COMICSCHAU
Knuspertoast löscht seine Videos von YouTube, ist das das Ende? 1
Ausschnitt/Zitat des Kanals von Knuspertoast

Knuspertoast löscht seine Videos von YouTube, ist das das Ende?

Der Comedy-YouTuber Knuspertoast hat jetzt, nachdem sein letztes Video mittlerweile wieder über ein halbes Jahr her gewesen ist, alle seine Videos vom Kanal gelöscht. Beim letzten Mal kündigte er an, dass er wieder aktiver werden möchte und dies auch mit einem Pakt bestätigt, der besagte, dass er eine gewisse Zahl an Videos machen muss. Über genauere Informationen zum Comeback haben wir damals hier berichtet.

Nachdem nun wieder über so lange Zeit kein einziges Lebenszeichen, geschweige denn ein Video, gekommen ist, sind jetzt eben alle Videos verschwunden von seinem Kanal. Das bedeutet, dass man sich auch die Jahre alten Videos nicht mehr anschauen kann. Man muss hier allerdings unterscheiden, da die Videos nicht per se für immer weg sind.

Wo sind die Videos hin? Warum wurden sie offline genommen?

Die Videos sind zwar von YouTube gelöscht, streng genommen aber nur entfernt worden. Das heißt, dass Knuspertoast sie auf “privat” gestellt hat. Es ist also möglich, dass er sich in der Zukunft noch entscheiden wird, sie wieder online zu stellen. Da man aber bereits so lang nichts von ihm gehört hat, ist das eher unwahrscheinlich, zumindest auf kurze Sicht.

Umso trauriger ist es dabei vor allem, dass die Videos qualitativ sehr hochwertig waren und Knuspertoast trotz Inaktivität an ein paar sogar noch recht gut verdient haben dürfte, da diese nach wie vor gut performen und das Interesse am Content sehr groß ist. Umso unverständlicher ist es jedoch auch, dass sie nun gelöscht worden sind. Denn damit wird auch das Interesse am Kanal auf kurz oder lang sinken, denn Kanäle ohne Videos generieren weder Aufmerksamkeit, noch Abonnenten.

Ebenfalls interessant:  Ein voller Erfolg auf YouTube: Tim Jacken und seine Wochenshow
Ein Knuspertoast Reupload

Komplett weg sind die Videos aber auch nicht, da viele Kanäle angefangen haben die alten Videos als Reupload (also erneut hochgeladenes Video) wieder online zu stellen. Wer also die alten Videos anschauen will, findet diese zwar nicht mehr auf Knuspis Kanal, dafür aber auf anderen, wenn man danach sucht.

Womit verdient Knuspertoast jetzt sein Geld?

Da er davor bereits sein Patreon als Kompromiss wegen der wegen Videos und den falschen Versprechen, die er bereits in der Vergangenheit gegeben hatte, geschlossen hatte, heißt das jetzt, dass ohne Video-Produktion jetzt auch gar kein Geld mehr online verdient werden kann. Bereits damals hatte Knuspertoast 2019 vorgerechnet, dass er ohne Support nicht mehr Videos machen könnte und dann arbeiten gehen müsste, soweit könnte es diesmal also kommen, wenn er nicht bald wieder aktiv irgendetwas hochlädt – und ohne Zeit für die Video-Produktion würde dann auch in der Zukunft nichts kommen.

Auch wenn die Kritik an ihm damals recht groß war aufgrund seiner Spendenaktion, ist es trotzdem bedauerlich, dass er sich jetzt offenbar dazu entschlossen hat ganz aufzugeben und gar nichts mehr hochzuladen bzw. seine alten Videos herunterzunehmen. Hoffen kann man jetzt nur noch, dass er vielleicht bald einen Restart versucht und ab da wirklich aktiv Videos machen – ob es dazu kommen wird, ist aktuell aber mehr als unwahrscheinlich.

Bastbra

Seriöser als die Existenz von Bielefeld, Sarkasmusgottheit und Gelegenheitskritiker

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
meiste Bewertungen
neueste älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Random Joke

Ist sehr schade, mochte seine Videos.
naja, ist wohl seine Entscheidung aufzuhören, auch wenn es sehr abrupt kommt.
Ich hoffe mal das er sich gut finanzieren kann durch einem Job.

Bastbra

Seriöser als die Existenz von Bielefeld, Sarkasmusgottheit und Gelegenheitskritiker

Anzeige