COMICSCHAU
animal crossing new horizons von insel geworfen werden insel verlassen

Kann man in Animal Crossing von der eigenen Insel geworfen werden?

Eine interessante Frage für Animal Crossing ist, ob man bei schlechtem Verhalten eigentlich von seiner Insel geschmissen werden kann. Schließlich ist es bei Animal Crossing: New Horizons nicht mehr so gewesen, dass man der oder die Bürgermeister/in ist, sondern stattdessen ein Einwohner wie jeder Andere auch. Das bedeutet damit allerdings auch, dass man keine höhere Position mehr hat als noch in New Leaf. Ist es also möglich von seiner Insel geworfen zu werden, wenn man sich in Animal Crossing falsch verhält?

Vor einer Weile hat sich ProfasiaGaming mit dieser Frage beschäftigt und dabei interessante Dinge herausfinden können. Was dabei genau probiert worden ist, sind gängige Praktiken, die man Einwohnern “antun” kann, obwohl es ihnen nicht gefällt. Elemente hieraus gab es im Übrigen auch schon bei New Leaf, dem Vorgänger von New Horizons. Dazu gehören unter anderem:

  • Schubsen von Einwohnern, indem man sie ständig anläuft
  • Schlagen von Einwohnern mit dem Kescher
  • Anstupsen von Einwohnern mit der Schaufel

Nicht funktionieren tut das Nutzen von anderen Werkzeugen, denn wenn man dies versucht, spricht man den Einwohner direkt an. Nach den funktionierenden Aktionen beschwert sich der Einwohner oder die Einwohnerin nach kurzer Zeit meist, dass das aber nicht sonderlich nett wäre. Teilweise können die Bewohner sogar richtig böse werden, was insbesondere bei großen Egos passiert – also solchen, die sich zum Beispiel auch einbilden mal ein super berühmter und gut aussehender Popstar zu werden. Verwunderlich ist das bei solchen Plänen dann natürlich nicht, dass man sich aufregt, wenn die frische Friese verzupft wird.

Ein Votum jemanden rauszuwerfen gibt es danach allerdings nicht. Heißt konkret, dass die Bewohner die Missetaten nach kurzer Zeit auch in üblicher Manier wieder vergessen und auch oft noch weiter Briefe schreiben, wie es bei New Leaf auch schon der Fall gewesen war. Das hat also nicht geklappt.

Ebenfalls interessant:  Nintendo Switch kostet jetzt nur noch 300 Euro

Wenn man es bei Animal Crossing nicht damit schafft, dann vielleicht mit Vermüllung?

Die Insel soll sauber und attraktiv bleiben, das ist das Ziel nach der Bevölkerung durch Tom Nook. Und zwar, damit mehr Einwohner dort hin wollen. Im besten Fall ist später also alles mit Einrichtung und Attraktionen versehrt, was aber, wenn man dem einen Strich durch die Rechnung macht? Immerhin gibt es auch keinen faulen Gärtner mehr, Unkraut kann entsprechend einfach wachsen, ohne dass man auf Countdown alles rausrupfen muss, was man findet.

Man kann also einfach Unkraut zupfen und auf der Insel verteilen oder man lässt die Insel gleich komplett zuwachsen und schert sich gar nicht darum. Klappt das? Kann man so bei Animal Crossing rausgeschmissen werden? Auch hier die Antwort wiederum nein, da es kein Event gibt, was dafür sorgt, dass man deshalb nicht mehr willkommen wäre bei den Einwohnern oder im Rathaus. Schön sieht es natürlich trotzdem nicht aus und Talente wie K.K. Slider zieht man damit auch nicht an, aber nach Hause muss man deshalb auch noch nicht.

Kann man denn von seiner Insel in Animal Crossing fliehen/flüchten?

Und auch die Flucht in Animal Crossing ist, wie ProfasiaGaming nochmal verdeutlicht, nicht das Ende der eigenen Insel, sondern sorgt ebenfalls nur dafür, dass man später sowieso wieder zurückmuss. Man kann durch das Wasser/Erde-Bautool natürlich weit auf den Ozean heraus, aber spätestens durch die Notrettung kann man dann auch wieder abgeholt werden, ein wirkliches Rauskommen gibt es hier nicht. Erinnert ein wenig an die Truman-Show, aber ist die bittere Realität von Animal Crossing: New Horzions. Weg kommt man hier nur mit dem Flieger.

Ebenfalls interessant:  Ankha Zone Meme erklärt - Ursprung, Bedeutung

Selbst die Insel-Bewertung ändert sich durch das bloße Anpöbeln von Einwohnern nicht, sondern bleibt gleich. Auch wenn einige Bewohner nach Unfreundlichkeiten oder dem Gefühl, dass sie nicht gut genug behandelt worden, gerne mal fragen, ob sie vielleicht selbst abreisen sollen, doch auch diese Frage kann man jederzeit verneinen mit einem “Bitte bleib hier”. Und selbst wird man damit ebenfalls nicht herausgeworfen.

Einige Versuche herausgeworfen zu werden

Fazit

Als Fazit bleibt nur, dass man bei Animal Crossing nicht von der Insel ausgestoßen werden kann, indem man sich schlecht verhält oder diverse andere Versuche macht. Man kann natürlich seine Insel aufgeben und eine neue aufmachen, aber auch dort wird man es nicht schaffen, dass die Bewohner so böse sind, dass sie einen nicht mehr dort haben wollen. Im Gegenteil ist die Stimmung so herzlich, dass einem jederzeit wieder vergeben wird und man noch eine weitere Chance bekommt.

Und das ist wohl auch gut so. Natürlich kann die Stimmung aber ab und zu mal hitzig werden, wenn man sich so verhält, weshalb man es auch nicht zu oft machen sollte. Denn letztendlich sind die Einwohner genauso freundlich, wie man es auch zu ihnen ist – auch, wenn sie recht schnell vergeben und man auch sonst mit Fiesheit nicht weit kommt.

Bastbra

Seriöser als die Existenz von Bielefeld, Sarkasmusgottheit und Gelegenheitskritiker

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
meiste Bewertungen
neueste älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Random Joke

DAMN, wenn man sich den Artikel so durchliest, kriegt man schon das Gefühl das Animal Crossing bei diesem Punkt zu einem kleinen Horrorspiel wird. Ich meine so gut wie nie kann man flüchten, fliegt man raus und Co, Tom und seine Freunde werden dich nie mehr rauslassen. Kinda creepy die Vorstellung xD

Bastbra

Seriöser als die Existenz von Bielefeld, Sarkasmusgottheit und Gelegenheitskritiker

Anzeige