LTB 502 – Gefahr auf hoher See

[Coverwünsche? Mail an [email protected]!]

Anzeige

Gefahr auf hoher See (4 Teile):
1.) Ein Superheld setzt die Segel: Es ist Sommer und alle fahren weg, bis auf ein paar Entenhausener, unter anderem auch Phantomias, der auf Verbrecherjagd geht, denn nun sind viele unterwegs. Und es gibt auch jede Menge negative Energie in Entenhausen. Und dann wird er auch auf das Meer gelockt, aber nicht ohne Düsentriebs Hilfe. Und so geht es auf das Meer und zwar da, wo die Entenhausener Polizei nichts mehr zu sagen hat.
2.) Ein Superheld auf Enterkurs: Phantomias wurde überwacht, aber das weiß bisher nur Daniel Düsentrieb und Phantomias ist schon weg. Dort sieht er auch Piraten, bzw. Wikinger. Dann wird er auch noch Beschützer vor Piraterie der Extra-Klasse, da bleibt ihm aber auch nichts erspart! Aber auch das klappt auch, doch dann…Wikinger auf einer Bohrinsel? Es wird ja auch immer komischer, was ist da wohl los, wer steckt dahinter?
3.) Ein Superheld auf allen Meeren: Wikinger auf einer Bohrinsel, was? Was zum Geier ist da los? Es passieren aber auch die eigenartigsten Dinge in letzter Zeit! Dann stößt er noch auf ein U-Boot, von dem er als Spion angeklagt wird, was er ja aber nicht ist. Dann flüchtet er mit einem Fischer vor diesen Typen und ständig dieser Hagel vom Minibomben. Doch irgendwie ist das Boot des Fischers doch sehr geräumig!
4.) Ein Superheld geht auf Anker: Na, bravo! Der Fischer ist Hugo Habicht, warum hab ich das die ganze Zeit geahnt? Aber Phantomias musste schon Mühe aufweisen, dass er ihn findet, unbeabsichtigt. Tja, was soll man dazu sagen? Er kann sich befreien und er findet eine Mini-Bome, worin ein Telefon ist mit einem Knopf, Düsentrieb informiert ihn darin und er muss ein Problem auflösen und zwar eins, was für viele Phänomene verantwortlich ist, nämlich einen Generator, der die Zeit gleichsetzt, das alle Zeiten zugleich existieren, damit genug des Zeit-Raum-Kontinos für das Schiff da ist, komplizierte Sache. alle Teile sind sehr gut gezeichnet, das muss man sagen, da die Story fast das halbe LTB einnehmen, macht sie das auch hier. Zeichner war Marco Mazzarello mit Autor Alessandro Sisti.

Der Wohnbetrüger
Eine Email in Donalds Postfach stiftet reichlich Verwirrung, doch nur eine Phising-Mail? Trick sagt ja. Doch was später passiert, das ist kaum zu glauben, da zieht doch jemand bei ihnen ein, wegen eben dieser Mail und dieser ist irgendwie ein Betrüger. Wie kann man nur so dumm sein und auf so Jemanden reinfallen? Als gäbe es das in echt. Wir belassen es besser dabei.

Der Fall Inspektor Mausetti
Interessant, ein Casty und ich rezensiere, das gibt es nicht oft. Denn hier geht es um eine Fernsehserie, dessen Autor verschwindet und so keine Skripte mehr da sind. Es werden Nachfolger gesucht und Gewinner ist Micky mit Mortimer, der nicht nur schlechte Skripte schreibt, sondern auch nichtmals die Namen der Personen kennt, Mickys Skripte werden von ihm “verbessert”. Also macht Micky sich auf die Suche nach dem alten Drehbuchautor, um diesen Skandal zu beenden, da nun Mortimer sogar den Inspektor spielt. Kann Micky den Fall aufklären?

Astronomie im Alltag: Sternengucker
Donald prahlt, aber das ist dann wohl doch nicht so toll. Dämmlich.

Fahrendes Fiasko
Dagobert muss ganz viele Steuern zahlen, weil seine Expeditionsfahrzeuge kosten, wenn sie in der Garage stehen, deshalb macht er ein Geschäft auf, in dem er die Fahrzeuge vermietet, doch auch dies hat seine Nachteile, auch hier. So wird das am Ende dann doch unterbunden, aber im guten Sinne für Dagobert.

Eiskalt serviert
Merke: Nimmt Goofy gefrorene Supernüsse, dann wird er zu Super(frost)goof und hat Frostkräfte, die er auch gut einsetzen kann, aber ihm kommt auch eine Idee. Das ist mal ein netter Comic!

Winter ade
Die Aliens kommen und klauen den Winter in Entenhausen, aber statt sich zu freuen, wird Drama gemacht, also muss Jemand los, um den Schnee zurückzuholfen; das macht dann Daniel Düsentrieb, Dagobert Duck, Donald und die Neffen. Doch einfach ist das nicht. Fecchi ist hier am Werk gewesen, das war erst 2016. Pat & Carlo McGreal haben das, meine Güte, Skript geschrieben.

 

Hat dir der Beitrag gefallen?
Lass es uns wissen, wenn dir der Beitrag gefällt. Bitte bewerte hier nicht das Thema, um das es geht. Ehrlichkeit ist aber auch kein Vergehen!
Ja!0
Nein!0

Bewertung

Über Bastbra 320 Artikel
Hey! Ich bin Bastbra, Owner der Comicschau! Bei Fragen darfst du dich gerne an mich wenden z.B. im Forum. Ich hoffe, dir gefällt alles und du hast viel Spaß auf comicschau.de!

Kommentieren

avatar