COMICSCHAU
YouTube in den Sommerferien anfangen - Ist das eine gute Idee? 1

YouTube in den Sommerferien anfangen – Ist das eine gute Idee?

Viele warten auf den perfekten Moment, um ihren eigenen YouTube-Kanal zu starten. Einige suchen sich hierfür einen Termin in den Sommerferien aus, um möglichst viel Zeit zu Anfang investieren zu können in das neue Hobby und dann auch durchziehen zu können. Doch ist es wirklich eine gute Idee YouTube in den Sommerferien zu starten oder sollte man nicht lieber doch einen anderen Zeitpunkt aussuchen?

Generell ist es natürlich eine Frage, die jeder für sich selbst beantworten muss. Aber es gibt definitiv Anhaltspunkte, die man nicht außer Acht lassen sollte. Dafür muss man sich erst einmal die Grundbedingungen anschauen, die vorausgesetzt sind, wenn Sommer ist. Ein Kanal über den Sommer sollte aber natürlich auch im Sommer Videos machen, so viel sollte zu Anfang klar sein.

Im Sommer sind normalerweise am wenigstens Zuschauer da

Ein Faktor ist dabei auf jeden Fall, dass der Sommer, was die Zahl an Zuschauern angeht, der enttäuschende ist. Viele fahren in Urlaub, gehen raus oder machen etwas anderes – kurzum: es wird weniger YouTube konsumiert. Entsprechend gibt es dann z. B. auch weniger News im YouTube oder Twitch-Bereich, was wir ja auch merken. Generell sinken die Zuschauerzahlen aber über diese Zeit auf Tiefpunkte. Das ändert sich dann meist ab September wieder und spätestens im Oktober, wenn langsam die Herbst- und dann Winter-Saison anfängt. Denn bekanntlich schauen im November/Dezember die Meisten zu, weil alle zu Hause sind.

Der Grund ist hier recht simpel, warum es sich deshalb nicht empfiehlt: Man demotiviert sich am Ende nur selbst. Denn gerade am Anfang ist es nicht einfach wirklich einen Grund zu finden und dann anzufangen, wenn man potenziell am wenigsten erreicht, das ist vielleicht nicht ganz empfehlenswert. Andererseits gibt es dann natürlich auch einige YouTuber, die etwas inaktiver werden, weil es sich nicht lohnt – diese Zuschauer haben dann also, wenn sie noch da sind, potenziell mehr Zeit für andere Content Creators. Die Frage ist dabei aber natürlich, ob und wie man sie erreicht. Ein Weg hierfür sind natürlich immer gute Thumbnails – wie das geht, haben wir hier erklärt.

Warum warten, wenn man auch direkt anfangen kann?

Ein Argument, dass man definitiv auch aufbringen sollte, ist, dass jedes unnötige Warten dafür sorgt, dass man es vor sich herschiebt. Wer anfangen will, sollte es grundsätzlich immer sofort machen – denn worauf wartet man schon? Wenn man sich jetzt wohlfühlt mit dem, was man bieten könnte oder einfach mal herumprobieren will, einfach direkt loslegen. Einen perfekten Moment gibt es nämlich, gerade zu Anfang, nie.

Entsprechend unsinnig ist es deshalb sich Ziele zu stecken, die in weiter Ferne liegen. Und wenn jetzt gerade konkret Sommerferien sind, und einem anfänglich eher kleinere Zahlen egal sind, einfach jetzt schon anfangen.

Der Faktor “Dann habe ich die meiste Zeit”

Auch die Begründung, dass man in den Sommerferien die meiste Zeit hat, muss ich hier mal debunken. Denn wer plant denn einen Kanal nur während der Sommerferien zu betreiben? Richtig. Niemand. Man will auch danach weiter machen. Und entsprechend sollte man sich seine Zeit so einteilen, dass man konstant Zeit hat, soweit es geht, und nicht auf irgendwelche Ferien angewiesen ist, um einen eigenen Kanal zu starten oder zu betreiben.

Natürlich können Ferien eine gute Zeit sein, um sich ein Konzept auszudenken oder ein Schnittprogramm zu lernen – schließlich spart das dann wieder Zeit auf der anderen Seite, wenn der Kanal erst einmal am Laufen ist. Aber grundsätzlich mit der Einstellung “Ich will das nur machen, wenn ich fast den ganzen Tag freihabe” daranzugehen, halte ich für falsch. Denn auf dieser Basis kann man später dann ja wieder nichts machen, wenn wieder neue Belastungen dazu gekommen sind. Hier liegt es aber viel mehr an einem selbst, dass man diesen Punkt einsieht, da sehr Viele so denken und es einfach nicht sonderlich weit gedacht ist.

Entsprechend auf die Frage hin: Sollte man in den Sommerferien mit YouTube anfangen? Definitiv, wenn man es ab da plant. Wenn man sich diesen Gedanken aber z. B. im Februar fasst, sollte man viel eher die Überlegung machen: “Sollte ich jetzt anfangen und im Sommer einfach noch einmal fester an meinen Skills arbeiten, die ich für das Hobby aufbringe?”. Übrigens ist es auch unsinnig dann in den Sommerferien mehr Videos zu machen, stattdessen sollte man eher weniger (aber regelmäßige) Videos mit mehr Qualität erstellen – denn darauf kommt es am Ende des Tages eher an.

Bastbra

Seriöser als die Existenz von Bielefeld, Sarkasmusgottheit und Gelegenheitskritiker

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
meiste Bewertungen
neueste älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Spectaculus

Witzigerweise habe ich meine ersten Videos, glaube ich, auch im Sommer hochgeladen. Da die auch jetzt kaum jemand gesehen hat, ist es aber wohl auch unerheblich 😶

Random Joke

Als ich jemand der es selbst mit YouTube begonnen hat in der Zeit kann ich euch nur definitiv zustimmen, da sollte man lieber sich einem anderen Zeitpunkt aussuchen.
Aber naja war ein interessantes Experiment von meiner Seite aus, dass ab diesen Zeitpunkt zumachen

Bastbra

Seriöser als die Existenz von Bielefeld, Sarkasmusgottheit und Gelegenheitskritiker

Anzeige