Comicschau
fnaf song charts the living tombstone
Screenshot/Zitat aus Video

The Living Tombstone schafft es mit FNAF-Song in die Charts


Im Zuge der Veröffentlichung des Five Nights at Freddy’s-Films hat es ein mittlerweile ikonischer Song aus dem Film sogar in die Charts geschafft. Es ist zudem das erste Mal, dass The Living Tombstone einen Song so weit oben platzieren konnte – dabei ist das Lied bereits fast zehn Jahre alt.

Scott Cawthon, der Entwickler von FNAF – mittlerweile hat sich Cawthon aus der Spielentwicklung zurückgezogen, landete 2014 einen echten Hit mit Five Nights at Freddy’s. Ein junger Künstler namens Yoav Landau, auch unter dem Namen “The Living Tombstone” bekannt, komponierte passend dazu damals den ersten FNAF-Song. Dieser wurde mittlerweile weit über 300 Millionen Mal angeklickt und angehört auf YouTube. Mit dem FNAF-Franchise wuchs auch der Erfolg der Songs rund um das Spiel und die Lore dahinter.

The Living Tombstone erreicht mit FNAF Song die Charts

The Living Tombstone schafft es mit FNAF-Song in die Charts 3
Screenshot/Zitat aus FNAF Song

Um den Song noch einmal hervorzuheben, platzierte das Team des FNAF-Films ihn auch in der Credits-Szene. Bereits 2016 hatte Cawthon unter einem Video von The Living Tombstone kommentiert und war auf die große Unterstützung der Fanbase eingegangen. Durch das Zeigen des ersten Songs am Ende des Films machte er damit nicht nur den Zuschauern ein – unerwartetes – Geschenk, sondern sorgte auch für einen erneuten Auftrieb des Lieds.


Ebenfalls interessant:  Five Nights at Freddy’s: Die wichtigsten FNAF Animatronics erklärt

Ein paar Tage nach Release rankte der “Five Nights at Freddy’s” Song dann nämlich auch in den Charts von Billboard und auf Spotify. Auf Billboard erreichte der Song eine Top 5-Platzierung auf Platz 4, auf Spotify war er mehrfach in der Topliste des Tages enthalten.

The Living Tombstone über Erfolg des FNAF-Songs in den Charts

“The Living Tombstone”, die mittlerweile als Band von vor allem Yoav Landau und Sam Haft auftreten, sind damit wohl erfolgreich wie selten. Haft stoß vor einigen Jahren zum Projekt dazu, immer wieder wirkten bereits davor und besonders danach auch andere Musiker in der Band mit. Unter anderem schon beim 2022 durch TikTok viral gegangenen “My Ordinary Life” aus dem Jahr 2017 wirkte Haft mit, später schloss man sich zusammen.

Abseits von FNAF-Songs produzierte The Living Tombstone generell noch viele andere Remixes und später auch Originalsongs. 2020 versuchte man sich an einem ganzen, eigenen Album, immer wieder gibt es seitdem ganz neue Tracks. Mit gut 230 Millionen Aufrufen bis jetzt steht auch der erste, hundertprozentig richtige Originalsong “My Ordinary Life” sehr gut da.


Ebenfalls interessant:  Wer ist Vanessa Afton im FNAF-Film? – Diese Figur spielt Elizabeth Lail
TLT, FNAF Song, Quelle: YouTube

Generell kann man hier gut sehen, dass Musik sich auch über das Internet sehr erfolgreich halten kann und es sogar auch manchmal von dort bis in die “richtige” Musikwelt schaffen kann. Lange Zeit sah man Songs, die von “YouTubern” veröffentlicht wurden, immerhin nicht als “richtige Musik” an. Das ist jedoch keinesfalls gerechtfertigt.

Avatar-Foto

Bastian

Gründer und Autor. Experte für Memes, Internetkultur mit Stars und Social Media, dabei aber auch interessiert an Kino, Filmkultur & Animationsfilmen und anderem. Manchmal sarkastisch, kreativ und Gelegenheitskritiker.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Nach Beliebtheit
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Anzeige

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.

Anzeige