COMICSCHAU
will smith schlag berechtigt oder nicht

Brennende Frage: War Will Smiths Schlag berechtigt?

Gestern bei den Oscars 2022 staunte man nicht schlecht, als Will Smith plötzlich auf die Bühne lief und dem Komiker Chris Rock live vor allen Zuschauern eine Ohrfeige verpasste. Das Verhalten sorgte zuerst für ziemliche Stille im Raum, bis Rock selbst die Situation wieder durch weitere ironische Anmerkungen retten konnte. Doch selbst danach kam es noch zu Einrufen von Will Smith – das lässt die Frage aufkommen, war das berechtigt?

Bevor man diese Frage klären kann, muss man erst einmal die Geschehnisse reflektieren und beleuchten, wie es dazu kommen konnte. Ausgelöst wurde das Ganze nämlich scheinbar durch einen Witz über die Frau von Will Smith, der diesen auf die Palme brachte.

Auslöser war Witz über Jada Pinkett Smith

Chris Rock hatte nämlich bei der Erzählung vor der Auszeichnung für den besten Dokumentarfilm noch etwas herum gewitzelt und dabei auf Jada Pinkett Smith angespielt, die an diesem Tag mit merklich kahl rasiertem Kopf anwesend war. Rock sagte dazu, dass sie mit diesem Aussehen im Film „G.I. Jane“ mitspielen könnte, in welchem Demi Moore eine recht ähnliche Frisur getragen hatte.

Der Witz mag sicher fraglich sein, jedoch schien Chris Rock nicht darüber informiert zu sein, warum sie an diesem Tag so aussah. Und, so finden viele Nutzer, darüber sollten Menschen im Filmbusiness dann teilweise stehen, schließlich geschieht es nicht selten, dass oberflächliche Dinge ironisch aufgegriffen werden.

Video des Vorfalls mit Will Smith und seiner Frau

Auffällig war jedoch, dass sogar Will Smith über den Witz noch herzlich lachte, während Jada Pinkett eher genervt ausschaute. Nachdem die Kamera vom Paar abließ und wieder auf die Bühne filmte, sprang Smith jedoch los und eilte gelassen Richtung Bühne, schlug Chris Rock mit einiger Wucht eine Ohrfeige und ging danach halb im Spaß und halb ernst schauend wieder auf seinen Sitzplatz.

Während Rock noch selbstironisch sagte, dass „Will Smith die ‚Scheiße‘ aus ihm rausschlagen würde“, drehte sich dieser an seinem Platz noch einmal um und rief zweimal laut „Nimm den Namen meiner Frau nicht in deinen ‚verdammten‘ Mund (Keep my wife’s name out of your fucking mouth)“.

Will Smiths Frau leidet wohl an autoimmunen Haarausfall

Später entschuldigte sich Will Smith bei der Academy für sein Verhalten, nicht aber bei Chris Rock. Wie sich herausstellte, leidet Jada Pinkett Smith bereits seit 2018 an einem autoimmunen Haarausfall und fand diesen Witz deshalb nicht so lustig.

Eigenartig ist dann jedoch, dass Will zuerst lachte und sich dann entschloss, offenbar mehr als ernst Rache für den Witz zu nehmen und damit den gesamten Saal im Schockzustand zu hinterlassen.

Wie die SZ berichtet, sagte er danach noch, dass er in diesen Tagen einen „furchtlosen Beschützer“ seiner Familie sein müsse und dieser Schlag zu den Dingen gehöre, die ihn „Gott tun lässt“. Das ist nun aber nicht mehr als eine Ausrede, schließlich kann man eigenes Verhalten nicht einfach damit begründen, dass Gott es so gewollt hätte. Ihm gefalle es nicht, dass man sich im Filmgeschäft so vieles gefallen lassen müsse.

Es hätte bessere Wege gegeben, zu reagieren

Froh sein kann man, dass Chris Rock so absolut professionell darauf reagiert hat und sich nicht aus dem Konzept hat bringen lassen. Andererseits kann man bei Smiths Reaktion nur den Kopf schütteln. Es ist sicher eine noble Geste seine Familie und Frau zu beschützen, aber erstens kann seine Frau das im Zweifelsfall auch selbst und zweitens hätte es dafür weitaus professionellere Wege gegeben, wie zum Beispiel einen Boykott der Show und das Verlassen der Veranstaltung.

Stattdessen suchte sich Smith aber den unschönen, gewaltvollen Weg aus und schlug Chris Rock einfach ins Gesicht. Damit verletzt er nicht nur dessen private Unversehrtheit (auch wenn es ihm wieder gut geht mittlerweile), sondern auch seine Vorbildfunktion. Man muss nämlich beachten, dass er nicht irgendjemand ist, sondern einer der bekanntesten Schauspieler der Welt und sein Verhalten entsprechend großen Einfluss auf das anderer hat.

Entsprechend ist es schwer, das Verhalten nicht zu verurteilen. Insbesondere, weil Will Smith davor noch selbst über den Witz gelacht hatte und danach so ausfallend wurde, wo er überhaupt nicht mehr ironisch sprach oder ausschaute. Eine Inszenierung des Vorfalles wird mittlerweile von den Meisten ausgeschlossen, weshalb auch diese Rechtfertigung wegfällt.

Man kann Will Smith auch sonst für einen guten Schauspieler halten, aber hiermit hat er, so viel ist klar, nicht seinen nächsten Hit gelandet. Auch wenn er später noch einen Oscar verliehen bekommen hat.

Redaktion

Redaktion der Comicschau. Mehr Informationen finden sich auf der Seite des Teams.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
meiste Bewertungen
neueste älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Random Joke

Ich kann definitiv verstehen, was ihm am Witz gestört hat, es war sehr geschmacklos, aber eine Ohrfeige hätte nicht sein müssen. Man hätte es besser klären können nach der Award Show, naja immerhin ist es nicht schlimmer eskaliert.

Anzeige

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.