Comicschau
elemental disney pixar
© Walt Disney Pixar

Disney Pixar: Elemental wird nächster Flop nach Turning Red und Lightyear


Diesen Artikel anhören

Es sind keine blumigen Zeiten für Disney Pixar. Mit “Elemental” hat Pixar, wie es aktuell aussieht, einen erneuten Flop herausgebracht. Dabei feiert Disney in diesem Jahr 100-jähriges Jubiläum und anfangs hatte es noch recht gut ausgesehen für den neuen Animationsfilm aus dem Hause Toy Story, Wall-E und Ratatouille.

Spätestens seit der Pandemie tut sich das wohl berühmteste Disney-Animationsstudio besonders schwer, kaum ein Film schlägt noch ein, angeschaut werden die meisten nur noch bei der hauseigenen Streaming-Plattform Disney Plus – wenn überhaupt.

Elemental Flop: Im Kino läuft es bei Pixar aktuell nicht rund

Wie die Berichte über die Einnahmen von Elemental in den ersten Tagen nun immer mehr zeigen, dürfte Elemental der nächste Flop für das Animationsstudio werden. Bereits vor einigen Tagen hatten wir das Thema um die Probleme bei Pixar schon thematisiert, denn das Studio muss sich zunehmend auch Kritik gefallen lassen. Jetzt spitzt die Sache sich weiter zu.


Schon vor wenigen Wochen hatte Pixar etwa 75 Mitarbeiter entlassen, mutmaßlich im Zusammenhang mit dem Lightyear Flop im letzten Jahr. Sollte Elemental ebenfalls ein “Millionengrab” werden, wovon PCGames aktuell spricht, könnte das Grund für eine erneute Kündigungswelle sein.

Ebenfalls interessant:  Knüller bei Disney: Könnte dieses Franchise einen eigenen Film bekommen?
Elemental Trailer, Quelle: YouTube

Zwar wird Elemental wahrscheinlich kein ähnlich gefloppter Film wie “Turning Red” (hierzulande “Rot”), trotzdem dürfte er nicht sein Budget von über 200 Millionen Dollar wieder einspielen, geschweige denn das nötige Extrageld, um die anderen Kosten wieder hereinzuholen und als gewinnreicher Film zu gelten.

Natürlich kann es in den nächsten Wochen immer noch zu einem Ansturm aufs Kino für Elemental kommen, ob man das allerdings für sonderlich realistisch halten sollte, bleibt jedem selbst überlassen.


Zwar ist Disney durchaus dafür bekannt, auch aus schlechten Zeiten wieder schnell in gute zu treten, trotzdem ist die Misere von Pixar nun schon länger, als man von dem Studio gewohnt ist. Vielleicht auch deshalb wurde Anfang des Jahres mit “Toy Story 5” ein relativ sicherer Garant für eine gute Besucherquote angekündigt, schließlich blickt man bei Pixar eigentlich auf eine Erfolgsgeschichte an Animationsfilmen zurück.

Avatar-Foto

Bastian

Gründer und Autor. Experte für Memes, Internetkultur mit Stars und Social Media, dabei aber auch interessiert an Kino, Filmkultur & Animationsfilmen und anderem. Manchmal sarkastisch, kreativ und Gelegenheitskritiker.

comicschau abo-750x
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Anzeige

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.

Anzeige