Comicschau
mahluna spandauer bubble kritik twitter sekte
Fotocollage aus Ausschnitt/Zitat

“Sektenhafte Gruppe”: Mahluna über Spandauer Bubble & HandOfBlood


Diesen Artikel anhören

Recht unerwartet äußerte sich vor Kurzem die Streamerin Mahluna, die in den letzten Jahren recht bekannt geworden war durch ihre Livestreams auf Twitch, aber auch durch Videos, über eine “sektenhafte Freundesgruppe”. In diese sei sie vor ein paar Jahren hineingeraten und am Ende unschön abserviert worden.

Relativ schnell schlossen viele Nutzer den Bogen zur Spandauer Bubble, also einer Gruppe von Streamerinnen und Streamern in Berlin-Spandau. Denn vor ein paar Jahren befand sich auch Mahluna dort und war mit einigen Gesichtern aus besagter Bubble öfter zu sehen. Auch der Name HandOfBlood fiel oft, der sich anschließend dann sogar noch einmal selbst dazu äußerte. Was ist passiert?

Mahluna redet über “sektenhafte Freundesgruppe”, als sie noch in Berlin-Spandau lebte

Auf Twitter/X schrieb Mahluna, sie sei mal in eine “sektenhafte Freundesgruppe hereingeraten”, aus der man “jeden rausgecancelt” hätte, der “auch nur ansatzweise was mit Leuten gemacht hat, die nicht ihrem Weltbild entsprachen”.


"Sektenhafte Gruppe": Mahluna über Spandauer Bubble & HandOfBlood 3
Quelle: Twitter/X

Nebenbei kritisierte sie, dass der “Anführer dieser Freundesgruppe” nun “für Aufmerksamkeit” mit genau den besagten Leuten abhängen würde. Wie sie später mit einem neuen Tweet beifügte, hätte auch eine Firma Influencern davon abgeraten, mit ihr Inhalte zu produzieren, weil sie problematisch sei.

Ebenfalls interessant:  Jetzt ist sogar MontanaBlack mit dem Anzeigenhauptmeister unterwegs
"Sektenhafte Gruppe": Mahluna über Spandauer Bubble & HandOfBlood 4
Quelle: Twitter/X

Grund für das Abstoßen ihrer Person – das sie als hart beschrieb, da sie kurz davor noch eine Trennung durchgemacht hatte und nun isoliert in Berlin war – soll lediglich ein einziger Tweet gewesen sein. Das Ganze soll sich um Neujahr 2021 ereignet haben.

Twitter-User wissen recht schnell, wer mutmaßlich damit gemeint gewesen ist

Es dauerte nicht lange, bis die ersten eins und eins zusammenzählten und darauf kamen, dass es sich bei diesen Leuten mutmaßlich um die Spandauer Bubble rund um die Influencer wie HandOfBlood, Shurjoka, Kalle und so weiter handeln muss. In “HandOfBlood” wurde auch schnell der Anführer gesehen. Sowohl auf Twitter, als auch später auf Reddit wurde dann über die recht vagen, aber deutlichen Aussagen spekuliert.


"Sektenhafte Gruppe": Mahluna über Spandauer Bubble & HandOfBlood 5
Quelle: Twitter/X

Mahluna selbst zog sich einige Stunden später wieder ein wenig zurück, nachdem ihre Tweets mehrere hunderttausend Aufrufe und mehrere tausend Likes erhalten hatten. Sie würde sich lieber mehr auf ihr Privatleben konzentrieren, da es “höherer Prioritäten” habe als “irgendein Vorfall von vor Jahren”. Die Sache hätte trotzdem “mal raus” gemusst.

Ebenfalls interessant:  Neues Getränk: HandOfBlood bringt “Knabe Malz” auf den Markt

HandOfBlood äußert sich in Livestream zur Mahluna-Situation

Nach den Tweets äußerte sich dann jedoch auch HandOfBlood in einem seiner neuen Livestreams zu den Aussagen und stellte noch einmal selbst klar, dass es darin wohl um ihn gegangen sei. Nicht gut, so sagt er, fand er jedoch, dass sie die Firma in diesem Kontext erwähnt hätte. Auch die Bezeichnung als “Sekte” sei einfach falsch. Mahluna habe ihm aber leidgetan, als er darüber nachdachte, wie sie sich gefühlt haben muss.

Er will jedoch mit Mahluna noch einmal privat sprechen, da es um diese Zeit herum wohl zu Streitigkeiten zwischen ihr und ihm gekommen sei. Die beiden würden das Ganze nun aber privat klären, er wolle sich dazu in den sozialen Netzwerken deshalb erst einmal nicht äußern.


Avatar-Foto

Redaktion

Redaktion der Comicschau. Mehr Informationen finden sich auf der Seite des Teams.

comicschau abo-750x
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Anzeige

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.

Anzeige