COMICSCHAU
volksverpetzer offline
Fotocollage

Volksverpetzer geht offline? – Offenbar alles nur gestellt

Anzeigen
Volksverpetzer geht offline? - Offenbar alles nur gestellt 11 Listen to this article

Ziemlich gestaunt haben heute wohl die Nutzer auf Twitter und YouTube, als sie sahen, dass der Volksverpetzer sich mit einer Information meldete, bald „offline“ zu gehen. Auf fast allen Social Media-Kanälen wurde das Thema in einem Beitrag aufgegriffen und dazu ein schwarzer Hintergrund gepostet mit einem Mond darauf.

Während einige Nutzer ziemlich traurig waren, andere wiederum erfreut, gab es auch einige verärgerte, die dem Team nun eine Lüge unterstellen oder zumindest Verzerrung, um etwas Neues zu präsentieren. Wer genauer schaut, findet heraus, dass es sich viel mehr um eine Schnitzeljagd handelt – wirklich offline zu gehen scheint der Volksverpetzer also nicht. Die Website ist aktuell jedoch pausiert und zeigt ebenfalls nur „Wir gehen offline“ an.

Anzeigen

Doppelter Boden durch vorher verlinktes Tool

Grundsätzlich fällt bei dem Titel „Wir gehen offline“ nicht viel auf, außer, dass sich dort ein Mond befindet, der in Grau darunter steht. Passt man die Lichtverhältnisse an, sieht man, dass da offenbar ein Satz steht. Um diesen genau lesen zu können, muss man allerdings sehr viel Licht aufwenden – oder man nutzt das Tool, das der Volksverpetzer einige Stunden zuvor auf Reddit angepriesen hat.

„Wir gehen offline“, beendet der Volksverpetzer jetzt seine Arbeit?

Der offizielle Account hatte zuvor nämlich ein Tool von einer schweizerischen Website empfohlen, mit dem man Bilder „entschlüsseln“ kann:

Volksverpetzer geht offline? - Offenbar alles nur gestellt 12

Wenn man diesem Link folgt und das Bild dort hochlädt, das zum Beispiel auf Twitter gepostet wurde, ergibt sich Folgendes:

Volksverpetzer geht offline? - Offenbar alles nur gestellt 13

Auf Reddit wiederum wurde vorher ein Bild gepostet (ebenfalls das „Wir gehen offline“), das wiederum nach Entschlüsselung sagt, man solle auf Telegram gehen, danach wird man auf TikTok verwiesen und dann auf Mastodon. Die einzelnen Abschnitte dort sind zudem nummeriert, also von „1/4“ bis „4/4“. Es handelt sich dabei also tatsächlich um eine Schnitzeljagd.

Der Volksverpetzer schickt seine Fans also einmal durchs halbe Internet, um herauszufinden, was es mit „Wir gehen offline“ auf sich hat.

Wer alles entschlüsselt, wie z. B. auch der Benutzer Matthiasroesele auf Twitter gemacht hat, bekommt einen Binärcode, drei zweistellige Zahlen, Koordinaten und einen Morsecode – übersetzt man diese, ergibt sich „Für N U R einen TAGKW“. Das bedeutet offenbar, dass der Volksverpetzer für nur einen Tag offline ist. Verlinkt ist übrigens an gleich mehreren Stellen ein YouTube-Video, das in 24 Stunden als Premiere startet – offenbar können Leser dann mehr erfahren.

Kritik wegen Clickbait an Volksverpetzer

Einige Nutzer sind wegen dieser Schlagzeile nun verärgert, weil es sich dabei um Clickbait handle und man das ja auch gewohnt sei – viele andere regen sich darüber auf und wettern gegen vermeintliche Feinde, die dafür gesorgt haben sollen, dass der Volksverpetzer offline geht – obwohl das eben gar nicht der Fall zu sein scheint, bzw. nicht für immer.

Die Vermutung liegt zudem nahe, wie einige danach spekulierten, dass der Volksverpetzer mit „Wir gehen offline“ irgendeine Aktion ankündigen will oder womöglich bald als Print-Ausgabe erscheint. Dieser Blackout der Website würde dann nur der Promotion dieser Aktion dienen

Volksverpetzer geht offline? - Offenbar alles nur gestellt 14

Im Quelltext scheinen sich zudem Informationen zu finden, die zeigen könnten, dass es sich hierbei um eine „Werbe Website Aktion“ handelt – dann wäre alles tatsächlich nur ein PR-Gag, um möglichst viele Leute zu erreichen. Dass das bei tatsächlichen Fans und Lesern eher mäßig ankommen dürfte, sollte dabei jedoch schon vorher klar gewesen sein.

So ist eine Schnitzeljagd zwar spannend, scheinbar braucht es diese aber gar nicht, da die Informationen ja sowieso morgen herauskommen – und dann mit maximaler Aufmerksamkeit, weil die Leser verschreckt werden, als ob die Seite nun für immer vom Netz gehen würde oder es einfach kommentarlos keine neuen Beiträge mehr gibt und kein Nachfolgerprojekt. Das ist aber scheinbar alles nicht der Fall, stattdessen wird hier etwas beworben, was noch ungewiss ist.

Der Volksverpetzer, der vor allem gegen Fake News, rechte Propaganda und Querdenker schreibt, würde damit seine Reichweite jedenfalls zumindest fraglich nutzen. Ungewiss bleibt bis dahin aber, um welche Ankündigung genau es sich handelt.

Avatar-Foto

Redaktion

Redaktion der Comicschau. Mehr Informationen finden sich auf der Seite des Teams.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

18 Kommentare
meiste Bewertungen
neueste älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
LordofTrust

Es ist schon lustig. Der Volksverpetzer versinnbildlicht wie wichtig es ist, eine Aussage durch Recherche zu überprüfen, und braune Dumpfbacken raffen es mal wieder nicht, weil sie genau dazu nicht in der Lage sind.😂

Buhu

Liegt bestimmt an der Impfung.
Reptiloiden vertragen die anscheinend weniger gut.

Spectaculus

Das „KW“ ist ein Ausrufezeichen:

Alter Verwalter

Schnipseljagd…. Schnipseljagd, NICHT Schnitzeljagd! Das macht ihr doch mit Absicht… jetzt hab ich schon wieder Hunger….

Frank Tesarek

Der „Volksverpetzer“ wurde mir von einem Bekannten empfolen. Um zu prüfen, ob der V. seriös ist, habe ich Nachrichten/Enthüllungen zu Ukrainekrieg gesucht, aber nicht gefunden. Ich glaube, hier ist viel, egal ob von rechts oder links zu enthüllen …

gw22

Diese Leute lügen systematisch, also warum sollte man denen irgendwas glauben? Einfach schäbig.

gw22

Handelt sich wahrscheinlich um einen dummen PR Stunt gegen Stromverbrauch und Klimawandel.

giraffaelo

Ich hoffe das die Aktion nach hinten losgeht und diese widerliche Hetzseite aus dem Netz verschwindet. Wer #Impfpflicht befürwortet und damit Millionen Menschen in ihrer körperlichen Unversehrtheit bedroht muss zum Schweigen gebracht werden.

nouseforislam

Wenn man mit Faktenverdrehen keine Clicks mehr bekommt……

Anzeige

Anzeigen

Werbung

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.

Anzeigen