Comicschau
knuspertoast comeback
Copyright by Knuspertoast (Zitat aus Video)

Knuspertoast ist wieder da und geht auf Kritik ein


Der YouTuber Knuspertoast ist nach einiger Zeit, in der er keine Videos gemacht hat, nun wieder da. Damals hatte er nach Spenden gefragt, um ihn zu unterstützen, weil er solche Probleme hatte und hat danach gar nichts mehr hochgeladen, obwohl er dies eigentlich versprochen hatte. Mit der Zeit wurde seine Community zunehmend böser und wollte ihr Geld zurück, diverse YouTuber haben dann auch Videos zu der Thematik gemacht.

Kritisieren tat auch KuchenTV Knuspertoast oder AlphaKevin, die ihm beide das Betteln nach Spenden unterstellten und es anhand vom Video und anderen Quellen zu belegen versuchten. Viele der Punkte halten sie ihm auch heute noch vor, auch wenn er nun reagiert hat mit einer Video-Antwort, in der er sich intensiv mit der Sache beschäftigt und Fehler einräumt, aber auch andere Sachen aufklärt, die man ihm unterstellt hatte.

Quelle

Was sagt Knuspertoast zu seiner Kritik?

Er ging in seinem Video darauf ein, was ihm sowohl KuchenTV, als auch AlphaKevin unterstellt hatten. Dabei gab er genauerer Belege von seinen Patreon-Einkünften, seinen YouTube-Einnahmen und wie er seine Patreons darüber aufgeklärt hatte, dass sie ihr Geld zurückbekommen können.


Ebenfalls interessant:  “Einfach nur noch peinlich”: YouTuber kritisiert ESC-Voting scharf

Ursprung der Kritik und der Tatsache, dass man ihm Abzockerei unterstellte war, dass er auch nach seinem “Spendenbettel”-Video keine Reaktion gezeigt hatte und ein Video von seiner Seite aus immer weiter herauszögerte und das über fast 1 1/2 Jahre, obwohl die Leute ihm dafür extra gespendet hatten und auf ein neues Video warteten.

Besagtes Video, nachdem er verschwand

Knuspertoast gesteht sich aber auch ein, dass er Fehler gemacht hat und Sachen falsch ausgedrückt hatte, weil er unter Angst stand, dass er seine Aufnahmematerialien verlieren könnte. Trotzdem schoss er auch aktiv gegen KuchenTV und AlphaKevin und warf beiden wiederum schlechte Recherche vor, die ihn nur wie blöd darstehen ließ. Auch warf er KuchenTV vor, dass dieser Beweismittel absichtlich so verfälscht hatte, dass sie für ihn ungünstig standen. Das ließ dieser allerdings nicht auf sich sitzen und veröffentliche jetzt mittlerweile auch ein Antwortvideo auf Knuspertoast, in dem er nochmals deutlich sagte, was seiner Meinung nach Sache ist.

Alle Seiten gestehen sich jedoch auch Fehler ein, werfen der anderen Seite aber auch welche vor. Man hat ein wenig den Eindruck, dass es eine regelrechte Schlammschlacht ist. Und das nur, weil Knuspertoast nach Spendenaufforderung und Versprechen aktiv zu sein doch nichts gemacht hatte und die Spendengelder sozusagen in seine Tasche geflossen sind ohne Gegenleistung, die er eigentlich versprochen hatte. Nun scheint er sich allerdings darum zu kümmern, dass doch Video erscheinen und vielleicht passiert es diesmal auch wirklich aktiv.


Ebenfalls interessant:  Vorerst Ende: Shurjoka löscht ihren Twitter-Account

Denn am Ende seines Videos (Knuspertoast Comeback Video) sagt er auch nochmal, dass er in Zukunft erstmal als Bestrafung für sich selbst kein Geld mehr verlangen wird, keine Placements mehr macht und sich verpflichtet alle drei Monate ein Video herauszubringen. Damit will er seine Fehler wieder gut machen und allen zeigen, dass es ihm wirklich leid tut, wie die Sache gelaufen ist. Demotivation war bei der Thematik ebenfalls ein zentraler Punkt, so sagt er selbst. Nun möchte er allerdings aktiv bleiben. Inwiefern das am Ende auch so passiert, bleibt abzuwarten.

Avatar-Foto

Bastian

Gründer und Autor. Experte für Memes, Internetkultur mit Stars und Social Media, dabei aber auch interessiert an Kino, Filmkultur & Animationsfilmen und anderem. Manchmal sarkastisch, kreativ und Gelegenheitskritiker.

comicschau abo-750x
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

5 Kommentare
Nach Beliebtheit
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Anzeige

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.

Anzeige