Comicschau
haartransplantation streamer trymacs inscope
Ausschnitt/Zitat aus Videos

Deutsche Streamer lassen sich die Haare machen


Der Trend geht zum Flug in die Türkei: Viele deutsche Streamer kann man zuletzt mit Glatze sehen, nicht selten werben sie für derartige Operationen. Gerade Zuschauer dürften sich über diese Haar-OPs wundern, denn ein gutes Zeichen setzen diese leider nicht – doch sie werden unterschiedlich aufgenommen.

Vor einigen Tagen berichteten wir bereits, dass der YouTuber Inscope nun mit Glatze zu sehen ist und was das für Gründe gehabt hat. Er sagte vor allem, dass es eben eine persönliche Sache ist – doch gleichzeitig war die ganze Aktion als Werbung angedacht.

Trymacs, Inscope, Otto und es werden immer mehr – der Trend geht zur Haartransplantation

In den letzten Wochen konnte man dann immer öfter Glatzen und kleine Stoppeln auf den Köpfen vieler Streamer und YouTuber sehen. Dem Phänomen haben sich nämlich nicht nur Streamer wie Trymacs oder Inscope angeschlossen, sondern auch Survival-YouTuber wie Otto Bulletproof. Alle lassen sich die Haare machen. Doch wieso?


Ein Grund dafür dürfte wohl sein, dass die Kosten scheinbar übernommen werden und sogar noch Geld obendrauf geboten wird. Denn die Eingriffe sind oft als Video dokumentiert und als Werbung gekennzeichnet. Das sagt zwar nichts darüber aus, wie hoch die Bezahlung war, aber man kann zumindest davon ausgehen, dass diese nicht schlecht ist.

Ebenfalls interessant:  YouTube Premium Serien & Filme: Was dem Angebot fehlt

Denn der Streamer Tanzverbot äußerte sich bereits dazu und meinte, würde ihm ein solches Angebot unterbreitet wie dem anderen, würde er direkt zusagen.

Die Nutzergemeinde sieht die Sache mit den Haaren der Streamer gemischt

Erst einmal gibt es dafür auch viel Kritik, denn bezahlte Werbung für Schönheitseingriffe – und letztlich handelt es sich bei einer Haartransplantation um einen solchen – sind verpönt. Und das aus gutem Grund, immerhin haben viele Streamer eine hohe Reichweite und könnten so den Druck auf ihre Zuschauer erhöhen, sich selbst etwas machen zu lassen.


Deutsche Streamer lassen sich die Haare machen 1
Meinung aus r/Laesterschwestern

Doch die Medaille hat zwei Seiten, wie sich auch bei den Reaktionen zeigt. Denn viele Nutzer sagen ebenfalls, würden sie die Transplantation geschenkt bekommen, würden sie das wohl auch machen. Das Thema ist insbesondere bei Männern, von denen viele früh an Haarausfall leiden, durchaus brisant. Denn Haare machen doch einiges aus, und auch Geheimratsecken können ein Faktor für die eigene Zufriedenheit mit sich selbst sein.

Es ist also auch einfach, solche Eingriffe zu verurteilen. Wenngleich man sich durchaus fragen muss, ob man sie bewerben oder “normalisieren” sollte. Die Diskussion darüber findet bis dato aber kaum statt. Die Streamer selbst bewerben den Eingriff auch nicht übermäßig, sondern stellen klar, dass jeder es selbst wissen müsse. Trotzdem bleibt ein Hauch Zweifel übrig – denn am Ende sollten ja dann doch andere Werte gelten, als dass man Haare auf dem Kopf hat.

Ebenfalls interessant:  “Der Äqualist” äußert sich in Statement erneut zu Vorwürfen ihr gegenüber
Avatar-Foto

Redaktion

Redaktion der Comicschau. Mehr Informationen finden sich auf der Seite des Teams.

comicschau abo-750x
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Anzeige

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.

Anzeige