Comicschau
everyone knows that song meme 80s
Ausschnitt/Zitat aus Video

“Everyone knows that”, woher kommt dieser mysteriöse 80s-Song?


Alle Jahre wieder tauchen im Internet Sounddateien auf, die auf sogenannte “Lost Media” schließen lassen. Also Medien wie Songs, die in ihrer Vollständigkeit im Original heutzutage nicht mehr aufzufinden sind. Auch der Song “Everyone knows that” (beziehungsweise zumindest als Arbeitstitel, teils auch “Ulterior Motives”) beschäftigt aktuell das Internet. Was es damit auf sich hat, haben wir erklärt.

Nicht jedes Werk schafft es groß heraus und erst recht nicht jedes Werk wird auch noch nach vielen Jahren von Menschen erkannt. So kann es sein, dass Medien verloren gehen und nach etlichen Jahren auf einmal Ausschnitte wieder auftauchen. Doch von den Originalen fehlt jede Spur.

“Everyone knows that” Song aus den 1980er Jahren: Woher stammt das Original? Wie kam es zur Suche?

Im Oktober 2021 postete der Nutzer “carl92” auf “Watzatsong” die etwa 17 Sekunden lange Audio, in der man mit Rauschwellen einen Song hören konnte, der vielen Nutzern verdächtig bekannt vorkam, den jedoch niemand so richtig zuordnen konnte. Hier fing dann ein Stein anzurollen, der im Frühjahr 2024 auch das restliche Internet via TikTok und Instagram erreichen sollte.


"Everyone knows that", woher kommt dieser mysteriöse 80s-Song? 1

Er beschrieb den Song als “Mid 80s, bad quality”, meinte also, er wäre wohl zwischen 1984 und 1989 erschienen und in schlechter Qualität. Er hätte die Datei zusammen mit einigen mehr alten Dateien gefunden. Mehr als diese 17 Sekunden habe er jedoch nicht zur Verfügung stehen, als jemand nachfragte, ob er noch eine längere Version hat.

Ansonsten gab carl92 nur an, dass die Datei von 1999 sei, er aus Spanien käme und er eine alte Kassettensammlung zusammengetragen habe. Wirklich verrückt danach herauszufinden, wo der Song herkommt, war er jedoch nicht. Er sagte bereits kurz darauf, dass der Song wahrscheinlich nicht identifiziert werden könnte und er damit auch okay wäre. Nach etwa zwei Monaten erfolgloser Suche meldete er sich jedoch nicht mehr mit neuen Details zurück.

Ebenfalls interessant:  Der Dicke Dachdecker Meme erklärt – das macht den TikTok-Trend so beliebt

So blieb nur die Musik und die ansatzweise verständlichen Zeilen:


Counting all the sheep in the sky
Carry all your shame / Caught up in a world of…
Web/world of lies
World of love
Everyone knows that you’ve got ulteriour motives

Über die wirklichen Lyrics herrscht ebenfalls Uneinigkeit, da der Text sehr unverständlich ist
Everyone Knows That Song

Die Suche nach dem “Everyone knows that” Song über die Zeit danach

Was man also wusste war, dass der Song wahrscheinlich auf einer Kassette abgespielt wurde und nach 1980, wahrscheinlich aber auch vor 1999 produziert worden sein muss. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wurde der Song auf der Datei zudem von einer Nexplay Glitz n Glitter Boombox abgespielt. Auch andere, kleinere Details konnten von Anhängern der Suchaktion mit der Zeit festgemacht werden.

Immer wieder wurden bei der Suche auch Zweifel am Original und am User selbst laut, da die technischen Details der Audiodatei nicht unbedingt auf Spanien als Herkunftsland schließen. Doch schon davor reichte der Nutzer ein Lied ein, um genau zu sein vier Jahre vor dem anderen, die gefunden und in Spanien lokalisiert werden konnte. Deshalb wird bezweifelt, ob es sich tatsächlich um einen Fake handelt.

Auch interessant zu Lost Media: Nicht immer wird nach verlorenen Medien gesucht. Erst vor wenigen Wochen tauchten die Testversionen zu “Shrek” vollkommen unverhofft auf.


Ebenfalls interessant:  Es geht der traurige Hamster um

Eine Vermutung, wieso der Clip nur 17 Sekunden lang ist, könnte sein, dass der Clip in einer Werbung genutzt wurde und deshalb nur so kurz war. Nicht selten werden auch extra dafür Songs komponiert, oft werden aber auch eher unbekannte Songs genutzt.

Vermutungen über Sänger und Herkunftsland von “Everyone knows that” im Original

Vor allem ab Sommer 2023 ging die Suche dann in größeren Schritten weiter. Gerade das neue gründete Subreddit r/everyoneknowsthat sorgte für mehr Momentum und Aufmerksamkeit, auch, weil die Community erstmals zusammenkommen konnte. Schließlich gab es Ende 2023 auch einen Rolling Stones Magazin-Artikel, der nochmal für mehr Aufmerksamkeit sorgte.

Seitdem waren viele Sänger im Gespräch, von eher unbekannten bis hin zum Pokémon Theme Song-Sänger, die infrage gekommen waren, laut Community. Bisher endete doch so gut wie jede Kontaktanfrage im Sande, weil die Sänger keine Verbindungen zum Song hatten und verneinen mussten. Immer wieder kamen auch Verbindungen zu Japan auf, weil viele Nutzer eine Verbindung mit dem Land aufgrund des Akzents vermuteten.


Auch einige Videos zu dem Fall konnten bisher noch kein Licht ins Dunkle bringen. Fraglich ist nämlich eben auch, ob der Pitch stimmt, wie lange der Sample am Ende wirklich war und vor allem, ob es sich möglicherweise auch um eine Demo-Version handeln könnte, die eigentlich nie veröffentlicht wurde. Denn es ist nicht gesagt, dass Everyone Knows That jemals als Song verkauft oder verfügbar war.

Und so geht die Suche erst einmal weiter. Trotz der großen Reichweite hat nämlich scheinbar noch nicht das richtige Ohr von der Suche erfahren. Und nicht jeder Song wird am Ende auch wirklich gefunden, manchmal dauerte es schon viele Jahre, viele blieben bis heute verschollen.

Avatar-Foto

Bastian

Gründer und Autor. Experte für Memes, Internetkultur mit Stars und Social Media, dabei aber auch interessiert an Kino, Filmkultur & Animationsfilmen und anderem. Manchmal sarkastisch, kreativ und Gelegenheitskritiker.

comicschau abo-750x
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Anzeige

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.

Anzeige