LTB Spezial 80 – Vergessene Welten 3.7/5 (10)

Erscheint am 11.01.2018!

9,50 €, 512 Seiten

Herzensfreunde
Daisy will ihren Garten in der Steinzeit behalten und verteidigt diesen, auch vor Jägern, die einen Dino Junior jagen. Doch den schließt Daisy ins Herz und verteidigt ihn. Andrea Freccero hat den Comic 1995 gezeichnet, das kann man fast gar nicht mit seinem heutigen Stil vergleichen, insgesamt ist es aber auch eine Steinzeit-Story, da sind die Ansprüche nicht so groß.

Donald, der erste Geheimagent: Kunstraub und Katzen
Donald (eigentlich Donarg) wird zu Onkel Dagobert beordert um die Panzerknacker (steht dort auch so) zu schnappen, denn diese haben die Höhlenmalerein gestohlen (Wie auch immer das geht?). Aber am Ende geht es doch brutal aus, wie schon von Anfang an. Die Story ist ja auch von Silvia Ziche. Autor ist wie in der ersten Story François Corteggiani.

Prähistorische Erfindungen
Enrico Faccini: Dussel entdeckt den “Regenschirm”. Danke dafür.

Angriff aus der Urzeit
Indiana Goof, Micky und Professor Zapotek sind auf Reise und entdecken dabei eigenartige Dinge, denn sie finden Dinosaurier, die gar nicht in die Zeit gehören, doch der Chef der ganzen Dinos ist da gar nicht einsichtig, jedenfalls sieht er aus wie eine Echse aus einem schlechten Jurassic-Park-Film. Aber das soll nicht weiter schlimm sein. Jedenfalls versuchen die drei diesen Irren und seine Gelehrten zu stoppen, denn er hat ja eine Macke. Das gelingt den Dreien dann auch durch Hilfe von Professor Marlin. So wird dann doch noch alles gut. Die Geschichte ist wirklich nicht schlecht und kann den bisherigen Durchschnitt von der Story her etwas verbessern, weil hier wirklich aktiv aus der heutigen Zeit gesprochen wird und nicht ein Steinzeit-Micky durch den Wald springt. Die Zeichnungen sind Gewöhnungssache, aber eigentlich ganz gut, mir jedenfalls gefällt es.

Wo Höllenhunde heulen
Der Titel sagt auch das Resultat nach dem Lesen, Leser. Jedenfalls gefällt Donald dort gar keine Wohnung und er wird von Dagobert (wunderbar!) auch ständig über den Tisch gezogen. Was gibt es auch besseres? Doch mit der selbst-gepuzzelten Höhle wird es auch nicht besser, schließlich machen ihm das auch noch Leute nach. Hier hilft auch die Mietpreisbremse nicht.

Papasaurier im Angebot
Donald wird von Geldsorgen dazu gebracht, naja, er sucht einfach eine Arbeit. Vorbildlich, dass es das schon in der Steinzeit gab, oder? 😛 Doch er zieht hier mal alle Dorfbewohner über den Tisch, und das Tollste dran: Er merkt das nichtmals, da er ja keine Ahnung hat. Allerdings klärt Primus ihn auf. Was allerdings zu spät kommt.

Eine Erfidung mit Zukunft
Darauf haben wir gewartet: Steinzeit-Micky klärt Mythen auf mit Goofy, der genauso einen IQ hat wie in der heutigen Zeit. Insgesamt sind es aber auch nur ein paar Seiten. Da soll Jeder selber entscheiden.

Hoch zu Mammut
Auf diese Geschichte habe ich gewartet: Endlich kann auch ich den Mammut-Führerschein machen! Vielleicht hab ich es auch schon verpasst. In der Story will Donald als Lastkraftmammutfahrer (LKM-Fahrer) Karriere machen. Doch das geht schief…

Familienfilm
Im Kino sitzen manchmal komische Leute vor einem, wie hier. Irgendwie humorlos.

Eine Reise in die Vorgeschichte
Gamma, Micky und Goofy schauen sich Höhlenmenschenmalerein an, aber dabei geraten sie in die Vorgeschichte zu Höhlenmenschen, doch diese sind doch zuerst nicht so nett und gehen lassen wollen sie die Beiden auch nicht. Doch auf Irrwegen geraten sie dann doch ans Ziel, nämlich da raus, doch man schenkt ihnen kein Vertrauen, denn am Ende landen sie im Gefängnis, sie werden zwar viel später von Hunter befreit. Diese Geschichte ist auch vermutlich die Beste im ganzen Buch. Denn sie ist abenteuerlustig und auch gut gemacht.

Heiße Rhythmen in der Eiszeit
Auch in der Steinzeit gab es Musik? Sie wurde jedenfalls dann eingeführt von Donarg und seinen Genossen, aber am Ende gewinnt dann doch wieder Gustav Gans, was auch hier der Fall ist.

Im Tal der starken Frauen
Daisy zwingt Donald einen Job auf, der würde alles nehmen und geht zum Zoo, aber dort gibt es Jemanden, der aber wird von Unbekannten regelmäßig manipuliert und auch Donald gerät dann in etwas rein, das dann auch irgendwann eskaliert. Doch am Ende darf Donald trotzdem den Trottel spielen.

Ein außergewöhnlicher Fund
Primus und seine Assistentin finden etwas eigenartiges und jeder von ihnen schreibt etwas darüber, doch Primus van Quack evtl. sogar übertrieben viel.

Die Steinzeit lebt
Die Mauser-Chroniken: Diesmal ist Sir Michael Mauser auf Steinzeitfieber und es geht hart zu, denn auch dort sind die Neandertaler auf Wut aus, unvorstellbar in der heutigen Zeit, oder etwa doch nicht?!

Der Geschenke-Marathon
Donald erfindet das Geschenk und fängt direkt an, darum zu streiten, wer Daisy die besseren Geschenke machen kann mit seinem absoluten Lieblingsvetter Gustav. Wie das ausgeht, muss ich hier nicht erklären.

Das Geheimnis der Dinosaurier
Ein Vortrag zum Thema Dinosaurier bringt Entenhausen in Aufregung, obgleich es ordentlich in die Hose ging. Am Ende werden Theorien überprüft von Dagobert, Tick, Trick und Track und Donald.

Irrfahrt durch die Zeit
Micky und Goofy wollen auch noch was lernen und besuchen eine Vorlesung, doch da trifft Micky auch einen Professor Pampel mit einem Affen, der durch die Zeit reist, da machen sich Micky und Goofy doch gleich auf die Socken, um sich das mal anzuschauen. Verzwickte Sache, aber trotzdem schön gemacht und empfehlenswert, gerade für Fans der Zeiten und des Raumzeitgefüges, dass wir ja auch mal mit Phantomias hatten, vielleicht erinnert sich noch wer?

Verhängnisvoller Schönheitswahn
Der Mode-Profi Bruno soll entführt werden, da soll Donarg auf ihn aufpassen, doch der hat besseres zu tun, so retten am Ende Gustarg den Bruno und bekommt dafür auch sicher noch Lob zu gesprochen.

Vor hundert Millionen Jahren
Von Enrico Faccini. Insgesamt mal was zu sehen, wo indirekt Verweisungen auf Dussel sind, nur eine gewisse Ähnlichkeit, die zeigt, dass alles dussel-ähnliche Dussel ähnlich ist. Sehr lustig, denn am Ende sieht auch der echte Dussel noch was davon, ich will sagen: Das hier ist meine liebste Geschichte im ganzen Buch, sie zeigt: Es geht auch ohne Worte!

Der letzte Dinosaurier
Indiana Goof wird vom Museum für eine Wohltatsaktion gesucht, damit er diese vollbringen kann, dann bekommt das Museum auch eine große Spende. Doch der ist krank, fährt aber trotzdem mit. Doch der Milliadär ist ein Schuft, wie sich zeigt.

Entführung auf See
Gezeichnet von Silvia Ziche und François Corteggiani als Autor. Auch hier wird es gerne mal etwas komisch. Denn Dagobert wird entführt, was ganz eigenartig endet und auch sehr brutal gestaltet ist. Kein guter Abschluss.

 

 

 

Bewertung

Über Bastbra 204 Artikel
Das existierende Wesen, das in diesem Moment den Inhalt dieses Kastens liest, wird seine endoplasmatischen Oxidationswerte summieren. Doch wird man den Inhalt auch mit fulminanter Aufmerksamkeit lesen?