Comicschau
simon unge ende streaming
Quelle: Screenshot/Zitat aus Video von Unge

Nach Statements: Unge verkündet vorerst Karriere-Ende im Netz


Diesen Artikel anhören

Der YouTuber Simon Unge wird sich vorerst von YouTube und Twitch zurückziehen. Bereits zuvor hatte er immer weniger gestreamt und Videos hochgeladen, nach nun mehreren Statements von anderen Influencern äußerte sich der YouTuber schließlich einmal intensiv selbst. Jetzt ist auch klar – Simon Unge hört vorerst auf mit YouTube.

Nachdem mehrere Personen Statements gegen ihn herausgebracht hatten, unter anderem seine Ex-Freundin Rachel und der YouTuber iBlali, hatte sich Unge in einem längeren Video zu den Vorwürfen geäußert.

Unge hört auf, vorerst keine neuen Inhalte mehr

Darin wird auch klar, dass Unge sich erst einmal weitgehend aus dem Internet zurückziehen möchte. “Statement + Abschied” nannte er das Video, sprach viele Punkte der Statements an – gab ein paar zu, viele andere aber auch nicht. Auf Twitter/X wird er von Zeit zu Zeit weiter aktiv sein, doch Geld verdienen möchte er mit seinen Internetaktivitäten erst einmal nicht mehr.


Damit dürfte der finale Simon Unge-Abschied aus dem Internet erst einmal besiegelt sein. Wann genau es ein Comeback geben könnte, steht nicht fest. Auch seinen Twitter-Account hat Unge mittlerweile auf privat gestellt.

Ebenfalls interessant:  “Bisschen Gänsehaut”: YouTuber Huebi erreicht 200.000 Abonnenten

Unge ist sowieso in “Rente”, muss nicht zwingend seinen Ruf retten

Wichtig war es Unge auch, im Video eine Sache nochmal klarzustellen: Er hätte ausgesorgt, wäre sozusagen in Rente und müsste deshalb nicht mehr seinen Ruf oder sein Image retten. Schon zuvor hatte er mehrfach gesagt, dass man in der Influencerszene nicht vielen Menschen trauen könnte und seine meisten Freunde mittlerweile im privaten Umfeld und offline wären.

Tatsächlich hatte sich Unge zuletzt immer mehr zurückgezogen, teilweise längere Pausen eingelegt oder sich zeitweise gar nicht gezeigt. Aktuell befindet er sich laut eigener Aussage in einer glücklichen Beziehung und wäre auf YouTube und Co. nicht angewiesen. Trotzdem will er sich in seiner Auszeit aber auch dem “Therapie-Thema” widmen.


Avatar-Foto

Bastian

Gründer und Autor. Experte für Memes, Internetkultur mit Stars und Social Media, dabei aber auch interessiert an Kino, Filmkultur & Animationsfilmen und anderem. Manchmal sarkastisch, kreativ und Gelegenheitskritiker.

comicschau abo-750x
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Anzeige

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.

Anzeige