Comicschau
reved reagiert annitheduck statement anni mowky twitter
Fotocollage aus Screenshot/Zitaten

Nach Statement von AnniTheDuck: So reagieren Reved & Mowky


Diesen Artikel anhören

Die Aussagen und Vorwürfe an AnniTheDuck waren zuletzt wohl ziemlich prägend für die deutsche Social Media-Welt. Nachdem heute AnniTheDuck ihr Statement zu den Manipulationsvorwürfen veröffentlicht hat, äußerten sich nun auch Reved und Mowky dazu.

Auf Twitter/X kommt die Reaktion von AnniTheDuck allerdings nicht sonderlich gut an. Das Statement wird aktuell eher als schwach empfunden. Alle Details zum AnniTheDuck Statement finden sich in unserem Beitrag dazu.

Reved und Mocky reagieren auf das AnniTheDuck Statement – und sind nicht überzeugt

Nach der Veröffentlichung des Statements gibt es nun auch die ersten Reaktionen von den wohl unmittelbar am direktesten betroffenen Personen – nämlich Reved und Mowky.


Reved postete bereits etwa zwanzig Minuten nach Erscheinung: “Wenn 20 Menschen dich dauerhaft und immer ‘falsch verstehen’, eventuell liegt’s dann an dir? Oder nicht? Könnte das eventuell sein?” In ihrem Statement hatte AnniTheDuck gemeint, verschiedene Aussagen ganz anders gemeint zu haben und falsch verstanden worden zu sein.

Nach Statement von AnniTheDuck: So reagieren Reved & Mowky 13

Mowky wirft AnniTheDuck Lügen in ihrem Statement vor

Ebenfalls interessant:  Bekannter Influencer verlost 250.000 US-Dollar an Nutzer auf Twitter

Auch Mowky reagierte kurze Zeit später und schrieb “Ich bin einfach nur enttäuscht”. Dahinter hängte sie dann ein “Ich bin selbst schuld? Und dann Lügen? Ich werf die wie den Ring in den Vulkan”. Ein anderer Nutzer beruhigte sie dann etwas, woraufhin sie schrieb “Ich muss mal durchatmen”.

Auf die Frage eines Nutzers, ob sie tatsächlich nicht “nein” sagen konnte, schreibt sie “Weil es Quatsch ist”. Sie sieht offenbar also noch einige Punkte als offen an und wird sich gegebenenfalls noch einmal dazu äußern.


Nach Statement von AnniTheDuck: So reagieren Reved & Mowky 14

Wie die anderen Reaktionen, vor allem von nicht involvierten Streamern und Influencern ausfallen werden, ist aktuell noch unklar. Auf Twitter gibt es jedenfalls eine Tendenz in Richtung Ablehnung des Statements. Schon zuvor hatten Nutzer ein Bingo geteilt, das einige Rechtfertigungen und Entschuldigungen enthielt, die vielleicht im Statement vorkommen könnten.

Der YouTuber Tobias Huch schrieb, dass er auf das gesamte Thema nicht reagieren würde. “Ich finde es richtig, dass man Betroffene stützt und Mut zuspricht, aber mobartige Bewegungen gegen eine Einzelperson lehne ich ab”, meinte er auf seinem Discord-Server. Die entsprechende Nachricht teilte er auch auf Twitter.

Ebenfalls interessant:  YouTuber wird durch KI ersetzt: Was ist da los?
Avatar-Foto

Bastian

Gründer und Autor. Experte für Memes, Internetkultur mit Stars und Social Media, dabei aber auch interessiert an Kino, Filmkultur & Animationsfilmen und anderem. Manchmal sarkastisch, kreativ und Gelegenheitskritiker.

comicschau abo-750x
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Anzeige

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.

Anzeige