COMICSCHAU
ducktales staffel 4 wann release
Collage mit Ausschnitten/ZItaten

Warum es keine 4. Staffel der DuckTales geben wird

Als 2017 die Ankündigung einer Neuauflage der DuckTales-Cartoons verkündet wurde, war die Euphorie groß. Und das, obwohl die ursprünglichen Folgen zu diesem Zeitpunkt bereits fast 20 Jahre her war. Nun ist Schluss mit neuen Folgen dieser Produktion, eine vierte Staffel wird es nach aktuellem Sachstand wohl nicht mehr geben. Aber warum eigentlich? Und ist das wirklich eine feste Entscheidung?

Die erste Kontroverse bahnte sich damals, zumindest im deutschen Raum, damit an, dass Mark Forster eine eigene Interpretation des Intros gesungen hat. Das Design der Serie in seiner Neuaufmachung stoß hingegen auf nicht so viel Kritik und wurde von vielen sogar als durchaus positiv wahrgenommen. Merklich war dabei jedoch auch, vor allem wegen des Intros, dass sich die Serie wohl eher an Kinder bis Jugendliche richtet und nicht darauf konzipiert ist, die damaligen Zuschauer erneut anzuwerben.

Warum es keine 4. Staffel der DuckTales geben wird 7
DuckTales Staffel 1

Erst als die Serie immer mehr in Deutschland anlief, wurde auch die Kritik größer, dass der Zeichenstil nicht mehr das ist, was man sich gern anschauen würde. So konnte DuckTales in der Anfangszeit gerade in den USA überzeugen und sprach dort, wie womöglich erhofft, ein jüngeres Publikum an. Kein Wunder, denn die Serie war ja auch darauf ausgelegt den jugendlichen Zeitgeist durch Ergänzungen wie Smartphones, Internet und intensive Nutzung dieser abzuzeichnen.

Alte Fans eher enttäuscht

Im Gegensatz zu den Jüngeren waren Fans der alten Stunde jedoch eher ernüchtert, als die ersten Folgen anliefen. Da Deutschland sowieso nicht dafür bekannt ist neue Dinge mit Freuden aufzunehmen – oder diese Gabe zumindest eher seltener vorkommt als vielleicht in anderen Ländern, lehnten viele die Serie komplett ab und schauten sich diese nach den ersten Folgen gar nicht mehr an. Ein Grund könnte unter Fans aber auch gewesen sein, dass die deutschen Folgen zuerst auf sich warten ließen. Und wer sich bereits an die englischen Stimmen gewohnt hat, findet die deutschen dann noch einmal mehr unpassend.

Ebenfalls interessant:  Night in the Woods erscheint für iOS im App Store

In Deutschland erschien die erste Folge nämlich erst ein halbes Jahr später und vom Release der englischen Pay TV-Version bis zur deutschen Free-TV-Premiere dauerte es dann insgesamt ein ganzes Jahr. Der anfängliche, US-amerikanische Hype war hier in Deutschland zu diesem Zeitpunkt schon so gut wie abgeflacht, bei vielen Fans war die Serie damit fast vergessen.

Das deutsche Intro, gesungen von Mark Forster

Beim jungem Publikum gute Zuschauerzahlen

Im amerikanischen Raum wurde dabei auch erfasst und veröffentlicht, wie viele Zuschauer die Serie bei Start hatte. Auf Disney XD erreichte sie am Start-Tag dabei 5,4 Millionen Menschen, davon sind die meisten (etwa 2,6 Millionen) Kinder gewesen, also zwei bis 14 Jahre, 800.000 Jugendliche, 14 bis 18 Jahre, und etwa 2 Millionen Erwachsene im Alter von 18 bis 49 Jahren. Das war eine sehr gute Quote, auch, wenn die erste Folge bei Release noch nicht unbedingt bedeutet, dass diese Zahlen auch gehalten werden konnten.

Fakt ist jedoch, dass die Serie in den USA nach Aussagen Disneys auch danach erfolgreich geblieben ist. Deshalb setzte man nach der sehr erfolgreichen ersten Staffel auch direkt eine zweite an, die die Zuschauer mit weiteren Folgen beliefern sollte.

Da der Erfolg zwar immer geringer wurde, aber dennoch hoch war, entschloss man sich dann, dass es auch noch eine Staffel geben könnte, die dann die dritte wurde. Hier fingen die Zahlen dann aber zunehmend an zu sinken. Im März dieses Jahr wurde dann in drei Episoden das Finale ausgestrahlt im Disney Channel.

Wird es eine DuckTales Staffel 4 geben?

Der Ausschluss einer weiteren Fortsetzung war damit mehr oder weniger recht schnell unter Dach und Fach. Mit dem Release der dritten Staffel wusste man bereits, dass der Erfolg der zweiten Staffel bei Ausstrahlung zwar noch okay war, dieser aber über die dritte Staffel hinweg weiter weniger werden würde. Hier gibt es zu bedenken: Die Originalfolgen damals hatten auch nur zwei Staffeln und waren danach, mehr oder weniger, vorbei. Auch ohne eine vierte Staffel ist der Reboot der DuckTales somit ziemlich weit gekommen.

Ebenfalls interessant:  Button City erscheint heute - Was verspricht das bunte Spiel?

Natürlich könnte man jetzt die Frage stellen, ob es in einigen Jahren ein erneutes Remake geben wird oder ein Remake vom Remake – hierzu gibt es selbstverständlich noch keine Antwort, da auch der erste Reboot der DuckTales mehr oder weniger unerwartet angekündigt wurde. Ob man die jungen Zuschauer noch einmal dafür begeistern kann oder zumindest in einigen Jahren wieder neue, falls man nochmals eine neue Zielgruppe möchte, bleibt also fraglich. Sicher ist aber, dass die DuckTales trotz allem eine lange Zeit sehr erfolgreich waren und auch gut liefen. Aber auch ewig kann eine Serie sich nicht halten.

Umso schöner ist es dann, dass Disney der Serie die letzte Ehre gewährt und dafür drei Finalepisoden am Ende der dritten Staffel eingeplant hat. Denn schlechter gelaufen wäre es vor allem dann, wenn die DuckTales einfach ohne Ankündigung auf einmal beendet worden wären, weil die Zahlen kurzfristig gerechnet nicht mehr aufgegangen wären. Und wer weiß? Vielleicht sieht man die DuckTales in einigen Jahren oder Jahrzehnten ja schon wieder auf der Leinwand. Der letzte Kinofilm ist ja schließlich auch schon ziemlich lang her.

Bastbra

Herausgeber, dabei seriöser als die Existenz von Bielefeld, Sarkasmusgottheit und Gelegenheitskritiker

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
meiste Bewertungen
neueste älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Random Joke

Finde es immer noch schade, dass es keine 4te Staffel geben wird, mochte das Reboot, einer der wenigen wo ich sowohl Original, als auch Reboot wirklich mag. Na ja immerhin kam noch eine 4te.
Guter Artikel übrigens! Bitte mehr von sowas in Zukunft (:

Spectaculus

Auch in den USA gab es viel Kritik an der Serie, besonders von denen, die bereits die Disney-Welt kannten, speziell aus den Comics. Hierzu verweise ich auf diesen Thread, in dem umfangreich analysiert und diskutiert wurde.

Ein weiteres Reboot oder auch eine Fortsetzung halte ich in nächster Zeit für unwahrscheinlich, da würde ich Darkwing Duck mehr Chancen einräumen.

Bastbra

Herausgeber, dabei seriöser als die Existenz von Bielefeld, Sarkasmusgottheit und Gelegenheitskritiker

Anzeige