Comicschau
freddy keine show telemedial meme kanal telemedial könig thomas king thomas
Ausschnitt/Zitat aus Livestream

„Freddy keine Show“ Kanal Telemedial Meme erklärt (TikTok, Herkunft & Bedeutung)

"Freddy keine Show" Kanal Telemedial Meme erklärt (TikTok, Herkunft & Bedeutung) 3 Listen to this article

Mit dem „Freddy keine Show“ Kanal Telemedial Meme ging Ende Februar auf TikTok ein Trend los, der bisher anhält und sich rund um König Thomas aka Thomas Hornauer und den TikToker Freddisson dreht, das in der deutschen Memeszene nun immer wieder aufgegriffen wird. Doch worum geht es beim Freddy keine Show Meme, warum darf Freddy keine Show machen und wie kam es überhaupt zum Meme?

König Thomas, oder auch King Thomas, wie Hornauer sich selbst nennt und von seinen Fans auf TikTok genannt wird, ist keine neue Figur im Internet, sondern im Gegenteil schon länger bekannt, auch wenn eine ganze Zeit aus den Augen verloren. Mehr dazu auch hier im Artikel.


Das „Freddy keine Show“ Meme erklärt (Herkunft, Bedeutung & Erklärung)

Das „Freddy mach keine Show“ Meme entstand während eines TikTok Livestreams im Februar 2023. König Thomas, der mit seinen Livestreams immer mehr Erfolg hatte, in denen Zuschauer sich einschalten und auf seine Musik tanzen und meditieren können und der vor allen für seine „spirituellen“ und in Richtung Esoterik gehenden Inhalte bekannt ist, ließ auch hier wieder Zuschauer in den Stream. Unter anderem Freddisson, der schnell als Freddy bekannt wurde.

Da er nämlich etwas zu enthusiastisch auftrat, zumindest für den Geschmack von Hornauer aka König Thomas, wurde er von ihm dazu aufgefordert, ein wenig gelassener aufzutreten und nicht so exzentrisch aufzufallen. Hierbei sagte der sowieso schon zumindest etwas kurios wirkende König, er solle „Keine Show machen“. Mit den Worten „Keine Show, Freddy“ wurde der Clip dieser mehr als kuriosen Szene dann sehr populär auf TikTok.

Ebenfalls interessant:  Was bedeutet „Based“ oder „Basiert“? – Based Meme erklärt (Bedeutung & Herkunft)
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Fredi soll keine Show machen“ Meme, Quelle: YouTube

Auch drohte König Thomas im Clip Freddisson direkt damit, ihn ansonsten herunterzunehmen im Livestream. Dieser nickte in die Kamera und zeigte einen Daumen hoch, dass er es verstanden hatte. Laut König Thomas ging es eben darum, „keine Show zu machen“, was Freddisson, der auf die Musik sehr euphorisch tanzte, dann scheinbar auch direkt verstehen.

Und auch, wenn Hornauer laut eigener Aussage im Clip das Talent sähe, solle so etwas nicht Inhalt seines Livestreams von Kanal Telemedial sein.

Freddy macht Show in Würzburg mit vielen anderen Tänzern, König Thmas freut sich dieses Mal über Freddissons TikTok Auftritt

Doch das Meme endete hier noch nicht, sondern wurde noch größer. Denn Freddy entschied sich dann kurze Zeit später dazu, eben doch eine Show zu machen, indem er nicht nur allein auf die Musik tanzte, sondern sich direkt Verstärkung dazuholte. Und zwar fast hundert Leute.

Dort trat er dann mit seinem Handy und einer Menge Schaulustigen im Hintergrund wieder König Thomas TikTok-Kanal im Livestream bei und fing an zu tanzen, so gut er nur konnte. Im Gegensatz zu vorher gefiel das König Thomas, wahrscheinlich auch gerührt durch so viele Fans auf einem Haufen und dadurch, dass er selbst massiv durch das Meme an Reichweite aufbauen konnte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

König Thomas Freddy Meme in Würzburg, Quelle: YouTube (Timestamp)

Unter Zuruf „Telemediaaal“, „Kanal Telemedial, „Kanaaal Telemeeeediaaaaal“, „Kanal Telemedial ist einfach nur genial“ und anderen tanzten dann die wohl an die hundert Menschen in Würzburg.

Das Meme rund um Telemedial und die esoterisch anmutenden Livestreams wurde damit noch im Februar immer größer und schaffte es Ende des Monats und Anfang März nun in YouTube Zusammenschnitte und Reactions. König Thomas ist in diesem Fall keinesfalls eine neue Person im Internetkosmos, sondern bereits zuvor (tele)medial aufgefallen.

Ebenfalls interessant:  Was ist das Main Character Syndrome Meme? – Erklärung & Bedeutung
Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Was ist der Kanal Telemedial? Woher kommt das König Thomas Meme / King Thomas Meme?

Der Kanal Telemedial war in den Jahren 2006 bis 2008 nämlich ein Kanal, der auf dem Fernsehen und im Livestream empfangen werden konnte und bereits damals für einige Wellen geschlagen hatte. Wie es auch unter anderem auf Wikipedia nachzulesen ist, musste das Projekt jedoch später wegen Problemen mit der österreichischen Übertragungslizenz fürs Fernsehen wieder eingestellt werden und lief dann eine Zeit nur online.

Noch heute finden sich Zusammenschnitte der alten Telemedial Zeit im Internet, die Programm, Anrufer und andere Clips der ehemaligen Inhalte zeigen, worin König Thomas, der Gründer und damalige alleinige Gesellschafter ebenfalls zu finden ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein alter Clip aus der Zeit von Kanal Telemedial, Quelle: YouTube

Mit TikTok konnte Thomas Hornauer nun nach fast zwei Jahrzehnten doch noch einen ziemlich großen Durchbruch schaffen und hat allein auf TikTok nun schon über 10 Millionen Likes ansammeln können. Die einzelnen Videos zum Thema erreichten mehrere hundert Millionen Aufrufe und sind damit nicht nur in Deutschland extrem gefragt, sondern schwappen auch langsam in den internationalen Bereich herüber.

Und auch die Kritik an König Thomas und seinen Methoden, insbesondere damals, um sein Programm finanzieren zu können, tun dem keinen Abbruch. Mit seinem „Telemedial Meme“ ist er extrem populär und sein Kanal Telemedial wohl so bekannt wie nie.

Avatar-Foto

Bastian

Herausgeber und Autor, Experte für Memes, Medien und mehr, manchmal sarkastisch, kreativ und Gelegenheitskritiker.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Werbung

Anzeige

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.

Anzeige