Comicschau
anzeigenhauptmeister
Der Anzeigenhauptmeister auf Streife, Ausschnitt/Zitat aus Video

Auto im Parkverbot? Dieser Mann zeigt im Jahr 4.000 Parksünder an


Viele Menschen haben kein Mitleid mit Falschparkern. Gerade im Internet gibt es mittlerweile ganze Communitys, die sich darauf spezialisiert haben, Falschparker zur Kasse zu bitten. Die wenigsten sind allerdings so fleißig wie Niclas M. Und dieser hat ein großes Ziel: Er will in jeder deutschen Gemeinde jemanden fürs Falschparken anzeigen.

Der Mann, der sich auch “Anzeigenhauptmeister” nennt, hatte erst vor wenigen Tagen einen Auftritt bei SPIEGELTV. Nicht alle sind wohl gut auf den erst 18-jährigen “Hauptmeister” zu sprechen. Doch manche finden ihn auch ziemlich gut.

Kein Mitleid für Falschparker: Dieser junge Mann will sie alle anzeigen – 4.000 Anzeigen pro Jahr

Nicht nur falsch geparkte Fahrzeuge bekommen durch ihn einen Strafzettel, die er mittels App verteilt, auch abgelaufene TÜV-Plaketten sind ein Grund für Bußgelder. Durch seine Anzeigen konnte er bereits mehrere tausend Euro für die Gemeinden, in denen er unterwegs ist, verdienen. Wie er selbst sagt, könnte man sich davon eine Menge Glühbirnen für die Räumlichkeiten der Behörden kaufen.


Der Mann, der im Internet für einiges an Verwirrung sorgt, macht sich damit allerdings nicht nur beliebt – im Gegenteil. SPIEGELTV selbst spricht ihn darauf an, ob er nicht in gewisser Weise ein Denunziant sei, was der 18-Jährige nicht verneint. Aber er stellt infrage, ob das denn etwas Schlimmes ist. Die Allgemeinheit hätte ja einen Nutzen daraus.

Ebenfalls interessant:  Anzeigenhauptmeister: “So was wie die Stasi sollte es schon geben”
Dokumentation über den “Anzeigenhauptmeister”, Quelle: YouTube

Sein sportliches Ziel in jeder Gemeinde mindestens einen Falschparker dranzukriegen, dürfte ihn noch eine ganze Weile beschäftigen. Auch jetzt ist er schon mit der Bahn unterwegs, um zum Beispiel in Buxtehude auf Suche nach Falschparkern und abgelaufenen TÜV-Plaketten zu gehen. Die einen finden das ziemlich verwerflich und regen sich darüber auf – auch im direkten Kontakt – die anderen freuen sich über das Engagement ihres Anzeigenhauptmeisters.

Am Ende der Dokumentation wird dann jedoch ein Bußgeld für den Hauptmeister selbst fällig. Weil sein Fahrrad nicht richtig abgestellt wurde, kippte es um und beschädigte einen PKW. Gemeinsam rief er daraufhin mit dem Dokuteam die Polizei, um sich ausnahmsweise auch mal selbst deshalb zu melden. Zumindest ist er dabei konsequent.


Avatar-Foto

Redaktion

Redaktion der Comicschau. Mehr Informationen finden sich auf der Seite des Teams.

comicschau abo-750x
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Nach Beliebtheit
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Anzeige

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.

Anzeige