COMICSCHAU
offen und ehrlich rezo statement funk
Videozitat

Offen un‘ ehrlich veröffentlicht Statement zu Rezo-Angelegenheit

Nachdem die Kritik am Funk-Format „offen un‘ ehrlich“ aufgrund des Rezo-Videos des Kanals sehr groß gewesen ist, hat man dort nun nach zwei Wochen Reflexion das bereits damals angekündigte Statement veröffentlicht. Darin gibt man sowohl Punkte zu, weist jedoch auch welche zurück und hinterfragt, wie Rezo diese aufgegriffen hatte.

Ausgangssituation war ein mehr als unglücklich geratenes Video von offen un‘ ehrlich, indem diese Rezo kritisieren wollten und bei der Recherche und der Kommunikation mit Rezo dann immer mehr merkten, dass dies ohne weiteres gar nicht so einfach möglich ist – später publizierte man dann ein positives Video, zeigte jedoch bei der vorherigen Kommunikation so viele Fauxpas, das Rezo sich dazu später nochmal äußerte.

Unter anderem in der Kritik waren dabei Recherche, Kommunikation, Hintergrundwissen und einige weitere Punkte.

Offen un‘ ehrlich Statement zu Rezo gibt viele Fehler zu

Im jetzt erschienen Statement gibt Robert vom offen un‘ ehrlich-Team viele der gemachten Fehler zu, entschuldigt sich für diese und kündigt an, dass es nun eine zusätzliche Instanz für die Überprüfung von Videos vor dessen Upload gebe – ein Mechanismus, der bei Funk bereits normal war, davor aber gescheitert ist und deshalb nun noch unterstützt werden soll, explizit konzentriert auf die Repräsentation der Influencer und Firmen in den Videos.

Dass man bereits vorher suggerierte, es gäbe eine Art Ergebnis, noch bevor die Recherche zu Ende war, bezeichnete Robert selbst als „sehr dumm“ und entschuldigte sich ebenfalls dafür.

Auch bei der Einblendung von Memes möchte man in Zukunft etwas vorsichtiger umgehen und nicht jedem direkt reine Geldmacherei unterstellen, wie es zuletzt unglücklich vorgekommen war.

Ebenfalls interessant:  GermanLetsPlay hört mit YouTube auf und spricht über Krankheit

Einige Fehler wurden jedoch auch zurückgewiesen

Beim Thema „Videomitschnitte“ allerdings kam man zu dem Ergebnis, dass es durchaus nicht normal sei, dass man diese nach dem Interview weiterschicken würde, auch deshalb, weil man das Material ja als Erstes veröffentlichen wolle und aus diesem Grund nicht direkt alles weiterschicken könnte. Nach Absprache mit anderen Journalisten, dem Sender und anderen befand man das Versenden als unüblich.

Offen un‘ ehrlich Statement: „Das können wir besser“

Einige Zitate und Ausschnitte seien zudem von Rezo aus dem Kontext gezogen worden, wie zum Beispiel die tatsächlich dumme Aussage von der Moderation Stevie, die behauptete, man könnte den Vitamin-D-Mangel mit ein bisschen Hand aus dem Fenster halten problemlos ausgleichen. Diese Aussage sei in einem Gespräch entstanden, sofort geklärt worden und nur ihr eigenes Wissen zu dem Zeitpunkt gewesen – und vor allem kein Teil der Recherche.

Und auch die Aussage „Also bei irgendwie 20 Placements in einem Jahr, kann ja nicht jedes sauber sein“ scheint so nicht gestimmt zu haben, da sie aus einem Gedächtnisprotokoll kam und offenbar in einem ganz anderen Kontext fiel, als man mit More Nutrition über den Kanal als Ganzes sprach und Rezo gar nicht anwesend war. Etwaiges ist also gar nicht wirklich als Aussage so gefallen.

Die Vergabe von Funk-Ideen innerhalb des Netzwerkes sei zudem auch nichts Ungewöhnliches, da man sie vom Instagram-Kanal darauf angesprochen hatte, diese Sache doch zu übernehmen, da es ansatzweise in dessen Bereich fallen würde. Die Kommunikation dessen war dabei aber wohl etwas lau geraten.

Weiterhin Gesprächs-offen für Rezo und Fehlern bewusst

Das Fazit ist vor allem, dass man zukünftig besser sein möchte als das nun abgelieferte Video und dass dieses auch nicht repräsentativ für andere Videos stehen könnte, da diese alle anders entstanden wären – nämlich abgetrimmt auf einen Themenbereich und nicht auf so viele Kooperationspartner. Hier hätte man, wie man zugibt, auch besser vorgehen und von Anfang an feste Zeiten und Partner nennen müssen.

Ebenfalls interessant:  Julien Bam und seine Kanäle auf YouTube wurden gehackt

An all diesen Stellen möchte offen un‘ ehrlich in Zukunft ansetzen und diese weitaus besser gestalten. Zudem ist man offen für ein Gespräch mit Rezo, um vielleicht noch offene Punkte zu besprechen und dafür zu sorgen, dass der Fall tatsächlich transparent und „offen und ehrlich“ aufgeklärt wird, wie man es schließlich auch im Namen trägt. Inwiefern Rezo jetzt darauf reagiert, bleibt jedoch noch abzuwarten.

Redaktion

Redaktion der Comicschau. Mehr Informationen finden sich auf der Seite des Teams.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
meiste Bewertungen
neueste älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Random Joke

Man kann wirklich nur hoffen, dass man auch besagtes wirklich umsetzen wird. Auf jeden Fall gut, dass sie so reagiert haben, im Punkto: Manche Sachen aus dem Kontext gerissen kann man auf keine der beiden Seiten so genau wissen, wer denn nur recht hat, aber da könnte ich mir wirklich denken das paar diese wirklich ohne Kontext genommen wurden aus Rezo´s Seite, naja mal abwarten wie es damit nun weitergeht. Die Kritik einsehen ist auf jeden Fall ein schritt in die richtige Richtung

Anzeige

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.