Comicschau
bielefeld meme die bielefeld verschwörung
Fotocollage

Die Bielefeld Memes – Bielefeld-Verschwörung erklärt


Bielefeld ist als Stadt in Deutschland bereits in den Anfangszeiten des Internets zu einem der ersten großen Memes geworden. Doch um was geht es dabei, wie entstand das Bielefeld Meme und die dazugehörige Bielefeld-Verschwörung und was sind die besten Memes dazu?

Ähnlich wie Area 51 geht es bei der Bielefeld-Verschwörung darum, dass davon ausgegangen wird, dass in Bielefeld Dinge passieren, bei denen der Großteil der Bevölkerung nicht weiß, was dort vor sich geht. Bei Bielefeld geht das jedoch noch einen Schritt weiter. Und das Meme existiert bereits seit weit über 20 Jahren, und ist damit eines der ersten deutschen Memes der Geschichte gewesen.

Die Bielefeld-Verschwörung als Start des Memes

Bereits 1994 tauchte im deutschen Usenet erstmals eine Spur zur Bielefeld-Verschwörung auf. Der Ursprung kann dabei relativ gesichert auf den Informatiker Achim Held zurückgeführt werden, dessen Freund bei einer Feier 1993 im Kreis einiger Freunde gesagt haben soll: “Ich glaube, Bielefeld gibt es gar nicht”. Er stützte diese Behauptung darauf, dass er niemanden kennen würde, der aus Bielefeld kommt oder jemals dort gewesen sei.


Die Bielefeld Memes - Bielefeld-Verschwörung erklärt 1

Sehr zum Schock der Anwesenden konnte tatsächlich niemand diese These widerlegen, weil niemand jemals dort gelebt hatte. Hinzu kam, dass im Herbst desselben Jahres verschiedene Autobahnzufahrten nach Bielefeld gesperrt waren. Man kam also auch gar nicht so einfach in die vermeintlich bekannte Stadt.

Am 16. Mai 1994 stellte Held dann einen Text hierzu online, um andere Verschwörungstheorien vermeintlich zu diskreditieren und ironisch aufzugreifen, wobei seine Wahl auf besagtes Bielefeld fiel. Diese wurde im Anschluss allerdings ebenfalls stets unkenntlich gemacht von Kommentatoren dazu und zum Beispiel nur mit “B*e*e*e*d” oder “Blfld” beschrieben.

Der Ursprungstext sah so aus:


Sanfte Gruesse!

Ich kann es heute nicht mehr fuer mich behalten, ich muss endlich
unter Einsatz meines Lebens an die Oeffentlichkeit gehen, die
Menschheit muss aufgeklaert werden ueber DIE BIELEFELD-VERSCHWOERUNG!

Es begann ganz harmlos, als uns, einer kleinen Gruppe von Unerschrockenen, auffiel, dass zwar ab und zu mal von einer Stadt namens Bielefeld die
Rede sei, aber keiner von uns jemanden kannte, der schon einmal dort war, geschweige denn selbst schon einmal in Bielefeld war. Das brachte uns auf die Idee, dass es Bielefeld gar nicht gibt.

Von da an waren unsere Sinne natuerlich geschaerft, und wir entdeckten
nach und nach das Ausmass der Verschwoerung: Autos mit gefaelschten
‘BI’-Kennzeichen, eine mysterioese Fussballmannschaft, die vorgab, aus
Bielefeld zu kommen, kurz: SIE haben keine Kosten und Muehen gescheut, um uns glauben zu machen, dass es Bielefeld wirklich gibt.

Dann passierte Bedrohliches: Zunaechst nichts Boeses ahnend, erzaehlten einige von uns dritten ueber unsere Entdeckungen. Wenig spaeter teilten sie uns mit – im Nachhinein muss ich sagen, dass uns schon damals ihr leerer Blick haette auffallen muessen -, sie haetten jemanden aus Bielefeld getroffen oder seien gar selbst dort gewesen — SIE hatten die armen Teufel einer Gehirnwaesche unterzogen.

Natuerlich haben wir uns Gedanken gemacht, wer dahinter steckt: Haengt die Verschwoerung mit der vorgetaeuschten Mondlandung der NASA zusammen?
Hat gar John F. Kennedy aus seinem von der CIA geschuetzten Exil heraus
seine Finger im Spiel? Oder versuchen Ausserirdische unter Fuehrung der
Venusianerin Omnec Onec uns die Existenz von Bielefeld glauben zu machen?
Hat das Ganze etwas mit der schlechten Star Trek-Synchronisation zu tun?
Dient das ganze dazu, eine Basis der Reichsflugscheibenmacht zu
verbergen?

Gluecklicherweise entdeckte ich im Magazin 2000, dem Magazin fuer neues Bewusstsein, eine Anzeige fuer Programmiertes Wasser, das auch
prophylaktisch gegen ausserirdische Implatate bis zur Stufe drei hilft.
Natuerlich habe ich gleich mehrere Flaschen zum Preis von 87 Schweizer
Franken pro Liter bestellt und in einem Zug ausgetrunken – mich kriegen
SIE also nicht so leicht!

Dann, vor einiger Zeit, der Lichtblick: Als wir auf der Autobahn an der
Stelle vorbeifuhren, an der sich dieses Bielefeld angeblich befinden soll,
war auf einem Schild, das auf ein Autobahnkreuz hinwies, der Name ‘Bielefeld’ (ja, sogar Schilder haben SIE aufgestellt) mit leuchtend orangem Klebeband durchgestrichen worden. Das war fuer uns ein Zeichen: Es gibt noch andere im Untergrund arbeitende Gruppen, deren Ziel es ist, die Bielefeld-Taeuschung aufzudecken.

Derart ermuntert, muss ich jetzt einfach an die Oeffentlichkeit gehen
und alle ueber die ungeheuerliche Scharade, die in unserem Land
stattfindet, informieren. Warum tut die Regierung nichts gegen diese
Irrefuehrung? Oder ist sie gar ein Teil der Bielefeld-Verschwoerung?

Natuerlich werde ich nicht mehr lange Zugang zum Usenet haben, nachdem ich dies geschrieben habe. Ihr solltet diesen Artikel nicht in eurem Home-Verzeichnis abspeichern, dort werden SIE als erstes suchen, wenn SIE zu euch kommen. Mir bleibt nur die Hoffnung, genug Leuten die Augen geoeffnet zu haben, so dass SIE merken, dass ihr Manoever gescheitert ist und die Nichtexistenz von Bielefeld zugeben.

Solidarische Gruesse,
Achim

Quelle: de.talk.bizarre / Achim Held
Ebenfalls interessant:  90s Yearbook-Trend auf TikTok: Anleitung zum Selbermachen

Ausmaße der Bielefeld-Verschwörung – Das Bielefeld Meme verbreitet sich

Über die nächsten Monate verbreitete sich das Meme über diese These und über de.talk.bizarre dann weiter und erlangte mehr Aufmerksamkeit. Teil der These ist es auch, dass die Nummernschilder mit dem Kürzel “BI” für Bielefeld absichtlich von “IHNEN” geschickt werden und die Mannschaft aus Bielefeld ebenfalls nur aus Gründen der Irritierung der Bürger existieren würde. Der Standort Bielefeld wurde damit immer mysteriöser, eine Stadt aber, mit normalen Bürgern darin, wurde mehr und mehr ausgeschlossen – natürlich stets noch auf satirischer Basis.

Mit der Zeit entstanden hieraus eben auch die ersten Bielefeld Memes, die sich ebenfalls schnell verbreiteten. Doch auch in der “Popkultur” gab es immer mehr Referenzen. Die Serie “Wilsberg” beispielsweise baut in fast alle ihrer Folgen deutliche Referenzen zur Stadt Bielefeld ein, und machte unter anderem eine ganze Episode dazu, bei der die Protagonisten Georg Wilsberg und Ekki Talkötter der Bielefeld-Verschwörung auf die Spuren kommen und an ihre Grenzen stoßen.

bielefeld meme verschwörung meme

Bielefeld wird zum Meme-Insider im Internet

Ebenfalls interessant:  “Chat is this real?” Meme erklärt (Herkunft & Bedeutung)

Mit der Zeit entstanden so auch immer mehr Tweets zum Thema Bielefeld, in der die Verschwörung ironisch aufgegriffen wurde, noch mehr Memes und auch einige Cartoons, unter anderem von Ralph Ruthe, der angibt, in Bielefeld zu leben.


Und auch im internationalen Bereich gibt es von Zeit zu Zeit immer wieder Memes, die auch Bielefeld aufgreifen und thematisieren. Bielefeld ist also ein beliebtes Ziel, wie auch Area 51, um über unterschiedliche Verschwörungsmythen zu philosophieren, die uns “die da oben” aufzwingen wollen. Und auch, wenn es im Spaß anfing, ist die Bielefeld-Verschwörung für einige Menschen von dort offenbar eher weniger lustig. Die Stadt griff das Thema dann schließlich vor wenigen Jahren selbst auf und wollte die Theorie ein für alle Mal beenden.

Das vermeintliche Ende der Bielefeld-Verschwörung

2019 nach 25 Jahren Bielefeld-Verschwörung setzte man dann nach einem Wettbewerb zum Beweis der Existenz der Stadt einen Stein an, der die Theorie beerdigen sollte. Einsender konnten vorher belegen, dass es die Stadt gibt oder eine Million Euro erhalten, wenn sie die Nichtexistenz belegen würden. Das geschah dann aber nicht, weshalb ein Grabstein in Bielefeld angelegt wurde.

Natürlich muss man dazu sagen, dass die Stadt Bielefeld die Sache ja in Auftrag gegeben hatte und nicht selbst behaupten könnte, dass es sie gar nicht gibt.


Die Bielefeld Memes - Bielefeld-Verschwörung erklärt 2

Während Memes über Bielefeld weiterleben, scheint damit trotzdem das “offizielle” Ende der Verschwörung eingeläutet worden zu sein. Held, der “Erfinder” der Verschwörungstheorie, nahm zudem an den Festlichkeiten hierzu teil und bestätigte somit, dass auch er davon loslassen würde.

Noch heute ist es aber ein Insider, die Existenz von Bielefeld infrage zu stellen. Denn wer kann schon genau sagen, was auf dem Gebiet von Bielefeld wirklich liegt und ob es sich nicht doch um gekaufte Schauspieler handelt, die auf einmal behaupten, von dort zu kommen?

Avatar-Foto

Bastian

Gründer und Autor. Experte für Memes, Internetkultur mit Stars und Social Media, dabei aber auch interessiert an Kino, Filmkultur & Animationsfilmen und anderem. Manchmal sarkastisch, kreativ und Gelegenheitskritiker.

comicschau abo-750x
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

2 Kommentare
Nach Beliebtheit
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Anzeige

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.

Anzeige