Artikel 13 beschlossen!!

Schlechte Nachrichten, Brüssel. Artikel 13 ist beschlossene Sache und fast unter Dach und Fach. Im März wird nochmals darüber gesprochen, aber das ganze rollt immer weiter und das es jetzt noch scheitert ist mehr als unwahrscheinlich. Gerade weil viele Medien kaum darüber berichtet haben wird nun das kommen, was viele nicht ernsthaft erwartet haben – Chaos und Zensur.

Das Thema hätte besser aufbereitet werden müssen, auch im Fernsehen oder vielen anderen Online-Magazinen. Fast nur die Game- und Voll-Online-Magazine haben darüber berichtet und wenn man nur das Internet aufweckt, dann wird es die Anderen nur schwer interessieren. Die Politiker der EU zerstören gerade die Freiheiten im Internet und alles das, was jahrelang besser war an den “normalen” Medien, die inzwischen schon viel von den Online-Diensten ersetzt worden sind. “Broadcast yourself”, das wird bald nicht mehr möglich sein auf YouTube, denn der ultimative Upload-Filter, den besitzt YouTube schon. Besser geht es nicht.

Wenn ich ein Foto von einem Baum mache, das Foto an einen Freund per Mail sende und der es in einem Video ohne mich zu fragen reinnimmt, dann haftet dann YouTube, weil der Filter versagt hat. Doch wie soll so ein Filter das anstellen? Er kann nicht dieses Bild erkennen als meines, da mein Freund es ja auch selber gemacht haben könnte. Der Filter kann das Bild nicht filtern, weil er nicht weiß, wessen Bild das nun ist. Und ich kann jetzt YouTube dazu auffordern mir das Geld zu geben für mein Bild, also die Lizenz dafür. Den Preis kann ich einfach selber bestimmen. Und YouTube muss zahlen, einziger Ausweg: YouTube hat entweder alle Lizenzen (das ist unmöglich, da man nie alle Lizenzen von Bildinhabern jedes noch so kleinen Fotos fragen kann) oder normale Benutzer werden vom Video-Upload ausgeschlossen. Firmen können dann nur noch hochladen, weil diese ganz sicher kein geschütztes Material hochladen.

Axel Voss, der Mann des Artikel 13, der die Idee von Anfang an vertreten ist, der freut sich natürlich. Seine Idee ist fast rechtsgültig. Auch die Hater online meinen, dass diese YouTuber sich jetzt endlich einen richtigen Job suchen können und spotten. Viele haben immer noch nichts verstanden, das auch die Welt vom einzelnen Nutzer auf Twitter betroffen ist und auch dieser KEINE Fotos oder Videos mehr posten könnte. Alle sind betroffen außer eben Unternehmen wie funk, die ja vom Fernsehen ist. Aber wenn ich auf YouTube nur noch Fernsehsendungen nachschauen kann, dann… genau, wozu? Mediatheken gibt es schon zur Genüge. Und YouTubes Motto ist dann auch vorbei. Gegen Geld Videos hochladen? Unsinn. Sowas macht erst Recht keinen Sinn, der Filter muss ja trotzdem funktionieren, auch wenn YT schonmal ein bisschen Geld zum Lizenzen kaufen hat. So funktioniert es dann auch nicht.

Zensur

Zudem öffnet Artikel 13 der Zensur Tür und Tor. Lade ich z.B. ein Lets Play hoch und äußere mich negativ zum Spiel, was man ja darf – siehe Meinungsfreiheit, dann kann ich gestrikt werden. Kritik wird einfach weggesperrt. Und das kann jeder Lizenzinhaber machen. Das Zitatrecht wird auch einfach ignoriert, doch wozu das alles eigentlich, wenn es nur negative Sachen bringt?

-> Damit sollen Inhalte der Künstler geschützt werden.

“Wir wol­len mit Art. 13 errei­chen, dass die Platt­for­men, die ihre Geschäfts­mo­del­le auf der Ver­brei­tung von urhe­ber­recht­lich geschütz­ten Inhal­ten auf­ge­baut haben, für die­se auch bezah­len. Wir ver­lan­gen daher eine Lizenz­pflicht, so dass die Rech­te­inha­ber, näm­lich die Künst­ler, auch fair für ihre Leis­tung ent­lohnt wer­den. Es ist nicht akzep­ta­bel, dass gro­ße Platt­for­men deren Wer­ke ver­öf­fent­li­chen, rie­si­ge Gewin­ne erzie­len und die­je­ni­gen, die die Wer­ke erar­bei­tet haben, nichts erhal­ten. So ist es jedoch momen­tan. Die Künst­ler gehen weit­ge­hend leer aus!”

Axel Voss (CDU, Initiator von Art. 11 und 13)

Die Äußerung mag teilweise richtig sein, aber der Sinn dahinter ist komplett falsch. Die Künstler bekommen nichts, wenn keine Lizenzen verkauft werden. Dann muss der Künstler sich der Sache annehmen und die Bösen einfach striken. Und zwar die Ersteller und nicht die Plattform. Die Plattform kann dafür auch nichts, das ist der Ersteller schuld. Jetzt die Plattform für schuldig zu erklären, das ist genau der falsche Weg.

Axel Voss, seine CDU und das Interview mit HerrNewsTime

Axel Voss ist ja, wie oben gesagt, derjenige, der die “tolle” Idee hatte. Dieser ist deutscher CDU-Poltiker im Europa-Parlament. Gestern wurde er auch interviewt nach der Abstimmung. Da machte er sich nochmals durch sein

“Upload-Filter-Gesetz ohne Upload-Filter.”

Das Video mit dem Interview:

Die CDU hat sowieso gegen den Koaltionsvertrag verstoßen, weil sie dafür gestimmt hat durch den Alleingang des Kanzleramts. Die SPD war von Anfang an gegen den Upload-Filter und das war eine der Bedingungen des GroKo-Vertrags. Aus eben diesen Grund wird momentan viel unter dem Hashtag #NiewiederCDU getweetet, eben auch von berühmten Personen des Internets und YouTube, siehe Gronkh, iBlali und Rezo.

Bis ca. Mitte April ist die Sache zwar noch nicht zu 100 % sicher, aber viele Chancen haben wir nur noch, wenn wir aktiv etwas dagegen tun. Die Piratenpartei hat eine Demonstration dazu ausgerufen (hier). Wenn ihr noch etwas anderes machen wollt, dann schreibt eine Mail an euren Abgeordneten und überzeugt ihn gegen Artikel 13 zu sein! Hier findet ihr eine Liste aller Abgeordneten aus Deutschland und deren Kontaktdaten!

Kommentare zum Thema? Auch Gäste können kostenfrei ohne Account kommentieren!




Über Bastbra 275 Artikel
Hey! Ich bin Bastbra, Owner der Comicschau! Bei Fragen darfst du dich gerne an mich wenden z.B. im Forum. Ich hoffe, dir gefällt alles und du hast viel Spaß auf comicschau.de!

5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
BastbraSchadeDaniel Düsengoof Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Daniel Düsengoof
Mitglied

Für lustige Memes zu dem Thema schaut bei Bstbras Instagram Account vorbei: https://www.instagram.com/bastbratv/ 😉

Schade
Gast
Schade

🙁