Comicschau
montanablack 12 millionen euro casino deal livestreams
Zitat aus Video mit Aussage

MontanaBlack bekäme 12 Millionen Euro für Casino-Livestreams

MontanaBlack bekäme 12 Millionen Euro für Casino-Livestreams 5 Listen to this article

Der Twitch-Livestreamer und mittlerweile sehr bekannte MontanaBlack hat, nach eigener Aussage, ein Gebot von etwa 12 Millionen Euro bekommen, das er erhalten soll, wenn er verschiedene Casino-Livestreams auf Twitch stattfinden ließe. Und das jeden Monat, was ist da passiert?

Dass MontanaBlack mit Glücksspiel in der Vergangenheit negativ aufgefallen ist, sollte nichts Neues sein, jetzt berichtet er jedoch, dass er einen Riesendeal vorgeschlagen bekommen hätte. Dieser beinhalte, dass er pro Monat 12 Millionen Euro bekommen soll, wenn er zukünftig seine Livestreams regelmäßig mit Casino-Content des jeweiligen Casinos veranstaltet.


MontanaBlack lehnt das Angebot ab

Teil des Angebots war aber eben auch, dass er jeden Tag für einen Monat 2 Stunden diese Inhalte auf seinem Kanal auf Twitch streamen müsste. Immerhin hier schaltet sich die moralische Instanz bei ihm jedoch ein (vorher rechtfertigte er sich immer wieder, dass er unbedingt solche Livestreams veranstalten wolle).

Für viel Geld sponsern lassen will er sich dann aber nicht. Damit setzt er ein durchaus gutes Signal, schließlich gehen jedes Jahr Millionen Menschen auf der ganzen Welt zugrunde, weil sie dem Glücksspiel verfallen.

Zweifel am angeblichen Angebot

Es gibt jedoch auch einige Stimmen, die ihm das nicht zutrauen, beziehungsweise behaupten, dass dieses Angebot gar nicht echt sei. Während einige darunter die gesamte Aktion und Aussage für erfunden halten, gibt es auch Kritiker, die das Angebot selbst für unseriös halten und aus diesem Grund an der Version, die MontanaBlack erzählt, zweifeln.

Mitschnitt der Aussage

Wie dem auch sei, hat er das Angebot jedoch nicht angenommen. Ob er andere Deals oder Absprachen mit Casinos hat, ist jedoch weiterhin unklar, es scheint aber zumindest unwahrscheinlich.

Wichtig ist jedoch auch anzumerken, dass das Thema Glücksspiel und Casino für ihn jetzt noch nicht zu Ende ist – nur, weil er ein solches Angebot ablehnt und dies auch verkündet, heißt das noch lange nicht, dass er jetzt kein Glücksspiel mehr streamt oder sich von diesem gar distanziert. Hierbei war er vor einigen Jahren weiter, als er sogar in den Raum stellte, sich vorstellen zu können, irgendwann Suchtberater zu werden, nachdem er seine vorherige Glücksspielsucht überwunden hatte.

Avatar-Foto

Bastian

Herausgeber und Autor, nimmt sich selbst weniger ernst als Bielefeld, oft sarkastisch, kreativ und Gelegenheitskritiker.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Anzeige

Werbung

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.