COMICSCHAU
twitch glücksspiel verbot verbietet gambling
Fotocollage

Twitch verbietet Glücksspiel auf Plattform, Slots verbannt

Anzeigen
Twitch verbietet Glücksspiel auf Plattform, Slots verbannt 11 Listen to this article

Nachdem es in den letzten Wochen heiß zuging um das Thema Glücksspiel auf Twitch, hat die Plattform nun die Bremse gezogen. Mit einem Twitch Statement verkündet man jetzt, aktiv Schritte gegen Glücksspiel zu ergreifen und die Inhalte zukünftig von der Plattform zu verbannen. Was das konkret heißt, haben wir hier erklärt.

Bereits zuvor kann man aber sagen, dass es sich hierbei um einen Schritt handelt, den wohl die wenigsten von Twitch erwartet hätten. Bereits seit Monaten, wenn nicht Jahren, war das Thema vonseiten der Plattform tot geschwiegen worden, während Creators mit Deals Millionen verdienen konnten und somit ihre oft jungen Fans in die Gefahren einer Glücksspielsucht brachten.

Anzeigen

Erst zuletzt war ein Streamer sogar dafür an die Öffentlichkeit gegangen, dass er Geld von seinen Subs, Mods und Streamingkollegen erbettelt hatte, um seine eigene Glücksspielsucht zu befriedigen. Bereits zuvor hatten Millionen-Deals Creator aufgerüttelt und dafür gesorgt, dass das Thema immer brisanter wurde. Auch im deutschen Raum gab es Creators wie Orangemorange, die viel Kritik für ihr Verhalten in Bezug auf Casino-Streams einstecken mussten.

Twitch Statement zu Glücksspiel: Plattform verbietet Gambling auf unlizenzierten Seiten

Wie Twitch nun ankündigte, will man das Problem jedoch in den Griff bekommen und verbietet deshalb ab dem 18. Oktober Glücksspielseiten, die Slots, Roulette oder Würfelspiele beinhalten, die nicht nach den staatlichen Vorgaben erlaubt sind – dabei listet man ebenfalls einige Seiten auf, die diesen Maßstäben nicht entsprechend und aktuell populär verlinkt werden.

Twitch verbietet Glücksspiel auf Plattform, Slots verbannt 12

Ein großes Aber ist jedoch, dass lizenzierte Seiten weiterhin erlaubt sind, dazu gehören auch Websites, die Sportwetten, Fantasysport und Poker bewerben oder anbieten. Gerade Poker ist jedoch etwas, was auf jeden Fall zum Glücksspielzirkel gehört, der zuletzt stark auf der Plattform beworben wurde.

Und auch, wenn Twitch mit diesem Eingriff jetzt viel tut, erlauben sie trotzdem weiterhin Teile von Glücksspiel, die auf der Plattform gestreamt werden. Was bedeutet das jetzt für Zuschauer und Streamer?

Twitch bannt Glücksspiel nicht komplett, weitere Angaben sollen folgen

Wie Twitch bekannt gibt, soll dieser Eingriff erst ab dem 18. Oktober erfolgen, da man zuerst die Richtlinien ausarbeiten möchte und sich dann noch davor mit einer Version dieser zurückmelden möchte. Damit soll für alle Twitch Streamer klar werden, was erlaubt ist und was nicht. Da das Thema „Glücksspiel“ damit nicht komplett durch ist, weil lizenzierte Seiten und Spiele wie Poker weiter zulässig sind, ist dies zwar ein Teilerfolg, wird einige jedoch nicht glücklich stimmen.

Die Kritik ist jedoch trotzdem angekommen, wie man aktuell bemerken kann. Twitch hat durch den riesigen Backslash unter dem Titel „TwitchStopGambling“, den es in den letzten Tagen gab, mitbekommen, dass sie eingreifen müssen, um ihre Plattform weiterhin sauber zu halten und ihre Nutzerinnen und Nutzer nicht zu enttäuschen. Das zeigt damit auch, dass direktes Feedback offenbar doch auf offene Ohren trifft und dies weit schneller als erwartet.

Streamer wie Pokimane und Mizkif wollten eigentlich Wintergeschäft für Glücksspielverbot zum Erliegen bringen

Eigentlich war nämlich geplant, dass einige Streamer in der Wintersaison absichtlich nicht streamen würden, um die Plattform zu einem Statement und gegebenenfalls Verbot der Glücksspiele zu zwingen. Das hatten einige Streamer in den letzten Tagen als Vorschlag aufgebracht und immer mehr Creators hatten sich der Aktion anschließen wollen – mit diesem Statement kam Twitch der Kritik am Glücksspiel jetzt also erst einmal zuvor.

Ob diese Teilerfolge den Streamern jedoch reichen, muss sich erst noch zeigen, immerhin ist das Thema auf der Plattform noch nicht ganz durch und lizenzierte Anbieter können weiterhin Streams sponsern und Menschen potenziell in die Sucht treiben. Nur, weil die Anbieter jetzt genehmigt sein müssen, heißt das nicht, dass es nicht immer noch ein gefährliches Pflaster und sensibles Thema ist. Auch Twitch weiß das. Wie sie damit umgehen, müssen die nächsten Tage und Wochen zeigen. Fürs Erste hat Twitch damit aber alle Vorkehrungen getroffen, den meisten Glücksspielstreamern den Stecker zu ziehen.

Avatar-Foto

Redaktion

Redaktion der Comicschau. Mehr Informationen finden sich auf der Seite des Teams.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

3 Kommentare
meiste Bewertungen
neueste älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Hermann

Endlich haben sie es getan, dass das jetzt jahrelang offenbar komplett okay war, ist schon ein Skandal für sich. Gut, dass man jetzt die Kurve gekriegt hat.

Micha

Oh je, jetzt jammern die armen Casinostreamer wieder, dass ihre Existenz kaputt gemacht wird. Ich bin untröstlich. 😎 hoffentlich ist Twitch dieses Mal konsequenter als letztes Mal. Dass keine Werbung mehr gemacht werden durfte war ja wohl ein Schuss in den Ofen.

Random Joke

Zu einem eine gute Sache, da sowas doch eher weniger auf einer Seite wie Twitch da sein soll. Zum anderen etwas seltsam, dass lizenzierte dennoch noch gestreamt werden können, naja immerhin etwas wurde endlich mal gemacht gegen den Skandal

Anzeige

Anzeigen

Werbung

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.

Anzeigen