Comicschau
daniel clancy twitch ceo gewinn profitabel
Fotocollage

Auch nach über 10 Jahren nicht profitabel: Twitch entlässt 35% der Angestellten


Nachdem vor wenigen Tagen bekannt geworden war, dass Twitch wohl rund jeden Dritten Angestellten entlassen will, ist nun der Grund dafür bekannt geworden. Die Amazon-Tochter ist auch nach über 10 Jahren seit Gründung nicht profitabel. Das hat der Twitch-CEO Daniel Clancy zugegeben.

Insgesamt 500 Angestellte sollen gehen, auch bei Amazon selbst soll es zu Entlassungen kommen. Amazon hatte Twitch 2014 gekauft.

Twitch CEO: “Wir sind zurzeit nicht profitabel”

Wie Clancy mitteilt, sei Twitch aktuell “nicht profitabel”, Amazon habe die Plattform aber “äußerst unterstützt”. Er sagte auch, man sei “größer gewesen als man hätte sein müssen”, womit er die Entlassungen zu erklären versucht.


Tatsächlich war Twitch in der Öffentlichkeit der letzten Monate jedoch auch nicht gerade im guten Licht gelandet. Vor allem durch fehlende Moderation und lasche Regeln waren immer mehr anzügliche Livestreams erlaubt gewesen. Vor einigen Tagen verkündete man dann, jetzt endlich mehr durchgreifen zu wollen. Ob das jedoch auch so geschehen wird, bleibt abzuwarten.

Avatar-Foto

Bastian

Gründer und Autor. Experte für Memes, Internetkultur mit Stars und Social Media, dabei aber auch interessiert an Kino, Filmkultur & Animationsfilmen und anderem. Manchmal sarkastisch, kreativ und Gelegenheitskritiker.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Anzeige

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.

Anzeige