COMICSCHAU
glücksspiel twitch pokimane mizkif twitchstopgambling
Zitat/Screenshot

#TwitchStopGambling: Pokimane, Mizkif & andere stellen sich gegen Glücksspiel

Anzeigen
#TwitchStopGambling: Pokimane, Mizkif & andere stellen sich gegen Glücksspiel 7 Listen to this article

Auf Twitch ist aktuell so etwas wie Goldgräberstimmung bei den Glücksspiel-Streamern, die enorme Summen geboten bekommen, um Glücksspiel, auch Gambling genannt, zu streamen. Viele der Streamer nehmen an, obwohl Glücksspiel extrem moralisch fragwürdig ist – doch auf der Plattform regt sich langsam Widerstand von ganz oben.

Während auch im deutschen Raum vor allem Streamer wie Orangemorange in er Kritik stehen, aktiv Glücksspiel an ihre jungen Zuschauer zu bewerben und somit Einzelschicksale potenziell in den Ruin zu treiben, gibt es auch im internationalen Raum einige bekannte Streamer, die selbiges in noch größeren Ausmaß tun: So auch der bekannte xQc, der vor kurzer Zeit sogar noch bekannt gab, insgesamt schon eine halbe Milliarde Dollar verwettet zu haben. Das Geld kommt dabei von den Anbietern selbst, schließlich sind die Streams lediglich Werbung.

Anzeigen

#TwitchStopGambling: Pokimane, Mizkif und andere wollen sich gegen Glücksspiel auf der Plattform stellen

Da die großen Streamer die lukrativen Angebote der Glücksspiel-Industrie offenbar oft nicht ablehnen wollen oder können, und Twitch einfach nicht reagiert – es ist allerdings auch nicht bekannt, dass Twitch daran mitverdient – wollen einige Streamer Twitch nun zwingen, endlich auf das Thema zu reagieren und diese Livestreams zu unterbinden. Das Dilemma, dass man auf der Plattform wohl nur durch Regulation Glücksspiel aufhalten kann, ist bereits länger ein Thema.

Um das zu erreichen, planen einige Streamer jetzt in der lukrativsten Zeit auf Twitch selbst auf ihre Einnahmen zu verzichten, um die Plattform zu zwingen sich gegen Glücksspiel zu stellen. Gerade im November und Dezember sind die Werbeeinnahmen für Streamer und Twitch so hoch, dass sich Twitch wohl kaum leisten kann, auf diesen Revenue zu verzichten. Die größten Streamer wie Pokimane, Mizkif und Devin Nash, angestachelt von der Idee des Creators Destiny, überlegen jetzt deshalb in dieser „Holiday season“ nicht zu streamen.

Twitch Statement zu Glücksspiel erzwingen, kann das klappen?

Das wäre für die Plattform, wenn genug mitmachen, wohl ein Grund, auf das Thema eingehen zu müssen, damit die Werbekunden ihre Werbung auch schalten können – schließlich sind die Werbeanzeigen gerade in der Wintersaison am allerwichtigsten.

Unter dem Hashtag #TwitchStopGambling fasst man sich nun zusammen, um die Aktion ausreichend zu planen und zu evaluieren, ob man dabei ist oder nicht. Denn ob man es wirklich so machen wird, steht noch in den Sternen, schließlich verlieren auch die Streamer selbst bei einer Aktion wie dieser massiv, da ihre eigenen Einnahmen ebenfalls sehr hoch sind an Werbung, Subs und anderem.

Tweet über Twitch Stop Gambling Aktion

Ob die Aktion also tatsächlich so weit gehen kann und auch eine Reaktion der Plattform erreicht, kann man aktuell schwer sagen – der Schritt allerdings, selbst auf einen guten Satz Revenue zu verzichten (den wohl besten des Jahres), um sich für die gute Sache zu engagieren, ist definitiv etwas, das zeigt, dass noch nicht alle Streamer allein des Geldes verfallen sind.

Immerhin haben sie auch vorher schon keine Millionen Dollar-Glücksspiel-Deals angenommen und wollen jetzt womöglich auch noch auf ihren besten Umsatz verzichten. Natürlich verdienen alle aber auch so schon sehr gut.

Ob der Widerstand, der sich nun regt, aber wirklich ausreichen kann, um das Glücksspiel-Thema auf Twitch zu besiegen, wird die Zukunft zeigen müssen.

Avatar photo

Redaktion

Redaktion der Comicschau. Mehr Informationen finden sich auf der Seite des Teams.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
meiste Bewertungen
neueste älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Gabu

Kann ich absolut unterstützen, find ich gut.

Anzeige

Anzeigen

Werbung

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.

Anzeigen