COMICSCHAU
Steam entfernt "Kürzliche Rezensionen" 1

Steam entfernt “Kürzliche Rezensionen”

Wer auf Steam ein neues Spiel kauft, kennt die Funktion “Kürzliche Rezensionen” relativ gut. Dort kann man einsehen, wie das Spiel innerhalb der neuesten Zeit bewertet wurde. Oder besser gesagt: Das konnte man. Denn wie es nun scheint, hat Steam diese Funktion entfernt und lässt ab sofort nur noch “alle Rezensionen” auf Spielen anzeigen, ungeachtet dessen, wie es zuletzt bewertet wurde. Aber was heißt das?

Grundsätzlich kann man recht schnell sagen, dass diese Funktion eigentlich gar nicht mehr so unbedingt notwendig gewesen ist, da kürzliche Rezensionen und alle Rezensionen meist sehr ähnlich sind und entsprechend selten ein Unterschied entsteht.

In einigen Fällen sind kürzliche Rezensionen akkurater

Das ist jedoch nicht ganz wahr. Wie man an Steam-Spielen wie “No Man’s Sky” gesehen hat, zeigen die kürzlichen Rezensionen oft ein wesentlich genaueres Bild vom Spiel als das, was insgesamt angezeigt wird. Damals hatte No Man’s Sky nämlich einen richtigen Flop-Start mit zu wenigen Features und einer Menge Problemen. Über die Jahre hat man dieses Problem jedoch behoben und immer mehr Content hinzugefügt. Und während die “Alle Rezensionen”-Anzeige weiter tiefrot und absolut abstoßend blieb (wegen sehr schlechten Rezensionen), lichtete sich die “Kürzliche Rezensionen”-Schaltfläche schon bald und zeigte “Sehr positiv” an. In diesem Fall weitaus akkurater als all das, was der “Alle Rezensionen”-Button anzeigen konnte.

Steam entfernt "Kürzliche Rezensionen" 2
Kürzliche (Recent Reviews) und alle im Vergleich (2019)

Gerade wegen der Fülle an schlechten, anfänglichen Rezensionen ist es für das Spiel seither schwer gewesen, den “Alle Rezensionen” prozentual in gute Werte zu befördern. Denn zunehmend wurde es schwieriger für das Spiel. So ist etwa 1 %-Punkt höher eine Anstrengung von teilweise Monaten an guten Rezensionen, dabei kennt Steam nur “Gut” und “Schlecht”, bzw. “Daume noch” oder “Daumen runter”, was die Bewertung von Spielen angeht. Mittlerweile hat es No Man’s Sky aber auf 70 % positive Reviews geschafft und ist damit “Größtenteils positiv”. Für die Entwickler ein echter Erfolg und das trotz ziemlich guten Spiels.

Ebenfalls interessant:  Unpacking auf Steam: Ein Spiel zum Auspacken

Vielleicht war ja auch das einer der Gründe, warum die Anzeige vorher so lange gehalten worden ist?

Kürzliche Steam-Rezensionen sind auch wichtiges Alarmsignal

Ein anderes Beispiel sind zum Beispiel kostenlose Spiele oder Spiele mit Ingame-Inhalten, die bezahlt werden müssen. Wenn ein Entwickler sich zum Beispiel dazu entschließt in Zukunft mehr Funktionen zu monetarisieren, kann man in den Gesamtbewertungen sehr lange warten, bis dort etwas davon sichtbar in der Anzeige ankommt, da die alten, guten Rezensionen meist nicht bearbeitet werden und die neuen rein gar nichts ausmachen prozentual.

Die kürzlichen Rezensionen zeigen allerdings sehr schnell, dass etwas im Busch ist. Natürlich kann man alternativ auch herunterscrollen und auf “Neu” filtern oder einen bestimmten Zeitraum der Rezensionen auswählen, der sehr aktuell ist. Ob sich potenzielle, neue Käufer/Spieler aber die Mühe machen, bleibt fraglich.

Bastbra

Seriöser als die Existenz von Bielefeld, Sarkasmusgottheit und Gelegenheitskritiker

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Bastbra

Seriöser als die Existenz von Bielefeld, Sarkasmusgottheit und Gelegenheitskritiker

Anzeige