Tanzverbot von Twitch gebannt – Twitch News & Meinung

Copyright by Tanzverbot

Der Twitch-Livestreamer und YouTuber Tanzverbot wurde von Twitch gebannt, warum und ob das gerechtfertigt war, das erfahrt ihr nun hier.

Anzeige

Erst wurde er er geblitzt, ob er den Führerschein deshalb verliert, ist noch unbekannt, und dann eben der Plattform Twitch verwiesen. Dieser Bann wurde durch die folgende Aussage von Twitch getätigt, diese liegt uns als Zitat vor. Die Quelle ist auch nochmal verlinkt:

„Wenn Frauen in Röcken oder Hotpants durch die Straße laufen, haben wir als Männer einfach das Recht sie sexuell zu belästigen.“

Basierend auf dieser Aussage wurde er dann der Plattform verwiesen, wofür allerdings 14 Tage (bzw zwei Wochen) benötigt worden sind. Nach 30 Tagen läuft der Bann dann aus und er kann wieder weiter streamen. Selbst findet er diesen Bann für die Aussage gerechtfertigt, fragt sich nur, warum das 14 Tage gedauert hat. Als Einnahmequelle bleibt ihm in der Zeit allerdings immer noch YouTube (und Instagram und Co., aber die haben ja keine direkten Einnahmemöglichkeiten).

Kommentar

Ebenfalls interessant:  Yo Oli gelöscht?!

Meine Meinung dazu ist, dass 30 Tage einfach nicht gerechtfertigt sind. Ein Jahr sollte das eigentlich schon sein. Solche sexistischen, ekelhaften, abstufenden Aussagen gehören nirgendswo hin. Ich finde hier das Verhalten von Twitch gut, dass man bannt, aber man sollte es konsequenter machen. Gegen Tanzverbot habe ich nichts, aber (das große Aber) gegen seine Sprüche, die er manchmal bringt. Die sind oft undurchdacht, dumm und er meint das vermutlich auch genauso, wie er es sagt. Seine Ansagen damals, die ihn ja auch berühmt gemacht haben, waren schon schlimm genug. Aber offenbar kann es immer schlimmer werden und das tut es leider auch. Was lernen denn jetzt die männlichen, noch viel zu jungen Menschen von seinem Content? Schmutz, so muss man es leider sagen. Absoluten Schmutz. Ich finde es für unmöglich sowas überhaupt irgendwo zu erlauben oder zu dulden, entweder Tanzverbot bekommt sein Mundwerk in den Griff und seine Antriebe oder er braucht mal eine längere Auszeit. Denn hier ist, anders kann man es nicht mehr sagen, eine Grenze überschritten, die das Fass zum Überlaufen bringen. Wer solche Inhalte noch unterstützt, der muss sich eigentlich schon selbst einweisen lassen. Wirklich, das ist einfach nur noch krankes Verhalten. Und das war ja auch nicht der erste Fehltritt von ihm, siehe fast jedes, andere Video von ihm. Generell würde ich ihn nicht als so ansehen, dass er so etwas nicht unterdrücken könnte. Aber mit dem öffentlichen Einfluss wird so etwas einfach zur laufenden Gefahr, die keiner unterstützen sollte. Das ist für keine Zielgruppe geeignet, das ist einfach frauenfeindlicher, gesetzeswidriger Unsinn, was er erzählt. Und es ist gut, dass Twitch überhaupt mal tätig geworden ist. Das passiert hier zwar manchmal, aber immer noch viel zu selten. Und mal im Ernst: 30 Tage? Was ist das denn für eine Strafe für einen Tanzverbot?

Über Bastbra 358 Artikel
Hey! Ich bin Bastbra, Owner der Comicschau! Bei Fragen darfst du dich gerne an mich wenden z.B. im Forum. Ich hoffe, dir gefällt alles und du hast viel Spaß auf comicschau.de!

Kommentieren

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei