Comicschau
filow zarbex cisko g gamescom redbull creator lounge streitigkeiten
Fotocollage (Zitate/Ausschnitte aus Video)

Streit wegen Einlass: Filow und Zarbex in der Kritik


Diesen Artikel anhören

Die Streamer Filow1337 und Zarbex stehen aktuell in der Kritik dafür, dass sie auf der Gamescom in der RedBull Creator “Lounge” die Gästeliste zuungunsten anderer Creator bearbeitet haben sollen. Mehrere andere Streamer werfen ihnen deshalb vor, zu Unrecht den Zugang für unter anderem Cisko G beschränkt zu haben.

Angefangen hatte alles schon eine Woche vor der Gamescom 2023, als unter anderem Cisko G die Bestätigung für seinen Aufenthalt im RedBull Creator Club bekommen hatte. Hierbei handelt es sich um ein abgeschirmtes Häuschen hinter Halle 8, in dem diverse YouTube und Streamer unterkommen können.

Filow streicht offenbar unliebsame Streamer von Gästeliste

Am Mittwoch, dem ersten Tag des Gamescom, bekam Cisko G dann jedoch eine Mitteilung, doch nicht in den Creator Club hereinzudürfen – trotz der vorherigen Genehmigung. Wie er selbst sagt, hätte das für ihn die Woche der Gamescom in gewisser Weise ruiniert. In einem Video erzählt er, dass diese Differenzen zwischen ihm und Filow eigentlich nur daher kommen könnten, weil dieser in einem Event vor etwa einem Jahr im Videospiel Rust gegen seine Gruppe verloren hätte.


Ebenfalls interessant:  Gamescom 2024: Diese YouTuber & Streamer werden dabei sein
“Rate mal, wer die Liste macht” – Filow will Cisko G scheinbar nicht in der Creator Lounge sehen, Quelle vom Video: Twitter

Entsprechend irritiert waren viele auf Twitter, die daraufhin RedBull Germany anschrieben, die jedoch dann viele Nutzer blockiert haben sollen. Auch bisher gibt es kein Statement dazu. Aber wie konnte es überhaupt erst dazu kommen?

Filow und Zarbex scherzen in ihrem Podcast, Cisko G einfach ausgeschlossen zu haben

In einem Podcast erzählte Filow kurz nach dem Ausschluss – aber vor dem Shitstorm – dafür verantwortlich zu sein, dass gewisse Leute doch nicht in den Club hereindurften. Wie er selbst sagt, habe er sich die Liste angeschaut und danach hätten einige doch nicht herein gedurft.

Auch in einem Livestream-Ausschnitt einer anderen Streamerin behauptet Filow, Cisko G nicht hereinlassen zu wollen, selbst auf Aufforderung ändert er seine Meinung hierbei nicht.


Zusammenfassung des Cisko G-Videos, Quelle: Twitter

Filow selbst ist Teil der RedBull-Creatorbubbe, weshalb er wohl auch Zugriff auf die Gästeliste gehabt haben soll. Wieso und ob er daran einfach so Änderungen vornehmen kann, ist jedoch fraglich. Unter anderem soll ein vorher akzeptierter Creator auf der Treppe zum Haus abgelehnt und zurück in die Masse an dort stehenden Fans geschickt worden sein.

Ebenfalls interessant:  Gamescom 2024: Diese YouTuber & Streamer werden dabei sein

Weder auf Twitter noch anderen Plattformen gab es bisher ein Statement von RedBull, Filow oder Zarbex. Eher ist man bei den letzteren beiden aktuell noch zu Scherzen aufgesetzt, wie man anhand der Twitter-Beiträge ein wenig verfolgen kann.

Avatar-Foto

Redaktion

Redaktion der Comicschau. Mehr Informationen finden sich auf der Seite des Teams.

comicschau abo-750x
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Anzeige

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.

Anzeige