Comicschau
Shrek Lost Media gefunden, erste Aufnahmen geben Einblick in Originalfassung 3
Ausschnitt/Zitat aus Video

Shrek Lost Media gefunden, erste Aufnahmen geben Einblick in Originalfassung


Shrek ist eine der populärsten Filmmarken der Welt, nicht nur für DreamWorks oder Universal, sondern auch allgemein in der Filmwelt. Kein Wunder also, dass ein Fund einer Testanimation für den “Shrek”-Film zu den meistgesuchten Lost Media aller Zeiten gehörte. Und nun, nach über 20 Jahren, wurde sie gefunden und gibt uns einen Einblick in die ursprüngliche Idee des grünen Oger.

Doch nach diesem Fund stellt sich für viele die Frage: Was könnte dies für die Zukunft von Shrek Lost Media bedeuten? Was hinter dem Fund steckt, was die Hintergrundgeschichte der Originalfassung von Shrek ist und vieles mehr erfahrt ihr hier.

Shrek Lost Media gefunden, bzw. Testanimation: Warum ist sie so relevant?

Um diese Situation besser verstehen zu können, muss jedoch zunächst geklärt werden, was unter einer Testanimation zu verstehen ist.


Was ist eine Testanimation? Bei einer Testanimation handelt es sich, wie der Name schon sagt, um einen Test, um zum Beispiel herauszufinden, in welche visuelle Richtung der Film gehen soll. Oft werden diese den jeweiligen Investoren oder Produzenten der Projekte gezeigt, um sie auf dem Laufenden zu halten und deren Meinung einzuholen. Anhand dieser Tests entstehen dann Ideen für Filme, die weiter verfolgt oder verworfen werden können.

Und jetzt, nach mehr als 25 Jahren, wurde einer der begehrtesten Test-Animation gefunden, und zwar die von Shrek. Denn auch wenn Shrek stark mit den frühen 2000er Jahren in Verbindung gebracht wird, war der Film schon lange in der Entwicklung, die bis in die Mitte der 1990er Jahre zurückreicht.

Vor der Entdeckung galt diese Testanimation als heiliger Gral der Lost Media Szene, ähnlich wie der Film „London After Midnight”. Doch am 23. November 2023 änderte sich das, als Barry Jackson, der an der Testanimation mitgearbeitet hatte und diese auf seinem YouTube-Channel „The Zoom Art Studio” hochlud.


Ebenfalls interessant:  Megamind 2: Wird es eine Fortsetzung geben?

In dieser sieht man Shrek, der noch sein ursprüngliches Design hatte, wie er durch eine Stadt läuft und den Song „I Feel Good” von James Brown singt. Das Lied war bereits in einem der Garfield-Filme zu sehen, und der faule Kater wird demnächst wieder auf der großen Leinwand zu sehen sein, mehr dazu hier. Außerdem ist zu sehen, wie Shrek auf einen Verbrecher der Stadt trifft und sich auf lustige Weise diesen wieder in die Flucht schlägt.

Manche fragen sich vielleicht, warum diese Entdeckung so wichtig ist. Dafür gibt es natürlich eine Antwort: Denn für viele, vor allem in der Lost Media-Szene, gibt es Hoffnung auf mögliche weitere Funde aus der Shrek-Welt. So spekulieren und hoffen schon einige, dass dies erst der Anfang ist und noch viel mehr aus der Originalfassung des Films veröffentlicht wird. Aber auch diese erste Animation zeigt schon weitaus mehr, als sich Fans jahrelang erhofft hatten.

Shrek Lost Media gefunden, erste Aufnahmen geben Einblick in Originalfassung 4
Ausschnitt/Zitat aus Video, Copyright by DreamWorks

Shrek Test Footage: Erste Animation zeigt ursprüngliche Ideen zum Shrek-Film

Der erste Shrek-Film entstand unter turbulenten Umständen. Ursprünglich war der Schauspieler Chris Farley, vor allem bekannt durch Saturday Night Live, die erste Wahl für die Stimme von Shrek. Dieser starb jedoch 1997 an einer Überdosis und lange Zeit war unklar, was mit dem Film geschehen sollte. Immerhin hatte Farley bereits einige Aufnahmen für den Film getätigt.


Und für lange Zeit stand das Filmprojekt vor dem Aus, aber bevor es vollständig eingestampft wurde, wurde der Film noch einmal überarbeitet, laut vielen Aussagen ist die Version von Farley in vielerlei Hinsicht ähnlich.

Ebenfalls interessant:  Toothless Dancing Meme erklärt (Herkunft & Bedeutung)

Der größte Unterschied in Farleys Version wäre der Charakter von Shrek selbst gewesen, der aktiv versucht hätte, ein Held zu sein. Unter anderem wollte er ein Ritter werden, anstatt die Leute zu erschrecken.

Shrek Lost Media gefunden, erste Aufnahmen geben Einblick in Originalfassung 5
Ausschnitt/Zitat aus Video, Copyright by DreamWorks

Und mit der Neubesetzung von Mike Myers (Austin Powers) wurde der Film zu dem, was wir heute als Shrek von 2001 kennen. Das bedeutet aber auch, dass vieles, was bereits für eine andere Version von Shrek in Arbeit war, immer noch unter Verschluss ist. Nur das ehemalige Team weiß, was damals geplant war und was nicht.


Nun, mit der Testanimation von Shrek gibt es Hoffnung, dass eventuell mehr von der Farley Version herauskommen könnte. Denn auch wenn bisher schon kleine Schnipsel veröffentlicht sind, heißt das noch lange nicht, dass alles von der originalen Shrek Version verfügbar ist. Aber wie stehen die Chancen?

Hoffnung auf mehr: Könnte ein größerer Einblick für die Originalversion anstehen?

Das wirft aber die berechtigte Frage auf, wie das aussehen könnte, ob es überhaupt eine Chance gibt, mehr von der ursprünglichen Fassung zu finden. Und auf den ersten Blick mag das Wunschdenken sein, aber nach dem Fund der Testanimation sind die Hoffnungen größer.

Es ist jedoch zu bezweifeln, dass Universal oder DreamWorks die vollständigen Originalaufnahmen oder die Storyboards der Originalfassung veröffentlichen werden.


Dies bedeutet jedoch nicht das Ende von Shrek Lost Media Funde, denn schließlich wurde diese Testanimation auch lange Zeit als Lost Media angesehen. Es könnte also sein, dass andere Animatoren oder Storyboard-Künstler hervorkommen und etwas Neues veröffentlichen.

Ob es dazu kommen wird, ist derzeit noch unklar. Man darf gespannt sein, wie sich die ganze Geschichte um diesen Fund weiter entwickelt.

Avatar-Foto

Daniel

Schreibt hier vor allem über Popkultur, Dinge aus der Filmbranche und hat bei Marvel, DC und Co. nach wie vor den Durchblick. Experte für Filme und Serien, aber auch interessiert an Memes über ebendiese.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Anzeige

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.

Anzeige