Comicschau
Nach Twitter-Kontroverse: Shary Reeves löscht eigenen Account 7
Fotocollage

Nach Twitter-Kontroverse: Shary Reeves löscht eigenen Account

Nach Twitter-Kontroverse: Shary Reeves löscht eigenen Account 8 Listen to this article

Kaum zwei Tage nach ihrem fraglichen Greta Thunberg-Tweet zieht sich die Journalistin und Moderation Shary Reeves von der Plattform Twitter zurück. Vorher hatte sie gegen die Klimaaktivistin Thunberg geschossen, eine Antwort ihres alten Kollegen Ralph Caspers bekommen und sich dann erklärt. Nun hat sie scheinbar ihren Account deaktiviert.

Shary Reeves hatte sich gestern mit einem Tweet über Lützerath nicht unbedingt Freunde gemacht. Nachdem dann ihr ehemaliger Kollege von „Wissen macht Ah!“ auch noch eine „Ratio“ auf ihrem Tweet dagelassen hatte und binnen weniger Stunden über 10.000 Likes sammelte (wir berichteten), hat sie ihren Account nun gelöscht.


Shary Reeves Twitter-Comeback ist fraglich

Reeves war seit 2011 auf der Plattform, ihr Kollege Caspers seit 2009. Trotz ihrer langen Zeit sind jedoch beide Moderatoren keine große Twitter-Prominenz gewesen, Caspers ist mit 40.000 Followern zwar ein größerer Account, Reeves selbst hatte aber weniger als die Hälfte. Nun hat sie ihren Twitter-Aufritt namens „hoofenpoofer“ aber gelöscht.

Das heißt konkret, dass sie jetzt noch etwa einen Monat Zeit hat, den Account wiederherzustellen. Tut sie das nicht, wird ihr Account nach dem Monat gelöscht und bleibt dann auch in diesem Zustand. Ob Reeves mit der Account-Deaktivierung lediglich ihren kleinen „Shitstorm“ – obwohl es sich eigentlich nur um einen einzigen Tweet handelte – überbrücken möchte oder sich jetzt entschied, nach ihrem Statement die Plattform eben doch zu verlassen, muss die Zukunft zeigen.

Was genau passiert war und wie Ralph Caspers Shary Reeves auf Twitter wohl eine der größten Ratios jemals verpasst hat, haben wir bereits vor wenigen Stunden hier erklärt. Ob Reeves nach den 30 Tagen zurückkehren wird, bleibt also erst einmal ungewiss.

Avatar-Foto

Bastian

Herausgeber und Autor, nimmt sich selbst weniger ernst als Bielefeld, oft sarkastisch, kreativ und Gelegenheitskritiker.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

6 Kommentare
meiste Bewertungen
neueste älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Kasio3

Ist vielleicht besser, wenn sie erstmal ne Weile Pause macht. Das Ganze scheint ihr echt nicht gut getan zu haben. Und auf Twitter wird man sowieso schneller missverstanden, als man etwas missverständliches sagen kann, da bringen dann auch Statements oft nur wenig.

Horst Neumann

Schön wie immer gleich der selbstgerechte Internet Mob zur Stelle ist. Reeves mag mit ihrer Aussage daneben gelegen haben, das macht aber ihre Kernaussage nicht unwahrer. Thunberg, Neubauer und all diese Langzeitstudenten mit Allergie auf echte Arbeit, sind unerträgliche Heuchler, die sich wie Politiker mit Neben-Aktivitäten und Auftrags-Gesülze eine goldene Nase verdienen. Schnell noch ein paar medienwirksame Bilder in Lützerath die man an die Presse verkauft und dann schnell weg. Gerhard Uhlenbruck (Biologe) hat es mal treffend beschrieben. „Manches in der Welt wäre anders, wenn man mit bestimmten Dingen nichts verdienen würde!“ Und genau deshalb gebe ich nichts auf das… Weiterlesen »

Anzeige

Werbung

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.