Comicschau
unsympathischtv american psycho referenz comeback
Screenshot/Zitat

„War kurz Zigaretten holen“, UnsympathischTV nach fast einem Jahr zurück

"War kurz Zigaretten holen", UnsympathischTV nach fast einem Jahr zurück 5 Listen to this article

Nach einer YouTube-Pause ist der YouTuber UnsympathischTV nun nach fast einem Jahr wieder zurück auf YouTube und veröffentlicht heute sein erstes Video nach dieser langen Zeit. Aber auch in der Zwischenzeit war er eigentlich alles andere als komplett inaktiv – ab jetzt könnte es jedoch auch wieder öfter Videos von ihm geben. Was steckt dahinter?

Dass es UnsympathischTV mit den Upload-Terminen nicht immer so genau nimmt, konnte man bereits sehen, als er damals noch regelmäßiger neue Inhalte auf YouTube hochlud. Bereits damals wurde deshalb nicht selten vom UnsympathischTV Comeback gesprochen, obwohl dieses de facto gar nicht erfolgen musste, weil ja zu diesem Zeitpunkt noch einigermaßen aktiv war.


Was hat UnsympathischTV in all den Monaten bis zu seinem Comeback gemacht?

Noch während seiner Abstinenz auf YouTube, die er wahrscheinlich selbst gar nicht so lange geplant hatte, war er schließlich auch noch bei anderen YouTubern und auch auf seinem Instagram-Account öfters zu sehen. Ebenfalls trat er manchmal noch in den Inhalte von Inscope21 auf, der sich zuletzt wegen Depressionen leicht aus Social Media zurückgezogen hatte.

Und nicht nur das, denn auf der Plattform Twitch streamte Sascha, wie UnsympathischTV bürgerlich heißt, in einigermaßen regelmäßigen Abständen, dabei oft auch noch nachts. Videos allerdings hat er in dieser Zeit nicht hochgeladen, obwohl sein Kanal damals sehr erfolgreich war und so gut wie jedes Video nicht nur mehrere Millionen Aufrufe, sondern auch oft eine Platzierung in den deutschen YouTube-Trends hatte.

unsympathischtv american psycho referenz comeback
Screenshot/Zitat von UnsympathischTV als Patrik Bateman

Unsympathisch Comeback als Indikator für jetzt regelmäßigere Videos?

In seinem jetzigen Comeback, das er ironisch „War kurz Zigaretten/Kippen holen“ genannt hat – zumindest damals war von UnsympathischTV bekannt, dass er heimlich raucht, auch wenn er das nie offen propagierte – liest er dabei die ikonischsten Kommentare der letzten Monate, die sich vor allem über seine lange Abwesenheit lustig machen und sich für all die Zeit ohne Videos bedanken.

Ebenfalls ist dort auch eine kleine Anspielung an den Film „American Psycho“ verbaut, neben den ganzen Clips von Streamern und Influencern, die auch sonst oft enthalten waren. Als Patrik Bateman verkleidet läuft UnsympathischTV dabei durch seine Wohnung mit Aktenkoffer und Kopfhörern, bricht das jedoch später ab.

Comeback UnsympathischTV auf YouTube, Quelle

Ob ab jetzt jedoch tatsächlich wieder öfter Videos kommen werden, ist dabei noch nicht garantiert. Zwar kündigte er ironisch an, dass nächsten Sonntag wieder etwas kommt, ob das aber wirklich der Fall ist, kann man spätestens dann erst sehen – nachdem er so lange mit dem Comeback gewartet hatte, kann es aber gut sein, dass zumindest ein paar Videos auf einmal aufgenommen worden sind und später noch erscheinen werden.

Avatar-Foto

Redaktion

Redaktion der Comicschau. Mehr Informationen finden sich auf der Seite des Teams.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
meiste Bewertungen
neueste älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Random Joke

Schön zusehen, dass seine kreative Art und Weise auch nach all der langen Zeit noch ihm erhalten blieb, persönlich habe ich nie so richtig verfolgt, aber von dem, was ich mitbekam, muss ich zugeben, dass sein Content immerhin, was Eigenes war, siehe auch dieses Comeback, mal sehen, ob es nun eine größere Aktivität für ihn heißt oder ob er in 2 Jahren erst wieder auftaucht

Anzeige

Werbung

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.