Comicschau
mickey's mouse trap horror kritik film public domain
Zitat/Screenshot aus Trailer

Mickey’s Mouse Trap: Wieso Public Domain nicht immer eine gute Sache ist


Keine 24 Stunden nachdem Steamboat Willie gemeinfrei geworden ist, wurde bereits der erste Film basierend auf dem alten Micky, nämlich “Mickey’s Mouse Trap” angekündigt. Übrigens nicht nur das, sondern schon etwas früher auch ein Videospiel, das darauf basieren soll.

Es ist eigentlich kein Wunder, dass die Film- und Videospielwelt sich darauf vorbereitet hat, die wohl größte Animationsikone der Welt so schnell es geht in einen Film zu bringen und selbst zu vermarkten. Es warten immerhin hohe Gewinne, da solche Horrorfilme oft billig gemacht werden können und dann weitaus höhere Summen einspielen.

Viel Geld verdienen mit bekannten Marken und wenig Aufwand

Vor einigen Jahren wurde auch Winnie Pooh Public Domain. Der Film “Winnie The Pooh: Blood and Honey” wurde daraufhin erstellt und kostete in der Produktion lediglich 100.000 Dollar. Am Ende konnte er jedoch über fünf Millionen Dollar einspielen. Das ist eine ordentliche Rendite.


Bereits im März 2024 soll dann “Mickey’s Mouse Trap” (Micky’s Mausefalle) erscheinen, der an diese “Erfolgsformel” anknüpft. Bekannte IPs in Horrorfilme stecken und schauen, was passiert. Meistens haben die unabhängigen Produzenten aber kaum das nötige Geld. Der Trap-Film sieht zumindest im Trailer einigermaßen professionell aus, aber dieser Eindruck kann sehr schnell täuschen.

Ebenfalls interessant:  Disneys Oben 2: Wird es eine Fortsetzung des Films geben?

Und am Ende kommt bei Filmen wie Blood and Honey oder Mickey’s Mouse Trap meistens nur Mist heraus

Und das sieht man dann oft auch, sobald die Filme erscheinen. Der Winnie Pooh-Movie soll jetzt sogar bald eine Fortsetzung bekommen, dabei ist der erste Teil bei den Zuschauern komplett durchgefallen. Auf Rotten Tomatoes geben die Kritiker ihm drei von 100 möglichen Punkten, das Publikum 50 Prozent, auf Google hat er jedoch bei den Nutzerbewertungen nur 1,5 Sterne.

Mickey’s Mouse Trap Trailer

Wenn es nicht zu einer absoluten Überraschung kommt, dürfte das bei Mickey’s Mouse Trap genau gleich enden. Man stürzt sich auf IPs, bei denen man mit minimalem Aufwand möglichst viel Profit machen kann und hat meistens nicht einmal ein ordentliches Drehbuch.


In gewisser Weise kann man das bereits jetzt erwarten, trotzdem freuen sich viele Zuschauer wohl tatsächlich auf den neuen Film. Dabei fallen sie jedoch darauf herein, dass gute Filme durch das Urheberrecht verhindert worden wären – das ist jedoch in 99 Prozent der Fälle nicht die Realität. Und relativ wahrscheinlich wird man das in einigen Monaten erneut erwiesen bekommen.

Ebenfalls interessant:  Disney Pixar in der Kritik: Verliert Pixar aktuell seinen guten Ruf?
Avatar-Foto

Bastian

Gründer und Autor. Experte für Memes, Internetkultur mit Stars und Social Media, dabei aber auch interessiert an Kino, Filmkultur & Animationsfilmen und anderem. Manchmal sarkastisch, kreativ und Gelegenheitskritiker.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Anzeige

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.

Anzeige