COMICSCHAU
Was ist ein Dead Game? - Herkunft, Bedeutung 1

Was ist ein Dead Game? – Herkunft, Bedeutung

Immer wieder hört man im Internet den Begriff “Dead Game”, zu Deutsch etwa “totes Spiel”. Gerade im Gaming-Bereich ist er sehr beliebt, doch was steckt eigentlich dahinter, woher kommt er und vor allem was ist die Bedeutung des Dead Game-Begriffs? Und ist es überhaupt berechtigt ihn zu verwenden oder sollte man vielleicht darauf verzichten?

Eins ist aber klar: Wirklich alt ist der Begriff nicht, zumindest nicht in seiner aktuellen Verbreitung. Denn er kam mit dem Internet auf, vor allem bei Videospielen und ist auch hier noch nicht direkt so verbreitet gewesen, wie er es mittlerweile ist.

Die Bedeutung von “Dead Game”

Gerade in Kommentarspalten oder als Antwort auf Tweets von bekannten Spielen liest man immer wieder, gerade von einer jüngeren Zielgruppe verfasste Kommentare, in denen steht, dass es sich beim Spiel um ein “Dead Game” handelt. Übertragen bedeutet das eigentlich im Prinzip, dass sich niemand mehr für das Spiel interessiert und es mittlerweile tot ist, also so irrelevant, dass man es auch gleich direkt ganz dicht machen könnte.

Vor allem bei Online-Videospielen, die nur im Multiplayer gespielt werden können, tritt es deshalb oft auf, dass Nutzer so über das Spiel “herziehen”. Ein Beispiel dafür wäre zum Beispiel Fall Guys, das einen ziemlich großen, aber kurzen Hype nach Release 2020 hatte. Obwohl es immer noch von vielen gespielt wird, finden einige Nutzer, dass es mittlerweile so ausgestorben ist, dass man es unter jeden Tweet vom Twitter-Account des Spiels noch einmal verdeutlichen muss. Oftmals bekommen Antworten wie diese mehr Kommentare darunter als Likes oder die Kommentare, die den Schreiber verhöhnen mehr Likes als der Dead Game-Tweet.

Ebenfalls interessant:  Among Us geplante Funktionen veröffenlicht: Hide And Seek, Map 5 und Co.

Das liegt gleichzeitig an der Verhasstheit dieser Kommentare, da vor allem die Haupt-Fans die Tweets lesen und entsprechend nicht der Meinung sind, dass dem so ist.

dead game bedeutung erklärung herkunft
Solange man es spielen kann, ist es doch kein Dead Game, oder etwa doch?

Kann ein Spiel überhaupt tot sein?

Ein normales Spiel ohne Multiplayer oder mit zusätzlichen Multiplayer neben dem normalen Spiel, kann eigentlich nie tot sein, wenn es nicht online über Server läuft. Wenn es das tut, kann das Spiel theoretisch funktionsunfähig gemacht werden, indem man die Server abstellt und somit wichtige Inhalte nicht mehr funktionieren können. Spiele wie Fall Guys brauchen die Server aber beispielsweise essenziell, denn ohne kann man sie gar nicht spielen, da es hier nur Multiplayer gibt.

Auch kann ein Spiel rein theoretisch tot sein, wenn es keine Spieler mehr dafür gibt. Das bedeutet im Zweifelsfall, dass so wenig Spieler online sind, dass nie ein Match entsteht, weil nicht genug zusammen kommen. Auch das würde dafür sorgen, dass es sich am Ende des Tages um ein “Dead Game” handelt. Es kommt allerdings sehr selten vor, dass so etwas wirklich passiert. Bevor es so weit kommt, werden nämlich oft die Server abgestellt und Spiele, bei denen sowieso wenige Spieler erwartet werden, sind meistens keine reinen Multiplayer-Spiele, um einen längeren Support zu gewährleisten.

Bringt es etwas den Begriff zu verwenden?

Tatsächlich ist “Dead Game” eine Erscheinung, die noch öfter vorkommen wird, weil immer mehr Spiele mit der Zeit irgendwann durch Serverabstellung “dead” sein werden. Spiele, die aber noch online sind und auch genug Spieler haben, sind nicht tot, sondern haben maximal einen Relevanzverlust erlitten. Meist können die Entwickler allerdings nichts dafür, wenn das Interesse mit der Zeit verloren geht, entsprechend lohnt es sich auch nicht sie darauf aufmerksam zu machen.

Ebenfalls interessant:  Steam: Spiel-Benachrichtigungen von Freunden deaktivieren

Das ist auch der Grund, warum der Begriff oft von Jüngeren verwendet wird oder Nutzern, die vor allem provozieren wollen und nicht, weil es eine tiefgehendere Bedeutung hat. Wer ein Spiel als “Dead Game” bezeichnet, das es gar nicht ist, zeigt hiermit vor allem, dass man es den Entwicklern anlasten will oder einfach nur für Ärger sorgen möchte.

Bastbra

Seriöser als die Existenz von Bielefeld, Sarkasmusgottheit und Gelegenheitskritiker

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Bastbra

Seriöser als die Existenz von Bielefeld, Sarkasmusgottheit und Gelegenheitskritiker

Anzeige