Minecraft Earth – Das neue Pokémon Go? – GAMING

Erwartungen & Hoffnungen

Vor ein paar Wochen wurde per Trailer etwas Neuartiges von Microsoft angekündigt. Hier hebt eine Frau das Handy eines Unbekannten (vermutlich Microsoft-Mitarbeiter) auf, weil er ihres mitgenommen hat. Sie will ihm noch hinterherlaufen, allerdings ist es da schon zu spät. Dann schaut sie auf das Handy und sieht Minecraft. Aber anders, ganz anders. Die Minecraft-Welt hat Ähnlichkeiten mit der aus der Welt, in der sie sich befindet, Ähnlichkeit mit ihrer Umgebung. Sie ist verwundert und erkundet ihr Umfeld mit dem Handy, jedoch nur wenige Minuten, denn dann kommt der Entwickler und nimmt sein Handy und gibt ihr Ihres zurück. Fasziniert schaut sie ihm noch hinterher: Was erwartet uns da?

Anzeige

Dieses Spot an Microsoft zum Zehnjährigen von Minecraft herausgebracht. Schnell wurde eine Sache gemutmaßt: Minecraft GO? Würde Microsoft mit Mojang zum 10-Jährigen eine Minecraft-Version der Pokémon Go-App herausbringen? Was würde uns erwarten? Das Rätsel wurde erstmal nicht gelöst, nun aber kündigte Microsoft nur wenige Wochen später Minecraft Earth an. Ein Minecraft an die reale Welt angepasst. Das dürfte auch höchste Zeit geworden sein, denn Minecraft erfreute sich nicht mehr so großer Aufmerksamkeit in der Games-Szene, eher ein altbekannter Bestseller, der in die Jahre gekommen ist. Mit dem angekündigten HyTale verlor Minecraft zudem auch an Zustimmung, da HyPixel (Hersteller von HyTale und Server-Netzwerk für Minecraft) im Gegensatz zu Mojang oder Microsoft sich stark an die Spieler gerichtet hat und auf deren Wünsche eingegangen ist. Das hatten die Minecraft-Hersteller in den letzten Jahren aus den Augen verloren und stattdessen für die Spieler „unnötige, neue Funktionen gebracht. So rechnen viele damit, dass dieser Schritt jetzt kommt, damit Minecraft wieder in die Aufmerksamkeit gerät und man das Indie-Spiel nicht vergisst. Denn seit Fortnite hört man kaum noch so etwas wie „Hat jemand Lust Minecraft zu spielen?“, das was Minecraft damals war, ist heute Fortnite.

Pokémon hatte dieses Problem ähnlich, doch sie hatten den Vorteil, dass sie für die „Älteren“ immer bleiben würden, da sie mit Pokémon aufgewachsen sind. Und Nintendo würde so schnell nicht an Popularität verlieren, Mojang allerdings schon eher, da aus diesem Hause eigentlich nicht viel außer Minecraft erfolgreich wurde. Auch Microsoft stellt keine anderen namhaften Spiele her. Die Idee von Pokémon Go 2016 wäre also eine gute Idee Minecraft wieder alltagstauglicher zu machen, tauglicher als je zuvor. Zudem lassen erste Bilder darauf schließen, dass diese Version von Microsoft durchaus besser werden könnte als die von Nintendo. Bessere Grafik, schöneres Design, mehr Spiel. Aber ob das Minecraft noch retten kann? Oder nur ein Mittel zum Zweck, um vielleicht noch ein paar Monate Aufschub zu bekommen, bis das Original-Minecraft signifikante Änderungen bekommt? Denn die neueren Minecraft-Versionen bieten gerade mal das, was Minecraft-Mods von Freizeit-Entwicklern schon vor Jahren geboten haben. Und das für ein Unternehmen wie Microsoft? So ist es jedenfalls weniger verwunderlich, dass es kaum andere bekannte Spiele von Microsoft/Mojang gibt. Und wenn man das dann auf Minecraft Earth überträgt, was kann uns dann erwarten? Vielleicht ja die Leistung, die eben nicht in Minecraft gesteckt wurde? Doch wieviel Sinn würde es machen den Support für einen Klassiker einzuschränken, um der Idee von Nintendo nach zu eifern?

Was uns Minecraft Earth am Ende dann bringt, ist allerdings nichts als ein Blick in die Zukunft, die wir nicht kennen. Fraglich bleibt allerdings, ob es dem gerecht werden kann, was momentan für Erwartungen daran gestellt werden. Ebenfalls fraglich ist auch, wieviel dieser Aufschwung Minecraft noch bringt und vor allem wie lange. Vielleicht steckt hinter Minecraft Earth aber auch etwas viel Größeres, eine neue Generation an Spiel-Entwicklung, vielleicht sogar das Minecraft 2.0, das Microsoft bis jetzt immer verneint hatte. Letztendlich müssen wir uns doch überraschen lassen, wohin uns Microsoft diesmal bringen wird. So bleibt für uns, wie auch für die Frau im Teaser, nur eines übrig: Erwartung, was das wohl sein wird.

Über Bastbra 367 Artikel
Hey! Ich bin Bastbra, Owner der Comicschau! Bei Fragen darfst du dich gerne an mich wenden z.B. im Forum. Ich hoffe, dir gefällt alles und du hast viel Spaß auf comicschau.de!

2
Kommentieren

avatar
1 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
BastbraDaniel Düsengoof Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Daniel Düsengoof
Mitglied

Rechtschreibfehler im Titel! 😉

Aber „Pokemon“ hört sich auch ganz gut an… Hey Bastbra, mir kommt da ne Idee! hast’e Lust Pokemon mit Pokekon Konkurrenz zu machen? WIR WERDEN REICH JAAAA!!!