COMICSCHAU
Spider-Man, "No Way Home" und ein Gerüchte-Chaos 1

Spider-Man, “No Way Home” und ein Gerüchte-Chaos

Mit dem dritten Marvel Cinematic Universe (MCU) Spider Man-Film, Titel “Spider-Man: No Way Home”, erwartet uns im Dezember dieses Jahres ein lang erwarteter Film. Dieser Film ist nicht nur das Ende der ersten MCU-Spidey-Trilogie, sondern hat auch eine lange Geschichte mit hunderten Gerüchten.

Die Post-Credit-Szene von “Far from Home”

Nach dem großem “Endgame” der Avengers kam mit “Spider-Man: Far from Home” nicht nur das Sequel zum ersten MCU-Spidey-Solo-Film, sondern auch der Start einer neuen Ära: Spätestens mit der Ankündigung, dass der zweite Doctor-Strange-Film den Titel “Doctor Strange in the Multiverse of Madness” haben wird, wurde Marvel-Fans klar, dass die kommende Phase sehr stark das Marvel-Multiverse erkunden wird. In den Trailern und auch im Film “Far from Home” behauptet der Schurke Mysterio, das er aus einem anderen Universum abseits des uns bekannten MCU herkommt.

Mysterios Behauptung wurde aber später entkräftet, denn er ist nur ein ehemaliger Mitarbeiter von Tony Stark, der nun Rache an Spider-Man übt, da er quasi wie ein Sohn für Tony war. Natürlich schafft Spider-Man es, Mysterio aufzuhalten und den Tag zu retten. Doch dann kam die Post-Credit-Szene von “Far from Home”, in welcher wir nicht nur J. K. Simmons als J. Jonah Jameson sehen (der in vorherigen Spider-Man-Filmen aus den 2000ern denselben Charakter gespielt hat).

In derselben Post-Credit-Szene sehen wir auch Mysterio, wie er beim Endkampf des Filmes noch Zeit hatte, sich aufzunehmen und wo er behauptet, dass Spider-Man böse sei. Nicht nur behauptet er dies, sondern enthüllt, dass Peter Parker und Spider-Man dieselbe Person ist. Da Mysterio auch im Endkampf starb, wird nun Spider-Man auch noch beschuldigt, für seinen Tod verantwortlich zu sein. Die Szene endet mit Spider-Man, der sich an den Kopf fasst und sich fragt, was er gerade gesehen hat.

Besagte Post Credit Szene: “Spider-Man Far From Home”

Wie geht es nun weiter mit Spider-Man?

Nun, nach der Post-Credit-Szene kamen viele Vermutungen, wie es nun weitergeht im dritten Film: von Gedanken, dass Kraven the Hunter sein Filmdebüt feiern könnte, bis hin zu Gerüchten, dass Charlie Cox seine Rolle als Daredevil von der gleichnamigen Netflix-Serie wieder aufnimmt. Egal ob nun eins dieser Gerüchte wahr ist, alle gingen davon aus, dass die Story vom dritten Spider-Man sich darum dreht, Peters Ruf, dass er nicht Spider-Man ist und nicht schuld war an Mysterios Tod, zurechtzubiegen. Doch dann kam ein Instagram-Post von einem Schauspieler, der die Gerüchteküche um 180 Grad umgedreht hat.

Electros Rückkehr?

Der Schauspieler Jamie Foxx spielte im Sequel von “The Amazing Spider-Man” mit, als Bösewicht Electro. Warum ich das erwähne? Nun, der Hollywood-Star hat im Oktober letzten Jahres einen Instagram Post gemacht, wo er seine Rückkehr als Electro im kommenden Spider-Man Film erwähnte. Und was soll jetzt daran besonders sein? J. K. Simmons kehrte doch auch in seine alte Spider-Man-Rolle zurück und spielte eine komplett andere Version im MCU.

Kann ja sein, dass Foxx einen komplett neuen Electro spielt. Immerhin erwähnte er auch, dass er nicht blau sein wird, wie in “The Amazing Spider-Man 2”. Dies stimmt zwar, aber der Instagram-Post wurde schnell gelöscht. Viele vermuten, dass es an einer bestimmten Fan-Art lag, dass Foxx im Post hatte. Was soll denn jetzt so besonders an einem Stück Fan-Art sein? Nun in diesem Werk sieht man alle drei Live-Action Spider-Men, die wir bisher hatten: Tobey Maguire, Andrew Garfield und Tom Holland. Viele fingen an zu spekulieren, dass Spider-Man 3 möglicherweise ein Live-Action Spider-Verse sein könnte.

Immerhin ist der animierte Film “Spider-Man: A New Universe” ein Riesenerfolg gewesen. Sony und Marvel Studio wären dumm, so was Ähnliches in Live-Action nicht zu machen.

Das Gerüchte-Chaos

Als Insider-Magazine wie der Hollywood Report berichten, dass man Alfred Molina beim Dreh von “No Way Home” gesichtet worden hatte, begann langsam die Gerüchteküche zu brodeln. Denn Molina spielte Doc Ock in der Original-Spider-Man-Trilogie. Damit ist er neben Foxx schon der zweite Darsteller aus einen nicht MCU-Spidey-Film, der in seine Rolle zurückkehrt. Damit begann es so richtig zu brodeln mit Gerüchten. Es wurde berichtet, dass Andrew Garfield und Tobey Maguire, die zwei Schauspieler, die schon mal Spidey gespielt haben, in “No Way Home” zurückkehren. Auch von Emma Stone, Kristen Dunst, Dane DeHaan, Willem Dafoe und sogar Charlie Cox wurde berichtet, dass sie in ihren alten Rollen in “No Way Home” auftreten.

Und dies war nur die Spitze des Eisbergs: Denn in späteren Monaten kamen Berichte über die Möglichkeit, dass auch Lizard, Sandman und Rhino in diesem Film zurückkehren, und mit Dafoe’s Green Goblin, Molina’s Doc Ock & Foxx’s Electro eine Art “Multiverse Sinster Six” bilden könnten, die dann gegen unsere 3 Spideys kämpfen würden. Ab diesem Punkt wurde es klar, dass viele dieser Berichte doch eher gewagt sind und man sie mit Vorsicht genießen sollte.

Welchen Gerüchten kann man denn nun vertrauen und welchen nicht?

Nun, dies ist schwierig. So richtig kann man es auch nicht sagen. Aber meiner Meinung kann man folgenden Gerüchte vertrauen: Molinas und Foxxs Rückkehr als Electro und Doc Ock sind definitiv anzunehmen. Bei Foxx wegen seines Instagram Post, wo er es selbst bestätigt, bei Molina wegen einem Interview, dass er geführt hat, wo er bestätigt, dass dieser Doc Ock derselbe ist, wie der von Spider-Man 2.

Auf ein Live-Action-Spider-Verse mit Garfield und Maguire zurück in ihren Rollen sollte man sich nicht einstellen. Auch wenn es viele “Beweise” gibt dafür, sollte man definitiv nicht darauf bauen, dass es wirklich passiert. Klar wäre es super, wenn es stimmt. Dennoch empfehle ich sehr mit wenigen Erwartungen in den Film hereinzugehen, sonst ist die Enttäuschung womöglich groß. Man sollte, so oder so, solche Gerüchte skeptisch annehmen. Denn in Zeiten des Internets kann man sich da nie allzu sicher sein.

Aber denkt ihr, dass wirklich all diese Gerüchte stimmen, oder nur ein Teil davon? Lasst es uns gerne wissen!

Random Joke

Ich mag Popkultur-Sachen gern. Ansonsten kenne ich mich gut aus, was Filme und Serien angeht, mit denen ich mich viel beschäftige.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Random Joke

Ich mag Popkultur-Sachen gern. Ansonsten kenne ich mich gut aus, was Filme und Serien angeht, mit denen ich mich viel beschäftige.

Anzeige