COMICSCHAU
UNGE & Minecraft SURO geHACKT?! - Was ging da ab? 1

UNGE & Minecraft SURO geHACKT?! – Was ging da ab?

Gestern wurde am SURO-Tag 2 der Suro-Server gehackt. Hierbei wurde auf ein Sicherheitsloch zurück gegriffen (Bungeecord Lücke) und dieses ausgenutzt. Zuerst kamen Chatnachrichten von Unge zu z.B. einem YouTube-Kanal und sonstige Spam-Nachrichten. Das war aber nicht der echte Unge, sondern ein Faker, der eben eine Sicherheitslücke ausgenutzt hat. Das soll jetzt auch Konsequenzen haben, Unge möchte den Täter anzeigen und zur Rechenschaft ziehen.

Anzeige

Dabei war es kein großer Hack, sondern ein eher simplerer Crack. Es fehlte allerdings ein Plugin, das das Connecting blockiert für gecrackte Accounts. So wurde einfach “Ungespielt” gecrackt eingetragen und verbunden, so kam der Hacker auf den Server und hatte auch die Rechte von Unge (und eben auch Halbzwilling). Wäre das Plugin da gewesen, dann hätte er das blockiert. Am Ende wurden dann alle Spieler getötet, sodass man sich jetzt die Frage stellen wie es weitergeht.

Wie kam man an die IP?

Es gab bereits vorher ein Problem, wo Unge sich nochmals verbinden und den Server restarten musste. Das sollte erstmal nichts heißen, aber wenn man die IP hat, dann ändert man einfach den Port und man ist drin. Und hat die Rechte. Und kann machen, was man will. Und genau das ist passiert. Sozusagen HackWars in SURO.

Ebenfalls interessant:  HandOfBlood blockiert Sifftwitter-Nutzer und landet danach bei Unge im Livestream

Unge möchte jetzt Anzeige erstatten gegen den Täter, da Hacking ja auch verboten ist und sowas einfach nicht geht. Wie das da weitergeht, werden wir dann sehen. Und wir berichten natürlich auch.

Anzeige

Bastbra

Seriöser als die Existenz von Bielefeld, Sarkasmusgottheit und Gelegenheitskritiker

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Bastbra

Seriöser als die Existenz von Bielefeld, Sarkasmusgottheit und Gelegenheitskritiker

Anzeige von Amazon

Anzeige

Anzeige

Anzeige

AdBlocker gefunden!

Vielen Dank, dass du die Comicschau besuchst! Unsere Website finanziert sich dadurch Anzeigen zu schalten. Es würde uns freuen, wenn du deinen AdBlocker für diese Seite deaktivieren könntest. Alternativ ist es auch möglich uns mit einem kleinen Betrag auf unserer Patreon-Seite zu unterstützen, diese findest du unter patreon.com/comischau.