COMICSCHAU
mois knast gefängnis aufenthalt
Zitat aus Video

Mois: „Ich war im Knast“, spricht über Zeit im Gefängnis

Anzeigen
Mois: "Ich war im Knast", spricht über Zeit im Gefängnis 11 Listen to this article

Nachdem es vor einem Monat zu Gerüchten gekommen war, dass Mois im Gefängnis gewesen wäre, äußerte er sich nun in einem neuen Video auf fragliche Weise und zeigte Bilder, wie er mit teuren Uhren durch die Stadt fuhr. Viele Details bleiben bisher offen.

Mois nennt dabei nur wenige Informationen darüber, wieso er überhaupt ins Gefängnis musste – offenbar dauerte dieser Aufenthalt dort aber drei Wochen, in denen er so gut wie gar nichts machen konnte. Vor einem Monat hatte man durch befreundete Kollegen erfahren, dass Mois erst einmal nicht mehr auf Social Media zugreifen könnte.

Anzeigen

Mois spricht über seinen Aufenthalt im „Knast“, hat Familie vermisst

Mit einem Video in den Trends auf Platz 2 meldete er sich jetzt zurück und zeigte Bilder von seiner Verhaftung, wie er von zwei Beamten abgeführt wurde, offenbar in Handschellen in einem Streifenwagen. Darunter titelt er bei laufender Musik, dass die Zeit „hässlich“ gewesen wäre und er seine „Frau & Kinder so vermisst“ habe, jedoch auch seine eigenen Fans, die er jedoch ironisch beleidigt.

Grund für seinen Gefängnisaufenthalt waren mutmaßlich Probleme mit seiner Aufenthaltsgenehmigung, wie der Influencer „Jigzwa“ auf Instagram schrieb, der bereits 2019 ausreiste, um einer Abschiebung zuvorzukommen.

Im jetzigen Video zeigt Mois jedoch nach etwa 20 Sekunden teure Uhren, zeigt mehrere Luxusautos, prahlt mit seinem Eigentum und Bündeln aus 200 Euro-Scheinen, die er einem offenbar Fremden namens „Irg“ schenkt – den er aber mit hoher Wahrscheinlichkeit doch kennt. Danach zeigt er seine Uhren und Autos auf mehreren Bildern und streckt diese in die Kamera.

Anschließend befindet sich am Ende noch ein Clip, in dem Mois gefragt wird: „Womit verdienen Sie ihr Geld?“, worauf er antwortet „Mit Sch**ße labern, solltest du auch tun, verp*ss dich“.

Mehr Fragen als Antworten über Mois Knastaufenthalt

Das etwa zweiminütige Video endet dann mit einem „to be continued“ und lässt mehr Fragen offen, als viele sich wahrscheinlich zuvor gestellt hatten. Klar ist jedoch, dass er seine Zeit im Gefängnis als nicht besonders gut befunden hat, was die Inhalte nach diesen kurzen, ehrlichen Worten jedoch betrifft, scheiden sich wohl die Geister.

Mois Knast-Video mit Äußerungen über Gefängniszeit

Ob es hierbei darum geht zu provozieren, dass er trotz seines Gefängnisaufenthalts finanziell sehr gut dastehe und dies durch diverse Luxusgüter auch zeigen könnte, oder einfach einen Metawitz, den er seinen Zuschauern unterbreiten will, ist fraglich. Einige Kommentare zeigen sich jedoch sehr enttäuscht darüber, in welche Richtung Mois „abgedriftet“ sei und dass sein „momentaner Content“ nicht mehr an die Qualität aus vergangenen Tagen herankommen könne. Zuletzt stand unter anderem auch ApoRed für seine fraglichen Aussagen und Aktionen in der Kritik.

Während einige auch Freude über das Comeback zeigen, finden sich jedoch auch Kommentare wie „Das war dein schlechtes Karma für deine Lügen und Sticheleien gegen andere“, der sich offensichtlich auf seinen Gefängnisaufenthalt bezieht. Wozu die materialistische Selbstinszenierung in diesem Fall dienen sollte, können sich auch einige andere Kommentatoren in den sozialen Netzwerken keinen Reim darauf machen.

Avatar-Foto

Redaktion

Redaktion der Comicschau. Mehr Informationen finden sich auf der Seite des Teams.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Anzeige

Anzeigen

Werbung

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.

Anzeigen