Comicschau
Was sind Creepypasta Re-Takes? - YouTube-Trend erklärt 9
Ausschnitt/Zitat aus Video

Was sind Creepypasta Re-Takes? – YouTube-Trend erklärt


Diesen Artikel anhören

Creepypastas sind heute aus dem Internet nicht mehr wegzudenken, verschwanden aber nach ihrem gigantischen Hype Anfang der 2010er-Jahre in der Irrelevanz. Doch nun feiern sie ein kleines Comeback in Form des Creepypasta Re-Take-Trends auf YouTube.

Aber was genau ist das? Woher kommt der Trend und warum macht er den Namen Creepypastas wieder aktuell? Das erklären wir hier.

Was sind Creepypasta Re-Takes? (Herkunft, Bedeutung, Definition)

Aber worum geht es beim Creepypasta Re-Takes Trend? Dazu muss man erst einmal definieren, was eine Creepypasta ist. Wir verweisen an dieser Stelle auf einen Artikel aus dem letzten Jahr, der das Thema genauer erklärt.


Doch was genau ist genau ein Creepypasta Re-Take? Vereinfacht gesagt, handelt es sich dabei um die Neuinterpretation klassischer Creepypastas wie Red Mist von SpongeBob Schwammkopf oder der vielen “.exe”-Geschichten.

In dieser Form macht man einen neuen „Take“, auch Re-Take genannt. Das ist dabei vergleichbar mit Remakes und Reboots, die in der Filmindustrie mehr als üblich sind. Ein besonderes Merkmal bei einem Re-Take ist der melancholische Grundton.

Ein Beispiel für solche Re-Takes, Quelle: YouTube
Ebenfalls interessant:  Doch keine MaiLab-Partei, alles nur Promo

Es ist auch üblich, diesen Re-Take deutlich gruseliger als das Original zu inszenieren, dabei ist die Art und Weise anders. Sei es nun am Ende des Re-Takes mit etwas mehr Kontext zum Fund der verfluchten DVD/VHS oder beispielsweise die verlorene Episode gruseliger oder schlichter zu gestalten, weg vom hyperrealistischen Blut hin zu mehr atmosphärischem Horror.


Woher kommt die Faszination und das Interesse am Re-Take-Trend?

Aber woher genau kommt der Trend? Hier spielt Nostalgie eine große Rolle. Denn viele der Content Creators, die mittlerweile diese Re-Takes machen, sind mit den originalen Creepypasta-Geschichten aufgewachsen. Und da die Möglichkeiten ein Video zu bearbeiten heutzutage deutlich einfacher sind als noch vor ein paar Jahren, haben sich viele dazu entschlossen den Geschichten einen neuen Anstrich zu verpassen und ihnen somit deutlich mehr Grusel einzuhauchen.

Es gibt aber auch andere Gründe, warum sich dieser Trend gerade jetzt entwickelt. So kann man auch sagen, dass der Trend vor allem durch die zahlreichen Ranking-Videos des YouTubers PigPigGamer, der Creepypasta Video Remakes rankt, an Popularität gewonnen hat.

Und auch wenn die Anzahl der Re-Takes in den früheren Rankings zu Beginn dieser Videoreihe gering waren, kann man nun vor allem an den letzten Videos gut erkennen, wie gigantisch die Anzahl der Re-Takes gewachsen ist.


Ebenfalls interessant:  “Bisschen Gänsehaut”: YouTuber Huebi erreicht 200.000 Abonnenten
Ein Beispiel für eins seiner Rankings, Quelle: YouTube

Aber nicht nur die Ranking-Videos haben diesen Trend populär gemacht, sondern auch der Content Creator VibingLeafs. Dieser hat mit seinem Red Mist Re-Take für Aufsehen gesorgt. Nach dem Erfolg dieses Re-Takes folgten weitere, wie um Beispiel Mouse.avi. So wuchs das Interesse um ihn herum und weitere YouTuber und Content Creators zogen nach, wodurch sich dieser Trend entwickelte.

Red Mist Re-Take

Creepypasta Re-Takes: Ein neues Leben für die Creepypasta-Szene

Im letzten Artikel zu diesem Thema haben wir bereits erwähnt, dass die Creepypasta-Szene ihre besten Tage hinter sich zu haben scheint. Aber jetzt, dank dieses Trends, kann man vom genauen Gegenteil sprechen. Durch den Re-Take Trend ist neues Leben in die fast inaktive Szene gekommen.

Und auch das Interesse an einfachen Creepypastas an sich ist wieder deutlich größer geworden, schließlich kann man durch Re-Takes auch eher schwächeren Geschichten neues und zum Teil deutlich gruseligeres Leben einhauchen. Wie weit sich dieser Trend ausbreiten wird, bleibt abzuwarten, bisher ist er in den USA sehr beliebt, wann es in Deutschland so richtig losgeht, wird sich zeigen.


Avatar-Foto

Daniel

Schreibt hier vor allem über Popkultur, Dinge aus der Filmbranche und hat bei Marvel, DC und Co. nach wie vor den Durchblick. Experte für Filme und Serien, aber auch interessiert an Memes über ebendiese.

comicschau abo-750x
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Anzeige

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.

Anzeige