Comicschau
elon musk
Foto: Daniel Oberhaus (2018)

Twitter wird endgültig zu X – was heißt das?


Diesen Artikel anhören

Seit langer Zeit ist klar, dass Elon Musk aus der Plattform Twitter seine Vision für X machen möchte. Im Jahr 2022 übernahm er die Seite für 44 Millionen US-Dollar. Jetzt ist er der Umformung von Twitter zu X einen entscheidenden Schritt weitergekommen, der zuvor über Monate nicht erfolgt war.

Im Gegensatz zu Musk selbst sehen die Nutzer von Twitter die Umbenennung etwas skeptischer. Viele wollten eigentlich an der alten Bezeichnung und dem mittlerweile stark das Internet geprägten Namen der Seite beibehalten, doch das wird wohl nicht mehr passieren.

Twitter wird endgültig zu X, die Website leitet nun auch weiter

Über Monate war es so, dass die Website zwar “X” hieß, aber unter der Domain “Twitter” weiter lief. Die Systeme waren noch auf den alten Domainnamen registriert, entsprechend war die Webversion auch nur unter twitter.com erreichbar.


Heißt: Jeder Link zu X.com leitete zu Twitter um. Das war auch noch so, wenn man den Teilen-Button betätigte und eine X.com-URL eines Tweets erhielt. Aber damit ist jetzt Schluss.

Twitter wird endgültig zu X - was heißt das? 7
Screenshot/Zitat von Twitter/X
Ebenfalls interessant:  “Schlimmste Zeit meines Lebens”: Reved erzählt auf Twitch über AnniTheDuck

Denn nun hat sich das Blatt gewendet und Twitter.com leitet zu X.com weiter. Auch Besucher der Webversion sehen nun oben das X in der Domain und nicht mehr Twitter. Für App-Nutzer macht das hingegen keinen Unterschied, sie dürften die Änderung sogar teilweise gar nicht merken.

Unter dem Begriff X möchte Musk einen vollumfänglichen Internet-Dienst aufbauen, den er schon seit Jahren als Vision hat. Dieser soll neben Social Media auch Zahlungen und viele weitere Funktionen in sich vereinen.


Nur bei einem Feature ist man noch auf Twitter angewiesen

Einzig ein Feature scheint bisher vergessen worden zu sein. Wer Videos von anderen Accounts einbinden möchte, muss noch immer Twitter in der Domain verwenden, wenn das Ganze gelingen soll. Relativ sicher wird aber auch das in den nächsten Tagen noch “behoben”.

Die Nutzer selbst sträuben sich allerdings ziemlich gegen die Änderung. Unter dem Tweet von Musk protestieren viele Nutzer und geben an, die Seite weiter Twitter nennen zu wollen. Sie sind mit dem neuen Namen X nicht einverstanden.

Avatar-Foto

Bastian

Gründer und Autor. Experte für Memes, Internetkultur mit Stars und Social Media, dabei aber auch interessiert an Kino, Filmkultur & Animationsfilmen und anderem. Manchmal sarkastisch, kreativ und Gelegenheitskritiker.

comicschau abo-750x
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Anzeige

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.

Anzeige