Comicschau
abk statement pleite insolvent
Ausschnitt/Zitat aus Video

“Ich bräuchte 100.000 Euro”: ABK ist fast pleite, bittet Zuschauer um Spenden


Diesen Artikel anhören

Auch der YouTuber ABK scheint aktuell in finanzieller Schieflage zu sein. Wie er selbst in einem Video erzählt, braucht er dringend Geld, um laufende Kosten decken zu können. Die Zahl, die er in den Raum stellt, ist nicht gering.

ABK, der sich auch als A.B.K. bezeichnet, ist ein deutschsprachiger YouTuber mit etwas mehr als einer Million Abonnenten, der sich vor allem mit dem Internet und Influencern beschäftigt. Durch seine mitunter sarkastischen und zugespitzten Videos erreichte er viele hunderttausend Zuschauer, löste mitunter aber auch einige Beefs, also Streitigkeiten, aus.

ABK steckt in finanziellen Schwierigkeiten

Insgesamt beziffert ABK das Geld, das er braucht, auf 100.000 Euro. Wegen Anwaltskosten, Lebenskosten und anderen Ausgaben würde es sich für ihn schwierig gestalten, finanziell über die Runden zu kommen. In der Beschreibung verlinkt er deshalb einen Spendenlink.


ABK erzählt in Statement mehr Details über seine aktuelle Situation, Quelle: YouTube

Schon vor kurzer Zeit hatte auch ApoRed über seine finanzielle Situation geredet, was sich am Ende jedoch als Scherz herausstellte. Kurz danach gab er zu, angeblich vorhandene Probleme gelöst zu haben. Bei ABK scheinen die Probleme in eine ähnliche Richtung zu gehen. Er sagt, dass Vorauszahlungen für das Finanzamt ihn stark belasten würden – und ein Freund ihn hintergangen hätte.

Ebenfalls interessant:  “Bisschen Gänsehaut”: YouTuber Huebi erreicht 200.000 Abonnenten

Familiäre Probleme setzten ABK zu, hatte Nervenzusammenbruch

Vor allem familiäre Probleme hätten ABK zunehmend zu gesetzt, so gab es einige Vorfälle, die ihn auch noch bis in den Urlaub verfolgten. Obwohl er in Japan war, konnte er so nicht wirklich komplett abschalten und Videos produzieren, sondern war durch die Ereignisse beschäftigt.

Nebenbei beschrieb er auch erneut, dass er bei ihm zuhause seine kranke Mutter pflege. Auch das koste Zeit, die er nicht in Videos stecken könne.


Es ist nicht das erste Mal, dass ABK über Spendenlinks nach Unterstützung fragt. Schon im Juni 2022 gab er an, “bald vielleicht pleite” zu sein und lud in diesem Zuge auch das letzte Video auf seinem Nachhilfekanal “HerrHalim” hoch. Seitdem ist er jedoch auch auf dem Hauptkanal aktiver geworden.

Avatar-Foto

Redaktion

Redaktion der Comicschau. Mehr Informationen finden sich auf der Seite des Teams.

comicschau abo-750x
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

4 Kommentare
Nach Beliebtheit
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Anzeige

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.

Anzeige