COMICSCHAU
Unge bekommt Besuch von Fake DHL Paketbote und wurde fast ausgeraubt/überfallen 1
Ausschnitt/Zitat von Simon Unge

Unge bekommt Besuch von Fake DHL Paketbote und wurde fast ausgeraubt/überfallen

Der nächste YouTuber ist unfreiwillig mit Thema „Einbruch“ in Berührung gekommen, diesmal ist es Simon Unge.

Die Geschichte rund um Ungespielt und einen vermeintlichen DLH Postboten ereignete sich gestern vor seinem täglichen Streaming-Format #ungeklickt. Ganz unscheinbar klingelte der fälschliche Postbote um 17:00 madeirischer Zeit an Herrn Wiefels Tür. Anfangs ging Simons Freundin Sabine an die Tür. Dabei soll der irrtümliche Paketträger in Englisch Dinge wie „Ist Ihr Mann zu Hause“, „Haben Sie starke Männer im Haushalt?“, oder „Wann sind Sie nicht zu Hause?“ gefragt haben. Richtung ende des Gespräches kam auch Unge dazu, um etwas zu unterschreiben.

Auf seinen portugiesischen Abschiedsgruß soll der irrtümliche Paketbote nicht reagiert haben. Das alles tarnte er unter dem Bescheid, dass morgen ein sehr schweres Paket ankommen sollte. Daraufhin verständigten die Familienmitglieder aus dem Haushalt des Influencers, zusammen mit ihm die Polizei. Nachdem die Polizei abgezischt ist, startete Simon seinen täglichen Livestream, in dem er seinen Zuschauern über den Vorfall berichtete.

Unges Video zum Fake DHL Postboten, der fast einen Überfall gemacht hätte

In diesem Livestream veröffentlichte er auch erstmal das Nummernschild des Hochstaplers, kurz darauf auch auf Twitter.

Weitere Informationen zum DHL Scam bei Simon Unge

Die Information, dass er ein „Deutscher“ sei, hat Simon von seinem Nachbar bekommen, da sein Google Maps auf Deutsch eingestellt war. Anschließend hängte Unge auch eine Fahndung an den Betrüger raus.

Ebenfalls interessant:  Chatgeflüster: Neuer Podcast von Unge und MontanaBlack

Gegen Ende hin wurde die Geschichte jedoch nochmal verrückter, und zwar hatte der „Deutsche“ Gutachten von sich in den Müll des Haushaltes geschmissen. Somit konnten sie auch letztendlich herausfinden, dass der Postbote doch kein „Deutscher“, sondern ein Österreicher sei. Dazu kommt, dass sich der Österreicher in psychotherapeutischer Behandlung befinden soll und er ein Messer in seinem Airbnb gelassen hatte. Die österreichische Polizei wurde daraufhin kontaktiert, womit das Thema auch „wieder gegessen“ sein sollte.

Ori

🔥 | Freizeit-Revolutionär und leidenschaftlicher Gamer
💤 | Schläft nach dem ZDF Magazin Royale gelegentlich ein

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
meiste Bewertungen
neueste älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
kj

nice

Ori

🔥 | Freizeit-Revolutionär und leidenschaftlicher Gamer
💤 | Schläft nach dem ZDF Magazin Royale gelegentlich ein

Anzeige