COMICSCHAU
youtube thanks button youtube danke button

YouTube Danke Button: Creators unter einem Video unterstützen

Aktuell rollt YouTube auf immer mehr monetarisierten Kanälen den Thanks Button (zu Deutsch etwa als “YouTube Danke Button” zu bezeichnen) aus, der es Nutzern möglich macht gute Videos mit einem kleinen Trinkgeld zu beschenken, das dann der Creator erhält. Aber wie erhält man den Button überhaupt und ist das ein gutes, neues Feature?

Wie funktioniert der YouTube Thanks Button überhaupt?

Sich bei den Erstellern zu bedanken klingt natürlich erst einmal ziemlich gut, aber wie macht man das überhaupt? Die Funktion, die das direkte Bedanken mit einem kleinen Geldbetrag ermöglicht, ist tatsächlich gar nicht neu, sondern sehr ähnlich wie die vom Super Chat. Unter jedem Video des mit der Funktion ausgestatteten YouTubers kann man auf dem “Thanks”-Button, der wahrscheinlich bald in der deutschen Version auch “Danke”-Button heißen wird, drücken. Danach öffnet sich dann das folgende Fenster:

YouTube Danke Button: Creators unter einem Video unterstützen 1
Beispiel für den YouTube Danke Button

Hier sind dann aktuell vier unterschiedliche Beträge auswählbar, die man spenden kann an den jeweiligen Creator. Je nach Betrag ändert sich auch die Farbe. Genannt wird die Funktion hier “Super Thanks”, also auch noch einmal eine klare Anspielung auf den Super Chat, mit dem es ja möglich ist bestimmte Emotes während des Livestreams zu erwerben oder auch einfach normal zu spenden. Auch dort sind unterschiedliche Farben für die Beträge vorhanden, damit man besser einteilen kann.

Hier taucht aber kein Spendenbetrag für eine gewisse Zeit über dem Chat auf, sondern der Betrag wird direkt vor dem Kommentar eingeblendet. Davor steht also das Herz mit Dollar-Symbol darin, danach die jeweilige Währung und dann der Betrag, wiederum dahinter dann ein “Thanks” oder “Thanks!”. In der Praxis sieht das dann in etwa so aus wie weiter unten.

Ebenfalls interessant:  Dream hat doch bei seinem Speedrun gecheatet, angeblich aus Versehen

Soweit, so interessant – denn es handelt sich hier nicht einfach um irgendwas, sondern ein tatsächlich sehr sinnvolles Feature für die meisten Creators. Ein einfacher Weg sich direkt finanziell zu bedanken für das Video, ohne eine monatlich fällige Mitgliedschaft zu bezahlen oder YouTube verlassen zu müssen. Natürlich verdient YouTube prozentual ordentlich mit, aber auch die Ersteller selbst profitieren durch den YouTube Danke Button, weil wesentlich mehr Zuschauer direkt damit konfrontiert werden. Wenn einem ein Video also gefällt, kann man jetzt unkompliziert direkt spenden und damit sogar noch zeigen, dass man diese Art Content gut findet, die hier publiziert wurde.

YouTube Danke Button: Creators unter einem Video unterstützen 2
Eine Dankesbotschaft mit Betrag, Beispielbild

Wer erhält den YouTube Thanks/Danke Button?

Der Button ist aktuell noch nicht für jeden Kanal verfügbar, sondern nur einige wenige. Am Ende ist es das Ziel den Button für womöglich alle monetarisierten Kanäle auszurollen. Das betrifft also alle Kanäle, die Teil des YouTube Partnerprogramms sind. Dafür braucht man sowohl mindestens 4.000 Stunden Watchtime, als auch 1.000 Abonnenten auf dem Kanal, danach kann man sich bewerben, wird dann überprüft und erhält danach die Funktionen, die unter der Monetarisierung zusammengefasst werden.

Gerade für Künstler, die unregelmäßig hochladen und nicht livestreamen, ist das Feature interessant. Denn so können aufwendigere Videos besser unterstützt werden ohne eine Mitgliedschaft (diese ist in der Regel sowieso erst ab 30.000 Abonnenten verfügbar) oder eine externe Seite. Denn nicht jeder Zuschauer klickt Unterstützungslinks wirklich an, und erst recht vertrauen tun viele anderen Seiten nicht. Was über YouTube direkt läuft, spricht, gerade durch einen gesonderten Button, viel mehr Menschen an.

Ist die Danken-Funktion auf YouTube dann sinnvoll?

Natürlich muss man erst einmal sehen, wie das Feature anläuft und sich dann generell macht. Auch steht die deutsche Übersetzung noch aus, aber grundsätzlich ist das eine sehr gute Idee, die man bei YouTube hier versucht. Und solange dann auch wirklich Leute unterstützt werden, die sich das auch verdient haben, kann man da nichts gegen sagen. Das Unterstützen von Gaming- und Reaction-Kanälen, die sowieso bei jedem Video schon tausende Euro machen, wäre natürlich kontraproduktiv, aber gerade für kleinere YouTuber, die aber schon groß genug für die Monetarisierung sind, ist das hier sehr interessant.

Ebenfalls interessant:  iCrimax wieder vor Gericht wegen angeblichen Autorennens

Wer sich gerne finanzieren würde mit YouTube, aber noch vergleichsweise klein ist, kann hier also durchaus einen Gewinn daraus ziehen. Und da die festen Unterstützer am Ende sowieso zu Mitgliedschaften auf YouTube oder anderen Seiten tendieren, kann hier eigentlich kaum etwas verloren gehen. Sobald die Funktion dann komplett verfügbar ist für alle, wird dies wahrscheinlich auf dem YouTube Creators-Profil bei Twitter angekündigt werden.

Bastbra

Seriöser als die Existenz von Bielefeld, Sarkasmusgottheit und Gelegenheitskritiker

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
meiste Bewertungen
neueste älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Random Joke

Eine sehr tolle Idee von Youtube, die in den letzten Jahren bzw in der letzten Zeit doch manche Ideen hatten, die viele gespaltet haben.
Ich hoffe diese funktion wird kleineren Youtuber viel bringen und nicht eher solche großen die schon die 2 Mio. Abo Marke erreicht haben

Bastbra

Seriöser als die Existenz von Bielefeld, Sarkasmusgottheit und Gelegenheitskritiker

Anzeige