Comicschau
momo film 2023
Zitat/Ausschnitt aus Serie "Momo"

Neuer Momo Film: Erneute Verfilmung noch 2023 geplant

Neuer Momo Film: Erneute Verfilmung noch 2023 geplant 7 Listen to this article

Wie mehrere Medien und ein Branchenportal berichteten, scheint noch im Jahr 2023 der Start einer erneuten Verfilmung des Märchens „Momo“ von Michael Ende geplant zu sein. Das bekannte Märchen, das unter anderem auch schon eine Serie vor einigen Jahren bekommen hatte, soll so auch im englischsprachigen Bereich mehr Fuß fassen.

Wie unter anderem der SPIEGEL berichtet, scheinen Filmarbeiten für eine Neuverfassung von „Momo“ noch in diesem Jahr geplant zu sein. Wann der Film dann erscheinen wird, ist aktuell jedoch noch offen.


Momo Film 2023 – Englischsprachige Länder im Fokus

Umgesetzt werden soll der Film dabei von Christian Becker, dem Produzenten, der unter anderem auch schon „Die Welle“ und „Fack Ju Göthe“ produziert hatte, in Zusammenarbeit mit dem Regisseur Christian Ditter, der auch das Drehbuch verfasst haben soll. Besonders auf die englischsprachige Zuschauerschaft scheint man es abgesehen zu haben. In Deutschland ist das Märchen zwar sehr bekannt, im Rest der Welt bestände aber durchaus noch Luft nach oben.

Vor allem sei das Märchen durch eine Brisanz wie kaum zu vor immer noch sehr zeitgemäß und könnte dadurch ein Erfolg werden. Im Roman, der erst als Film geplant war – was er einige Jahre später nach dem Erfolg des Buches auch wurde, geht es um das Mädchen Momo, das sich in einer Welt voller Zeitdiebe wiederfindet, die in schwarzen Anzügen mittels ihrer Zigarren, die sie mit der Zeit der anderen Menschen betreiben, das anschließend zusammen mit seiner Begleitung, der Schildkröte, gegen diesen Zeitdiebstahl ankämpft.

Aufgreifen tut das in Deutschland recht bekannte Märchen dabei nicht nur den allgegenwärtigen Stress der Bevölkerung, sondern auch zum Beispiel den Konsum durch Fertiggerichte und die angebliche Zeit, die man dadurch sparen würde – die aber eigentlich die „grauen Männer“ einsammeln. Die Botschaft ist also, sich Zeit an den wichtigen Stellen auch zu nehmen und sich nicht von einer stressigen Gesellschaft aus der Ruhe bringen zu lassen. Das sei heute weitaus brisanter, als es noch in den 1980ern war. Entsprechend könnte die Verfilmung nun die Erfolge der alten Version durchaus brechen.

Wann genau der Film jedoch erscheinen wird, ist noch unklar. Auch bei der Besetzung sind noch keine weiteren Informationen durchgesickert. Die Arbeiten sollen allerdings noch dieses Jahr beginnen.

Avatar-Foto

Redaktion

Redaktion der Comicschau. Mehr Informationen finden sich auf der Seite des Teams.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Anzeige

Werbung

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.