einem Interview mit dem SPIEGEL in der Antwort auf eine Frage ebenfalls kritisierte und die Art des Diskurses zwischen ihr, KuchenTV und ein paar anderen als “destruktiv” bewertete, twitterte Shurjoka mehrfach über Spandau und ihre Beziehung zu HandOfBlood. Sie fühlt sich in den Rücken gefallen.


"Mein größter Fehler war Spandau": Shurjoka mit Vorwürfen gegen HandOfBlood 13
Ausschnitt/Zitat von Twitter/X

Auf Instagram erzählte sie, sie hätte sich damals zuerst an HandOfBlood gewandt. Und dieser hätte ihr geraten, sich zu den Vorwürfen und Videos nicht zu äußern, was sie dann auch monatelang nicht gemacht habe.

Ebenfalls interessant:  Warum weint Vince McMahon? – Meme & Trend erklärt (Herkunft & Bedeutung)

Offenbar scheint sie das im Nachhinein für einen Fehler zu halten, zu dem sie gedrängt worden sei. In weiteren Tweets rät sie anderen Frauen, nicht nach Spandau zu gehen. Sie würden es “bereuen”. Genauere Aussagen dazu trifft sie nicht.

"Mein größter Fehler war Spandau": Shurjoka mit Vorwürfen gegen HandOfBlood 14
Ausschnitt/Zitat von Twitter/X

Verzwickte Lage: Zwei Seiten gegeneinander

Shurjoka beklagt seit einigen Monaten eine “Hetzkampagne”, die gegen sie laufen würde. Tatsächlich publizieren KuchenTV und andere Kanäle bereits seit jetzt über einem Jahr regelmäßig Videos über sie, in denen sie teilweise auch mit Clownsnase gezeigt wird. Sie werfen ihr allerdings vor, durch ihre Aussagen bewusst provozieren zu wollen. Auch Shurjoka griff in ihren Livestreams immer wieder andere Influencer für ihre Aussagen an, zum Beispiel die YouTuberin Alicia Joe.


Relativ schnell bildeten sich deshalb Blocks, die entweder zu Shurjoka halten oder zur Gruppe rund um KuchenTV, Scurrows und MontanaBlack. Im letzten Jahr hatte Shurjoka Scurrows vorgeworfen, sie 2017 belästigt zu haben – dieser meldete sich daraufhin mit einem Video davon, das das Gegenteil beweisen sollte.

Bis jetzt scheint die Auseinandersetzung noch kein Ende gefunden zu haben. Immer wieder thematisieren sich die Betroffenen gegenseitig, und reagieren dann jeweils wiederum erneut darauf. Teilweise schien es zwischenzeitlich so, als sei der Streit vorbei – bis dann wieder jemand aus den Gruppen nachlegte.

Ebenfalls interessant:  Rockstar Games veröffentlicht GTA 6-Trailer jetzt schon
Avatar-Foto

Redaktion

Redaktion der Comicschau. Mehr Informationen finden sich auf der Seite des Teams.

comicschau abo-750x
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Nach Beliebtheit
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Anzeige

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.

Anzeige