Comicschau
KuchenTV schon wieder permanent auf Twitch gebannt 3
Ausschnitt/Zitat aus einem KuchenTV-Video

KuchenTV schon wieder permanent auf Twitch gebannt


Diesen Artikel anhören

Bereits im letzten Jahr wurde der YouTuber und Livestreamer KuchenTV auf Twitch gebannt (hier zu lesen), nun ist es schon wieder passiert. Und das schon zum zweiten Mal permanent, das bedeutet, das auch alle Abonnements aufgelöst werden. Ob es zu einer Entsperrung kommt, ist aktuell noch unklar.

KuchenTV schon wieder permanent auf Twitch gebannt 4
KuchenTV Twitch Bann Begründung (Quelle: Instagram)

Eine richtige Begründung des Twitch Banns an KuchenTV scheint es bis dato noch nicht zu geben, jedoch ist klar, dass es offenbar wegen “hasserfülltem Verhalten gegen eine Person oder Personengruppe” gewesen sein soll. Um wen es sich hier genau handelt oder warum es im Endeffekt so gekommen ist, ist allerdings noch nicht klar. Jedoch hatte Kuchen vor kurzer Zeit erneut auf den YouTuber Firegoden reagiert und es ist eventuell vorstellbar, dass der Bann etwas damit zu tun haben könnte, wenngleich Firegoden weder Twitch Partner ist (im Gegensatz zu Kuchen), noch aktiv streamt oder Videos macht.

Zeitraum des KuchenTV Twitch Banns

Permament bedeutet erst einmal, dass die Sperre nicht direkt wieder aufgehoben wird, sondern bestehen bleibt. Ob sie wieder aufgehoben wird, liegt aktuell ganz bei Twitch. Es kann sein, kann aber auch genauso gut nicht sein. Kuchen hat bereits seine Partnermanagerin angeschrieben und wartet nun auf ein Ergebnis, wie er auf Instagram mitgeteilt hat. Das kann allerdings eine ganze Weile dauern und es ist auch nicht vorhersehbar, ob es überhaupt so schnell eine Antwort geben wird. Schließlich verliert er mit der Sperre auch erst einmal einen Partnerstatus wieder.


Ebenfalls interessant:  Mutter ist besorgt: Zunehmender Hass auf Anzeigenhauptmeister

KuchenTV sagt jedoch selbst über den Permabann, dass es ihm diesmal eigentlich wirklich egal ist und er im Falle, dass sich nichts mehr rührt, einfach wieder anfängt auf YouTube zu streamen. So etwas wie beim letzten Mal möchte er sich nicht mehr antun und hat er laut eigener Aussage auch wirklich nicht nötig, weil es ihm zu viel Aufwand für im Endeffekt kein richtiges Ergebnis ist. Ob der Grund spezifischer wird, warum der Bann erfolgt ist, wird sich mit der Zeit zeigen, genauso wie die Lösung des Problems.

Avatar-Foto

Bastian

Gründer und Autor. Experte für Memes, Internetkultur mit Stars und Social Media, dabei aber auch interessiert an Kino, Filmkultur & Animationsfilmen und anderem. Manchmal sarkastisch, kreativ und Gelegenheitskritiker.

comicschau abo-750x
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

15 Kommentare
Nach Beliebtheit
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Anzeige

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.

Anzeige